Fantasyfruit

Heute erscheint bei Lillestoff ein recht verspieltes Design namens Fantasyfruit. Fantasyfruit wurde von der großartigen Enemenemeins entworfen. Aber dieses Design kommt nicht alleine, sondern hat noch einen ganz tollen Begleiter namens Grid. Beide sind wirklich richtig toll!

Ich mag Designs wie Fantasyfruit sehr, weil sie sich leicht kombinieren lassen. Wie ihr seht, trage ich zu diesem Design kräftiges Blau. Das funktioniert ganz bestimmt auch mit anderen unifarbenen Stoffen. Eine ganz tolle Kombi findet ihr auch bei Hannahlicious.

Schaut mal auf der Seite von Mialoma und Rachel’s Glücksnaht vorbei. Dort findet ihr mega hübsche Designbeispiele von Grid. Aus Grid würde ich mir gerne noch eine Hose nähen. Also werde ich meinen guten Vorsatz für dieses Jahr, keine oder nur sehr wenig neue Stoffe zu shoppen, wohl etwas aufschieben müssen.

Und da wären wir auch schon beim Thema “Shoppen”. Mit meinem Promocode JAFI10 erhaltet ihr bei Lillestoff am Samstag, 16.01.2021, und Sonntag, 17.01.2021 auf Fantasyfruit 10 % Rabatt. Es gilt pro Bestellung immer nur ein Code. Viel Spaß beim Shoppen!

Ui, jetzt hätte ich doch fast vergessen, etwas zum Schnittmuster zu erzählen! Gesehen habe ich diesen Hoodie bei der großartigen Christina von Käferlgeschäft. Sie hatte vor Kurzem den Hug Hoodie für ihren süßen, kleinen Sohn genäht. So etwas in der Art suchte ich für mich schon länger.

Natürlich hätte ich ein vorhandenes Schnittmuster dementsprechend adaptieren können. Aber wozu experimentieren, wenn es so ein Schnittmuster nicht nur für Kinder sondern auch für Teenager und Erwachsene schon gibt? Ihr findet den Hug Hoodie beim britischen Schnittmusterersteller Madeit Patterns.

Mir gefällt mein Hug Hoodie richtig gut. Ich überlege mir schon den nächsten zu nähen. Allerdings brauche ich dazu noch zusätzliches Material, wie z.B. Bündchen. Meine Vorräte neigen sich langsam dem Ende zu. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht gerne im Internet bestelle.

Viel lieber suche ich mir in einem Geschäft meines Vertrauens alles aus. Aber daraus wird wohl so schnell nichts. Corona hat uns noch immer fest im Griff und wann der Handel bei uns endlich mal wieder aufsperren kann, steht noch in den Sternen.

In diesem Sinne heißt es: Durchhalten, durchhalten, durchhalten! Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und bleibt vor allem gesund! Bis bald, eure Janine.

-Werbung-

FACTS:

Stoff: Biosummersweat Fantasyfruit, Design von Enemenemeins – wurde mir gratis zum Designnähen von Lillestoff zur Verfügung gestellt und ist ab 16.01.2021 im Shop erhältlich.

Schnittmuster: Hug Hoodie von Madeit Patterns

Fotos: Fotogeschichten Gerl

Logo Gerl

Paradies blue

Ist es nicht so, dass wir im Winter oft vom Sommer träumen und natürlich auch umgekehrt? Bei Paradies blue, diesem traumhaftschönen Stoffdesign von Tante Gisi, fällt es mir definitiv nicht schwer, von Sonne, Strand und Meer zu träumen. Aber seht selbst!

Als ich von Lillestoff diese wunderschöne Webware zum Designnähen bekam, fing es in meinem Kopf ordentlich an zu rattern. Da es sich hier um einen Panelstoff aus feinster Biobaumwolle handelt, musste ich mir gut überlegen, was ich daraus nähe. Ich wollte keineswegs das Panel zu sehr “zerschneiden” und unbedingt alle Facetten des Designs unterbringen.

So habe ich etliche Schnittmuster hin und her gewälzt. Fündig bin ich dann bei einer älteren Burda Easy geworden. (Anmerkung: “Easy”, weil man die Schnittmuster gleich ausschneiden und verwenden kann und es bebilderte Anleitungen gibt. Definitiv nicht, weil die Schnittmuster besonders “easy” zu nähen sind.)

Dieses Blusenkleid wurde von mir allerdings etwas adaptiert. So habe ich dem Kleid seitlich Eingriffstaschen und ca. 10 cm lange Gehschlitze hinzugefügt. Außerdem habe ich es in der für mich passenden Höhe gesmokt. Smoken ist wirklich eine großartige Sache, um Webware mehr Form zu verleihen, ohne dass die Bequemlichkeit darunter leidet.

Da der Ausschnitt komplett mit Belegen genäht ist, kann man die Seiten der Ausschnittschlitze einfach nach außen knicken. Durch einfaches Bügeln mit Dampf habe ich sie dann in Form gebracht. So wirkt der Ausschnitt etwas offenherziger, kann aber nach dem Waschen jederzeit wieder in den Ursprung zurückversetzt werden.

Und jetzt habe ich ganz im Sinne der #lillefamiliy noch eine mega tolle Überraschung für euch!!

Mit meinem Code JAFI10 erhaltet ihr am Samstag, 09.01.2021, und Sonntag, 10.01.2021 10% auf Paradies blue bei Lillestoff. Beeilt euch aber, denn dieser Code ist nur an diesen beiden Tagen gültig. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Shoppen! 

Angesichts der Tatsache, dass nachts hier die Temperaturen einige Grade unter Null fallen, träume ich weiter vom Sommer und wünsche euch noch ein schönes Wochenende! Bis bald, ihr Lieben, und bleibt schön gesund!!

-Werbung-

Facts:

Stoff: Panel Paradies blue, Design von Tante Gisi, aus Biobaumwolle (Webware) – wurde mir gratis zum Designnähen von Lillestoff zur Verfügung gestellt und ist ab 09.01.2021 im Shop erhältlich.

Schnittmuster: Burda Easy HW 2015 – adaptiertes Blusenkleid

Fotos: Fotogeschichten Gerl

Logo Gerl

Pink oder gelb

Obwohl ich sehr gerne bunte, fröhliche Stoffdesigns mag, bin ich auch ein totaler Fan von Schwarz-Weiß mit einem Schuss Grau. Dazu kann man farblich einfach alles kombinieren! In meinem Fall konnte ich mich nicht zwischen Pink oder Gelb entscheiden. Egal, denn auch Rot, Blau oder Grün würden zu diesem Outfit perfekt passen.

Rock:

Vernäht habe ich für diesen Rock den Summersweat Streusel. Dieses Design ist der Kombistoff zu Giraffenstark, den ich auch ganz toll finde (auch wenn er eigentlich für Kinder ist). Beide Designs sind von der großartigen enemenmeins. Da mir nur knapp 90 cm zur Verfügung standen, sollte es ein kurzer Rock werden.

Entschieden habe ich mich dann für den Rock Plüschappel von Kystbarn. Ich muss ehrlich gestehen, ich hatte nicht erwartet, dass dieser “kleine” Rock so viel Zeit in Anspruch nimmt. Es gibt jede Menge Schnittteile und da ich mich dazu entschieden hatte, alles mit Paspel zu nähen, wurde es eine etwas längere Nacht. Aber wie ich finde, hat es sich definitiv ausgezahlt.

Ein ganz besonderes Highlight sind die Herztaschen. Sehr schick! Ich werde mir diesen Rock bestimmt noch einmal nähen, wahrscheinlich dann aber doch eine Größe kleiner. Spannend finde ich, dass man Plüschappel auch aus fester Webware nähen kann. Da hab ich schon einige Ideen.

Die Anleitung ist sehr gut bebildert und recht ausführlich. Verständlich, dass über die Verarbeitung mit Paspelband nicht auch noch separat etwas geschrieben wurde. Na, vielleicht knipse ich das nächste Mal einfach mit.

Oberteil:

Zu diesem Rock sollte es dann doch etwas Anderes sein, etwas nicht Alltägliches. Also ist es eine Issy von FeeFee geworden. Issy ist ein Schnittmuster, das Kleid, Tunika, Pulli und Bolero beinhaltet. In meinem Fall genügte mir das Bolero-Schnittmuster. Dieses Oberteil kann ich super vielseitig auch noch anderweitig verwenden. Finde ich richtig toll.

Zum Streusel bekam ich noch den Kombistoff Oso Tri aus der Oso-Kollektion, welcher ebenfalls von enemenemeins entworfen wurde. Oso Tri passt einfach perfekt zu meinem “Streusel-Plüschappel”. Sämtliche Kombistoffe aus der Oso-Kollektion sind nicht nur ganz wunderbar zum Kombinieren, sondern auch einzeln richtig klasse zu tragen.

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage gut verbracht. Hier war es ruhiger, aber keineswegs langweilig. Es gab wie jedes Jahr wunderbares Essen im kleinen Kreis und schöne Stunden. Und nun? Lockdown, der Dritte … Ich sag’s ja, da hilft nur Pink oder Gelb!

Macht es gut und bis zum nächsten Mal, eure Janine.

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster Rock: Plüschappel von Kystbarn – bei makerist.de jetzt sogar im Angebot
Stoff: Summersweat Streusel, Kombistoff von Giraffenstark, Design von enemenemeins

Schnittmuster Oberteil: Issy als Bolero von FeeFee – ebenfalls gerade im Angebot
Stoff: Summersweat Oso Tri, Kombistoff von Oso, Design von enemenemeins

Beide Summersweats wurden mir von Lillestoff gratis zum Designnähen zur Verfügung gestellt.