Vienna

Schande über mein Haupt, dass ich euch dieses mega tolle Design namens Vienna erst heut vorstelle! Dabei ist Vienna bereits vorige Woche schon erschienen. Aber manchmal gelingt es mir einfach nicht, alle Termine unter einen Hut zubringen.

Dass ich erst heute über Vienna schreibe, liegt im Speziellen auch daran, dass ich vom Entstehen des Ausschnittes Bilder für eine Anleitung machte. In der Anleitung geht es um den derzeit so angesagten Karreeausschnitt. Ich zeige in der Anleitung, wie ihr euch ganz einfach diesen Ausschnitt mittels Patternhack nachnähen könnt. Die umfangreiche Anleitung dazu findet ihr im Beitrag Karreeausschnitt nähen mit Patternhack für den Bernina-Blog.

Als Schnittmuster für diesen Patternhack diente mir wieder das Kleid Menina aus dem Lillestoff-Magazin No. 3. Ein ähnliches Kleid nähte ich mir schon einmal. Den Blogpost dazu findet ihr hier. Das Vienna-Kleid ist jedoch mit simplen Flügelärmeln ausgestattet, welche den hochsommerlichen Look meines Kleides vervollständigen.

Nun aber zurück zu diesem wunderschönen Stoff von Lillestoff. Ist das nicht eine wunderbare Blumenpracht? Die liebe Pamela alias enemenemeins hat sich mit diesem floralen Design wieder einmal selbst übertroffen. Um so größer war die Freude, als ich diesen so schönen Baumwolljersey zum Vernähen zugesandt bekam.

Im Shop von Lillestoff habt ihr wieder die Wahl der Qual, denn ihr könnt euch Vienna auf Webware, Summersweat oder Jersey jeweils in feinster Bioqualität drucken lassen. Da sollten keine Nähwünsche mehr offen bleiben!

Ich wünsche euch viel Freude mit meiner Anleitung! Falls ihr Fragen dazu habt, dann lasst es mich wissen und schreibt mir in den Kommentaren.

Alles Liebe und bis bald, eure Janine.

-Werbung-

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Vienna, Design enemenemeins – wurde mir von Lillestoff zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster: Menina aus dem Lillestoff-Magazin No. 3

Fotos: Fotogeschichten Gerl

Große Frauen

Das Design

Große Frauen ist ein Design, das ich schon einmal vernähte. Damals war dieses Design in Blau auf Modal gedruckt und ich nähte mir daraus einen aufregenden Jumper. Für die Neuauflage des Designs hat die großartige Susalabim ihre großen Frauen mit Farbverläufen spielen lassen und herausgekommen sind zwei tolle Farbstellungen, nämlich blaupink und blaugrün.

Für mich gab es blaupink. Diese Farbstellung mag ich ganz besonders. Ihr könnt euch dieses Design in beiden Farbstellungen ganz nach Belieben wieder auf vier verschiedene Stoffqualitäten drucken lassen – entweder auf Micromodal, Baumwolljersey, Summersweat oder auf Baumwollwebware. Und auch dieses Wochenende (26.06./27.06.2021) bekommt ihr mit meinem Promocode JAFI10 10 % Rabatt auf das Design Große Frauen. Viel Freude beim Shoppen und natürlich beim Vernähen! 

Das Schnittmuster

Da mein Andruck auf Summersweat war, entschied ich mich für dieses tolle Schnittmuster aus der Fibre Mood 14 namens Vera. Das Besondere an diesem Shirt ist der Ausschnitt. In der Vorlage war der Ausschnitt zumeist aus Bündchenstoff oder aus anderen Stoffqualitäten in der gleichen Farbe. Das wäre in meinem Fall nicht möglich gewesen. Also musste ich mir einen passenden Farbton raussuchen, der mit Blaupink harmoniert.

Ich kramte viele verschiedene Bündchenstoffe aus meinem Fundus hervor, bis ich bei diesem Beerenton hängen blieb. Mir gefällt das Endergebnis außerordentlich gut. Und wer sagt denn eigentlich, dass dieses Schnittmuster nur aus einfärbigen Stoffen funktioniert? Das kann ich in diesem Fall ganz eindeutig widerlegen. Manchmal muss man einfach experimentieren, um über sich hinauswachsen zu können. Na gut, ganz so pathetisch war es nun doch nicht, dennoch grundsätzlich eine richtige Philosophie.

Die Nähphilisophie

Und welcher Philosophie folgt ihr beim Nähen? Immer munter drauflos, ohne Rücksicht auf Verluste? Oder lieber überlegt und zurückhaltend? Manchmal vielleicht entscheidungsfreudig und mutig, manchmal eingeschüchtert und ängstlich? Für jedes Projekt, sei es noch so klein oder groß, benötigt man die richtigen Kniffe. Es gilt kleine oder große Herausforderungen zu meistern und genau aus diesem Grund mag ich das Nähen so. Es ist so vielseitig, erfordert ein gewisses Maß an Geduld sowie Genauigkeit und es ist niemals langweilig.

Habt noch ein schönes Wochenende, ihr Lieben! Bis bald! 👋🏻💕

– Werbung –

KURZ ZUSAMMENGEFASST:

Stoff: Summersweat Große Frauen in Blaupink, Design Susalabim – erscheint am 26.06.2021 und wurde mir von Lillestoff zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster:
Shirt Vera: Fibre Mood

Fotos:
Fotogeschichten Gerl

Walparade

Oh, heute ist schon Karfreitag! Aber dieser Tag ist hier in Österreich kein Feiertag, obwohl viele Menschen an diesem Tag frei haben. Ich ebenso. Bei uns fängt Ostern dennoch erst so richtig am Samstag nach der Fleischweihe an. Danach gibt es traditionell die Osterjause mit selbst gebackenem Osterbrot, geweihtem Fleisch und natürlich Ostereiern. Und ich denke, zu diesem Essen wird mich mein Walparade-Shirt samt Lederröckchen begleiten. Ich werde jedoch eine warme Leggins samt Strickjacke brauchen, denn die Wetteraussichten sind für morgen alles andere als gut.

Walparade ist ein ganz entzückendes Design, das die wunderbare Katrin von Et Voilà für Lillestoff in zwei verschiedenen Farbstellungen entworfen hat – in Blau/Rot und in Altgrün/Senf. Dieses Design kann man in fünf verschiedenen Stoffqualitäten aussuchen: Micromodal, Baumwolljersey, Summersweat, Baumwollwebware und auf Canvas. Wow, da bleiben keine Nähwünsche mehr offen!

Auch an diesem Osterwochenende (03.04./04.04.2021) könnt ihr wieder von meinen Promocode JAFI10 Gebrauch machen und euch 10 % Rabatt auf dieses Design sichern. Ich wünsche euch viel Spaß beim Shoppen!

Wer ist Walter?

Bei meinem Shirt aus Walparade in Blau/Rot fühle ich mich ein bisschen wie ein Lemming, denn in unserer Lille-Designgruppe wird dieses Shirt rauf und runter genäht. Jedes einzelne Shirt ist ein Traum! Also musste ich dieses Schnittmuster unbedingt auch für mich ausprobieren.

Dieses Fake-Wickeltop ist sehr körpernah geschnitten. Je nachdem welche Stoffart – mit mehr oder weniger Elastananteil – man verwendet, sitzt es etwas enger oder lockerer. Es kann in zwei verschiedenen Längen, mit oder ohne Wickelband und in drei verschiedenen Ärmellängen genäht werden. Und wie heißt nun dieses Wrap-Top? Mein Gott, Walter!

Warum Kim?

Walter ist ein Schnittmuster von Sewingmachina, welches ich mir bei Etsy im Bundle mit dem Stufenrock Manfred besorgt habe. Wie ihr seht, habe ich mir aber nicht den Stufenrock dazu genäht. Mir gefiel der Bahnenrock Kim von Schnittmusterberlin aus schwarzem Kunstleder so gut, dass ich mir auch so einen nähen wollte. Und als mir dann auch noch das farblich passende Kunstleder zu meinem Walparade-Walter-Top über den Weg lief, war die Sache entschieden.

Kim fällt mit Kunstleder wirklich besonders schön. Ganz abgesehen davon ist der Rock super schnell genäht, da er aus Kunstleder weder versäubert noch gesäumt werde muss. Ein absolutes Last-Minute-Projekt, das auch noch anfängertauglich ist.

Ich wünsche euch ein schönes Osterfest im Kreise eurer Lieben und bleibt vor allem gesund! Bis bald, eure Janine

-Werbung-

FACTS:

Shirt:
Stoff: Biobaumwolljersey Walparade in Blau/Rot, Design von Et Voilà  – wurde mir gratis zum Designnähen von Lillestoff zur Verfügung gestellt und seit ab 01.04.2021 im Shop erhältlich.
Schnittmuster: Wrap-Top Walter von Sewingmachina by Etsy im Bundle gekauft

Rock:
Stoff: Kunstleder – gekauft bei Happy Home, Seiersberg
Schnittmuster: Bahnenrock Kim von Schnittmuster Berlin

Fotos: Fotogeschichten Gerl