Nochmal, guten Tag Frau Müller!

Nochmal, guten Tag Frau Müller!

Nach all den vielen Shirts, die ich hier in den letzten Wochen so gezeigt habe, wird es wieder mal Zeit für ein Kleid. Dieses Kleid hatte ich schon in meinem Beitrag „Coco meets Frau Müller oder Muss ich mich entscheiden?“ erwähnt, wobei es sich bei dem von mir gezeigten Top ja um eine Abwandlung des Oberteils von diesem Kleid handelt.

Wenn das Kleid sprechen könnte, dann würde es bestimmt sagen: Nochmal, guten Tag Frau Müller! Warum? Ich habe auch hier die beiden Modal-Stoffe namens Frau Müller bzw. Frau Müller Kombi verwendet, allerdings geht der Kombi-Stoff beinahe unter, denn ich habe ihn hier nur als „Futterstoff“ für das Oberteil vernäht. Aber ein wenig blitzt der Kombi-Stoff bei den gedrehten Trägern hervor.

 

Coco

Coco von Pattydoo habe ich hier vollkommen ohne Änderungen genäht. Das Schnittmuster beinhaltet die Größen 32 – 48 und ist wirklich ein tolles Sommerkleid! Gesäumt habe ich das Kleid mit einem Rollsaum. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern man erspart sich im Vergleich zum normalen Säumen auch sehr viel Zeit.

Zum Kleid Coco gibt es von Pattydoo ein Arbeitsvideo, in dem genauestens gezeigt und erklärt wird, wie die verschiedenen Oberteilvarianten genäht werden. Finde ich ausgesprochen praktisch und somit ist dieses Schnittmuster auch definitv für Nähanfänger geeignet!

Diesen Beitrag werde ich auch wieder bei Rums verlinken. Jede Woche bin ich aufs Neue erstaunt, wie viele tolle Beiträge dort verlinkt sind und was alles so handgearbeitet wird. Einfach großartig!

Ich wünsche euch noch einen herrlichen Donnerstag! Habt es fein!
Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe: Modal Frau Müller und Frau Müller Kombi (Design enemenemeins) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und ist seit 06.05.2017 im Shop erhältlich!

Schnittmuster: Coco von Pattydoo – ohne Änderungen

Verlinkt bei

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

Lieblinks-Collage (ab 19.05.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Bohemian Summer für #nähMob3

Zurück aus dem Urlaub und das Erste, was ich nach endlosen Wäschebergen tue? Nein, nicht nähen, sondern bloggen! Eigentlich sollte dieser Beitrag ja schon vor 2 Wochen online gehen, aber manchmal kommt alles anders …
Ich wollte ja unbedingt beim #nähMob3 wieder mit von der Partie sein, darum beeilte ich mich mit dem Nähen und Fotografieren. Ich war wie immer spät dran und alles war erst auf den letzten Drücker fertig. Dann stellte sich aber glücklicherweise heraus, dass der #nähMob3 um 14 Tage verlängert wurde. Das war mir eigentlich sehr recht, denn so konnte ich mich ruhig auf unseren Urlaub vorbereiten und schickte einen anderen schon vorbereiteten Beitrag stattdessen online.

IMG_0340 IMG_0341IMG_0342

Diese Idee des #nähMobs von Annelie von Ahoi finde ich einfach klasse! Aber da doch einige Zeit zwischen #nähMob2 und #nähMob3 verging,  kam mir der Gedanke, dass sich diese Idee irgendwie verloren hätte. Um so größer war die Freude als ich dann las, dass es wieder einen neuen #nähMob gibt! Dieses Mal lautete das Motto folgendermaßen:

nahmob3

Also musste ein neues Sommerkleid her – und zwar ein ganz besonderes! Die anderen zwei Dinge ließen sich schnell beschaffen, zumal zur Zeit immer ein Eis in unserer Tiefkühltruhe liegt und die Sonnenbrille im Sommer ohnehin fester Bestandteil meiner Handtasche ist.

Für mein Kleid entschied ich mich für das Schnittmuster Bohemian Summer von Lilabrombeerwölkchen und zwar als Maxikleid. Eine knielange Variante mit gekreuztem Vorderteil und geradem Rückenteil hatte ich mir ja schon genäht und für sehr gut befunden! <3 Dieses Mal entschied ich aber beim Vorder- und Rückteil die gekreuzte Variante zu verwenden. Eine definitiv gute Entscheidung, da das Rückenteil mit diesem tiefliegenden V-Ausschnitt unglaublich gut zur Geltung kommt. Ganz nach dem Motto: Ein schöner Rücken kann auch entzücken! 😀

IMG_0346 IMG_0345

Da ich aus bekannten Gründen ja eine ganz besondere Schwäche für Lillestoff habe, kam für dieses Kleid auch nur ein „Lille-Stoff“ in Frage. Diesen wunderbaren Sommerbauwolljersey namens Volar (Design von Milchmonster) wurde mir seinerzeit zwar nicht zum Designnähen von Lillestoff zur Verfügung gestellt, aber meine allerliebste Monika von Tommy & Lilly hat ja meistens alle Stoffschönheiten von Lillestoff in ihrem Geschäft. Und da sie wusste, dass ich den Volar gerne gehabt hätte, schenkte sie ihn mir einfach zum Geburtstag! Was für eine Freude!! Pures Glück für mich!! Lange hütete ich meinen Stoffschatz, bis ich ihn nun endlich für mein Maxikleid anschnitt. <3

Weiterlesen

Ich mach Sommer mit Cool Triangle

Ja, dieser Jersey namens Cool Triangle von Lillestoff macht richtig Lust auf Sommer! Und so sah ich das fertige Sommerkleidchen mit ein paar hübschen Plotts und Covernähten schon vor meinem geistigen Auge. Also mixte ich mit folgender Formel munter drauf los: Mein Lieblingsschnittmuster für Shirts von Konfetti Patterns Holly(day) (dieses Mal aber als Kleid) + Lieblingskombifarbe Pink + selbst erstellten Schriftzug in Weiß + Probeplott Trabes Anchor von Elfriede & Fridolin in Petrol = Totaler Sommer!! <3 Ich würde sagen, die Rechnung ist aufgegangen! 🙂

IMG_8656 IMG_8651IMG_8650IMG_8666IMG_8653

Für sämtliche Säume verwendete ich die sogenannten Rolled Egdes, die vor dem Waschen noch so ausgesehen haben:

Cool Triangle

Setzt man diese angenähten Streifen der Feuchtigkeit aus, wie z.B. mit Dampf vom Bügeleisen oder durchs Waschen, rollen sich diese doppelt angenähten Streifen ganz einfach ein. Diese Methode verwendete ich ja schon vorigen Sommer des Öfteren und auch diesen Sommer wird sie bestimmt wieder oft zum Einsatz kommen. Ein lässiges Tutorial zu diesem Saumabschluss gibt es bei Bienvenido Colorido. Hier wird zwar die Methode mit den „gefaketen“ Covenähten gezeigt, aber das Prinzip ist das selbe. Ich habe dieses Mal die Streifen ganz normal, also wie ein Bündchen angenäht, und dann mit der Coverlock abgesteppt. Man muss schon ganz genau schauen, um einen Unterschied zu erkennen. 😉

IMG_8662

Weiterlesen