Lady Ophelia meets Luisan

-Werbung-

Die erste Arbeitswoche in diesem Jahr hat gerade erst begonnen und nach kaum 3 Tagen bin ich schon wieder urlaubsreif. Nun ja, ich denke mal, dass es nicht nur mir so geht.

An solchen stressigen Tagen trage ich dann am liebsten bequeme Kleidung, was aber nicht heißt, dass es nicht schick sein darf. Und da kommt eines meiner liebsten Schnittmuster, die Lady Ophelia, ins Spiel.

Lady Ophelia ist ein Schnittmuster von Mialuna, das einerseits als Kleid und andererseits als Shirt genäht werden kann. Dieses Mal wurde es ein Shirt. Der Amerikanische Ausschnitt ist absolut zeitlos und wirkt immer elegant. Demnach verwende ich dieses Schnittmuster ruhigen Gewissens auch nach beinahe 3 Jahren nach Veröffentlichung noch immer sehr, sehr gern.

Perfekt zu diesem Schnittmuster passt natürlich dieser traumhaft schöne Modal namens Luisan. Er trägt sich einfach herrlich und wurde von Sandra Paradiek/Miss Patty entworfen. Kombiniert habe ich diesen Modal von Lillestoff mit Schwarz. Ein paar Eyecatcher in passendem Türkis habe ich dann noch mit Covernähten und Kamp Snaps gesetzt.

Ich bin jedenfalls mega happy mit meinem Shirt. Es ist hübsch und super bequem zugleich. Außerdem lässt sich es hervorragend zu einer schwarzen Hose oder einem Rock tragen.

Habt ihr es auch gerne bequem ohne auf schicke Eleganz verzichten zu müssen? Bei mir ist das immer hoch im Kurs. Und genau aus diesem Grund nähe ich so gern!

Habt noch einen schönen Donnerstag, ihr Lieben. Bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Lady Ophelia von Mialuna

Stoff: Modal Luisan von Lillestoff, Design: Sandra Paradiek/Miss Patty –wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl
biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage

Blue Atoll

Modal Blue Atoll

Das Schnittmuster Zoe von Rosa P. ist eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Kleider, das ich schon wirklich oft in verschiedensten Varianten genäht hatte. Aber eine Zoe aus Modal ohne Ärmel befindet sich bislang noch nicht in meinem Kleiderschrank.

Nun hatte ich eines Tages diesen wundervollen Modal Blue Atoll von Lillestoff zum Designnähen zugeschickt bekommen und sofort war mir klar, dass ich mir daraus eine Zoe nähen möchte. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Dieser Modal zeichnet sich durch seinen hohen Tragekomfort aus und in das edle Design von enemenmeins bin ich ohnehin total verliebt. Ganz abgesehen davon passen diese Farbtöne auch noch perfekt zu mir.

Übrigens ist der Modal Atoll auch noch in dem Farbton Rose erhältlich. Mmh, jetzt bin ich schon schwer am Überlegen, was ich mir daraus Hübsches zaubern könnte!vDenn meine allerliebste Monika von Tommy & Lilly wird diese beiden Modal-Stoffe kommende Woche auch in ihrem Laden haben. Shoppingfreude also vorprogrammiert!

Ärmellose Zoe

Meine Zoe-Kleider aus dem lieblichen My Rose, dem fantastischen Retrovival sowie dem Statementjersey I love to sew kennt ihr ja schon und könnt ihr gerne nochmals die Einzelheiten dazu nachlesen.

Grundsätzlich habe ich beim Schnittmuster nichts geändert, lediglich der Ausschnitt wurde von mir etwas angepasst und auf die Ärmel habe ich ja zur Gänze verzichtet. Alle offenen Kanten habe ich mit einer simplen Streifenversäuberung eingefasst. Das sieht wirklich sehr edel aus. Für den unteren Saum nahm ich den Rollsaum meiner Overlock – der schnellste und hübscheste aller Säume, wie ich meine.

Ich hoffe, mein Kleid gefällt euch und wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag, ihr lieben Herzen! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

 

Stoff: Modal Blue Atoll von Lillestoff, Design: enemenemeins – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Kleid Zoe von Rosa P.

 

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 11.08.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Next Generation – Geometric in Grau

Viele von euch fragten mich nach dem Eisblumen-Blogpost, welches Kleid ich zu meinem Mantel trug. Und viele von euch erkannten das Schnittmuster auch sofort, denn dieses Kleid/Shirt ist ja momentan in aller Munde – die Lady Ophelia von mialuna! Schon als ich die ersten Probenähergebnisse auf Facebook sah, wusste ich, dass dieser Schnitt genau meins ist. Ich hatte ja schon einige Schnitte von mialuna für mich genäht, wie z.B. die Lady Mariella, Lady Shiva, Lady Pepe, und eines hatten alle diese Schnittmuster gemeinsam: Sie passten mir wie angegossen! Die Lady Ophelia ließ allerdings einige Zeit auf sich warten, aber kaum war sie online, hielt ich eine gute Stunde später auch schon das erste Shirt in meinen Händen. Somit war klar, das Kleid war der nächste Schritt zu meiner Glückseeligkeit!! <3

IMG_8183

Aber ein noch viel größeres Glücksgefühl bekam ich, als mir die liebe Natascha von Naev … designt! den Biojersey Geometric in Grau von Lillestoff zum Probevernähen zur Verfügung stellte! <3  Was für eine Freude! Nachdem mir das senfgelbe Schwalbenkleid zur Eisblume so gut passte, wusste ich, dass ich mir mein nächstes Ophelia-Kleid aus genau diesem Geometric nähen werde.  Kombiniert und ergänzt habe ich die Ärmel aus türkisem Baumwolljersey, da auch genau diese Farbe aus dem grauen Geometric hervorblitzt. Um einen Gürteleffekt zu bekommen, trennte ich vom unteren Ende der beiden Oberteile einen 5 cm breiten Streifen parallel zur unteren Schnittmusterkante ab und schnitt ihn auch aus dem türkisen Jersey plus Nahtzugaben zu. Anschließend nähte ich diese Streifen an die jeweiligen Oberteile wieder an. Da ich meine Kleider und Röcke meistens unterfüttere, nähe ich bei Kleidern mit Rockunterteilung zuerst das komplette Oberteil fertig. Erst dann verbinde ich die beiden fertiggenähten Röcke (Ober- und Futterrock) mit dem Oberteil. Ein paar hellgraue Kampsnaps im Ausschnitt- und Gürtelbereich komplettierten mir das Outfit.

IMG_8184IMG_8185IMG_8186

Weiterlesen