Ein wundervolles Blumenbouquet zum 3. Geburtstag

Eine Feier kommt selten allein!

Ui, manchmal ist hier so viel los, dass ich vollkommen aufs Schreiben vergesse, denn die letzten Tage standen ganz im Zeichen der Geburtstages meines Sunnyboys und der damit verbunden Feierlichkeiten.

Aber es gab nicht nur den Geburtstag meines Sunnyboys zu feiern! Vielleicht hat ja der/die eine oder andere schon auf Facebook oder Instagram gesehen, dass ich diese Woche auch meinen 3. Bloggeburtstag feiere. Yeah! Und ich bin unendlich dankbar für all die tollen Geschenke, die ich von meinen beiden Hauptsponsoren Lillestoff und Tommy & Lilly für euch bekommen habe. Also klickt euch doch auf meine Facebookseite oder Instagram-Account und macht einfach mit!

Für mich selbst gab es ein wundervolles Blumenbouquet zum 3. Geburtstag! Das nenne ich mal ein Geburtstagskleid – total retro, extravagant, bunt und einfach nur wunderschön – wie ich finde. Der Hauptstoff ist aus Summersweat Bouquet, meliert nach einem Design von Nestgezwitscher, natürlich für Lillestoff. Ein wahrhaft traumhaft schöner Sweat, aus dem man sicherlich auch perfekt Hosen, Jacken, Hoodies uvm. verwirklichen kann.

Peter-Pan-Kleid Birdie

Das Schnittmuster des Kleides entstammt wieder dem Buch 1 Schnitt 10 Kleider von Laura Hertel. Zugegebenermaßen ist dieses Kleid ein wenig aufwendiger zu nähen, aber das Ergebnis entschädigt für die Mühe.

Für die Kragenteile und die Knopfleiste habe ich normalen Baumwolljersey verwendet, den ich natürlich mit Vliesline verstärkt hatte. Normalerweise sind für diese Teile Baumwollstoffe, also Webware vorgesehen, aber es hat auch mit dem Bauwolljersey ganz hervorragend geklappt. Naturgemäß ist das Ganze etwas dicker geworden, aber das störte beim Verarbeiten keineswegs.

Auch wenn, oder auch gerade deswegen, weil das Kleid sehr präzises Nähen erfordert, wird dieses Schnittmuster wird bestimmt noch des Öfteren zum Einsatz kommen. Allerdings werde ich es beim nächsten Mal etwas verkleinern. Aber mit passendem Gürtel zu meinen ach, so süßen Stiefeletten, passt es auch so perfekt zu mir!!

So, ihr Lieben! Ich wünsche euch noch einen ganz wundervollen Donnerstag! Und für das Gewinnspiel wünsche ich euch ganz, ganz viel Glück!! Habt es fein, ihr Lieben und auf noch viele, viele weitere Bloggeburtstage!!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Peter-Pan-Kleid Birdie: Laura Hertel aus dem Buch 1 Schnitt 10 Kleider (EMF-Verlang)

Stoff Kleid: Summersweat Bouquet, meliert (Design: Nestgezwitscher) – erscheint am 18.11.2017 und wurde mir zum Designnähen von Lillestoff vorab gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 17.11.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Spitzen-Suzinka

Hauptsache geplottet

Oh, auf diesen Tag habe ich mich schon sehr gefreut! Denn heute kann ich euch nun endlich meine Spitzen-Suzinka zeigen. Bereits vor kurzem habe ich euch in meinem Beitrag “Bubikragenshirt meets Bubikragenspitze” schon einen Teil des Spitzen-Sets 1 von Kommplott gezeigt. Gestern ging nun auch das Spitzen-Set 2 an den Start, das traumhaft schöne Rückenspitzen beinhaltet.

Und da jede Spitze aus diesen Sets schöner ist als die andere, habe ich meine royalblaue Suzinka nicht nur beim vorderen Ausschnitt beplottet, sondern auch im Rückenbereich und den unteren Saum. Die Spitze des vorderen Ausschnitts und die Bordüre am Saum beinhaltet u.a. das Spitzen-Set 1 und die rückwärtige Spitze ist u.a. Bestandteil des Spitzen-Sets 2.

Verwendet habe ich für meine Spitzen-Plotts schwarze Flexfolie aus dem Hause Himmelgrau. Auch wenn das Entgittern etwas zeitintensiv war, hat es sich absolut gelohnt. Natürlich hätte sich Glitzerfolie auch sehr gut gemacht, aber so ist meine Spitzen-Suzinka auf jeden Fall alltagstauglich.

Hauptsache Lillestoff

Dieser wunderschöne royalblaue Biobaumwolljersey kommt natürlich aus dem Hause Lillestoff. Im Lillestoff-Shop unter der Rubrik “Jersey uni” befinden sich viele einfärbige Jerseys, die sich hervorragend zum Kombinieren oder wie in meinem Fall zum Pimpen eignen.

Das Schnittmuster des Kleides Suzinka ist ebenso ein Lillestoff-Produkt aus der Rubrik “Lillestoff-Schnittmuster” und ist als Papierschnittmuster erhältlich. Suzinka habe ich euch bereits schon in meinem Beitrag Ginko-Déjà-vu vorgestellt. In diesem Beitrag hatte ich schon erwähnt, dass ich mir ein passendes Unterkleid, aber ohne Falten dazu genäht habe. Also habe ich ein paar Bilder zur Präparierung des Schnittmuster-Vorderteils mitgeknipst, die ich euch nun zeigen möchte.

Das Unterkleid

Zuerst werden alle Falten genauso wie am Stoff auch am Schnittmuster des Vorderteils gefaltet und …

… anschließend mit Klebeband fixiert.

 

Die so entstandenen Falten werden nun glatt gestrichen. Ich habe dazu mein großes Schneidelineal benutzt.

 

Das so derart präparierte Schnittmuster des Vorderteils kann nun auf den dehnbaren Futterstoff gelegt und anschließend zugeschnitten werden.

Ebenso werden die Brustabnäher vom Schnittmuster übertragen und naturgemäß auch genau so genäht.

So sieht das Vorderteil nun fertig zugeschnitten aus dem Futterstoff aus.

 

Genäht wird dieses Unterkleid aus dehnbarem Futterstoff, vorzugsweise aus bielastischem. Das Rückenteil wird genauso zugeschnitten, wie beim eigentlichen Kleid. Lediglich die Nahtzugaben am oberen Ausschnitt sowie an den Armausschnitten können weggelassen werden, da ich beispielsweise diese Kanten nur mit der Overlockmaschine versäubere. Der untere Saum sollte mindestens 2 cm kürzer sein als die eigentliche Suzinka.

Ich hoffe, ich konnte euch auf diese Art gut erklären, wie ihr euch nun ein passendes Unterkleid für eure Suzinka nähen könnt. Falls ihr noch Fragen dazu habt, dann hinterlasst mir einfach einen dementsprechenden Kommentar.

Ich wünsche euch noch einen spitzen Mittwoch! Habt es fein und macht es gut! Heute bin ich mal wieder beim Afterworksewing dabei und bin schon neugierig auf all die vielen interessanten Beiträge.

Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Suzinka – Design von Susalabim für Lillestoff – als Papierschnittmuster bei Lillestoff erhältlich

Stoff – Biobaumwolljersey in Royalblau – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Plottdatei: Spitze Set 1 und Spitze Set 2 von Komplott – derzeit zum Einfrührungspreis erhältlich

Flexfolie in Schwarz – hier erhältlich

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 03.03.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper

Als ich letzte Woche in meinem Beitrag Nike meets Kuschelsweat schrieb, dass ich mir bestimmt bald noch ein Sweatkleid Nike, allerdings mit geradem Rockteil nähen wolle, wusste ich noch nicht, dass das tatsächlich schon so bald sein wird. Aber als ich diesen Steppstoff von Lillestoff bekam, war mir klar, dass wird meine nächste Nike. Und hier ist sie nun – meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Dreiecke Stepper

Ich muss gestehen, dass ich derartige Stoffe noch nicht allzu oft vernäht hatte. Stepper dieser Art waren für mich noch große Unbekannte. Dennoch genügte ein Griff in diesen weich wattierten, zu 100 % aus Biobaumwolle bestehenden Steppstoff und ich war mir sicher, dass eine Verarbeitung keine Probleme darstellen würde. Obwohl dieser Stoff kein Elastan, wie beispielsweise Jersey beinhaltet, ist er sehr dehnbar.

Besonders gelungen finde ich das Design von Susalabim mit diesen wundervoll schraffierten Dreiecken in verschiedenen Farbnuancen. Da ich auch die linke Seite des Steppstoffes sehr schön finde, entschied ich mich diese cremefärbige Seite, z.B. durch Negativsäume mit ins Spiel zu bringen.

Nike Nr. 2

Meine zweite Nike ist eigentlich komplett gleich wie meine erste, lediglich beim Rockteil handelt es sich um die gerade Variante. Ich habe sie auch wieder in Gr. 32 und auch wieder in der schmalen Variante genäht. Aber wie schon in meinem Blogpost Nike meets Kuschelsweat erwähnt, ist das eigentlich für festere bzw. dickere Materialien nicht ganz richtig, nur für mich passt es so ganz genau.

Ebenso entschied ich mich auch wieder sämtliche Nähte in Schwarz zu covern, was auch dieses Mal sehr gut funktionierte. Um die Covernähte auf den  Negativsäumen sauber zu platzieren, braucht man etwas Geduld. Zuerst steppt man alle Säume mit der Nähmaschine knappkantig auf der Außenseite ab. Ganz ordentlich und am besten natürlich mit einer passenden Farbe. Anschließend näht man mit der Coverlock von der linken Seite genau auf der zuvor abgesteppten Naht. Wirklich sehr genaues Arbeiten ist hier erforderlich und ich muss gestehen, dass ich bei der einen oder anderen Naht schon mehrmals Anlauf nehmen musste, um sie ordentlich hinzubekommen. Dennoch der Aufwand hat sich absolut gelohnt.

Kleine hübsche Details, wie Kordelband, Ösen mit und mein Label aus SnapPap aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly komplettieren den lässigen Look. Ich muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, denn meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch absolut bequem und super gemütlich. Somit perfekt für unseren bevorstehenden Skiurlaub.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Die Weihnachtsferien sind ja schon bald vorbei und nächste Woche geht auch hier wieder der Alltag los. Aber bis dahin chill ich noch ein bisschen in meiner  Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Alles Liebe! Eure Janine ❤️

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Dreiecke Stepper (Design von Susalabim) – Dieser Stoff erscheint am 07.01.2017 bei Lillestoff und wurde mir gratis zum Vernähen zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster: Nike von Fadenkäfer

Zubehör, wie z.B. Kordelband, Ösen, SnapPap sind aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 06.01.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***