Blue Atoll

Modal Blue Atoll

Das Schnittmuster Zoe von Rosa P. ist eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Kleider, das ich schon wirklich oft in verschiedensten Varianten genäht hatte. Aber eine Zoe aus Modal ohne Ärmel befindet sich bislang noch nicht in meinem Kleiderschrank.

Nun hatte ich eines Tages diesen wundervollen Modal Blue Atoll von Lillestoff zum Designnähen zugeschickt bekommen und sofort war mir klar, dass ich mir daraus eine Zoe nähen möchte. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Dieser Modal zeichnet sich durch seinen hohen Tragekomfort aus und in das edle Design von enemenmeins bin ich ohnehin total verliebt. Ganz abgesehen davon passen diese Farbtöne auch noch perfekt zu mir.

Übrigens ist der Modal Atoll auch noch in dem Farbton Rose erhältlich. Mmh, jetzt bin ich schon schwer am Überlegen, was ich mir daraus Hübsches zaubern könnte!vDenn meine allerliebste Monika von Tommy & Lilly wird diese beiden Modal-Stoffe kommende Woche auch in ihrem Laden haben. Shoppingfreude also vorprogrammiert!

Ärmellose Zoe

Meine Zoe-Kleider aus dem lieblichen My Rose, dem fantastischen Retrovival sowie dem Statementjersey I love to sew kennt ihr ja schon und könnt ihr gerne nochmals die Einzelheiten dazu nachlesen.

Grundsätzlich habe ich beim Schnittmuster nichts geändert, lediglich der Ausschnitt wurde von mir etwas angepasst und auf die Ärmel habe ich ja zur Gänze verzichtet. Alle offenen Kanten habe ich mit einer simplen Streifenversäuberung eingefasst. Das sieht wirklich sehr edel aus. Für den unteren Saum nahm ich den Rollsaum meiner Overlock – der schnellste und hübscheste aller Säume, wie ich meine.

Ich hoffe, mein Kleid gefällt euch und wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag, ihr lieben Herzen! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

 

Stoff: Modal Blue Atoll von Lillestoff, Design: enemenemeins – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Kleid Zoe von Rosa P.

 

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 11.08.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

I’m in wool – I’m in love

Also heute muss ich mich schreibtechnisch wirklich zurückhalten, denn sonst explodiert dieser Blogpost! Also kurz und knackig, sofern das überhaupt geht! ❤️ Ich würd sagen: I’m in wool – I’m in love! ❤️ Das sagt ja eigentlich eh schon viel aus! 😉 Aber ein paar Dinge werde ich euch zu meinem Outfit dennoch erzählen …

fullsizeoutput_1befullsizeoutput_1b4fullsizeoutput_1b0

Die Stoffe

Dass sich die Wolljerseys von der Mysig Tid Kollektion von Susalabim aus dem Hause Lillestoff wunderbar miteinander kombinieren lassen, war mir irgendwie klar. Aber, dass sie wirklich so toll zusammenpassen, hätte ich mir nicht gedacht. Mein Rock ist aus dem Mysig Tid Fläck in Mint, das Oberteil ist aus dem Mysig Tid Poäng in Mint/Dunkelblau und das Dreieckstuch aus dem uni-karamellfärbigen Wolljersey. Einzig dieser dunkelrote, knöchellange Mantel ist aus einem ganz feinen und besonders weichen Strick. Aber all diese Stoffe harmonieren einfach perfekt miteinander und das Beste, sie halten ganz wunderbar warm. ❤️

fullsizeoutput_1c0 fullsizeoutput_1aefullsizeoutput_1c3

Der Strickmantel

Dieser Stickmantel ist eine verlängerte Variante von meiner geliebten Zsazsa! ❤️ Über dieses Schnittmuster schrieb ich ja schon zwei Beiträgen. Einmal nähte ich sie mir mit einer Kapuze und anderes Mal in Normallänge, jeweils mit aufgesetzten Taschen. Auf die Taschen habe ich dieses Mal verzichtet, da der Strick wirklich extrem fein ist und ich mir weder Paspeltaschen noch Aufsetztaschen dazu vorstellen konnte. Abgesehen von den lässigen Flatlocknähten und ein paar Metalljerseydruckknöpfe lass ich dieses Zsazsa einfach durch ihre Länge wirken.

fullsizeoutput_1bc fullsizeoutput_1bafullsizeoutput_1b2

Das Oberteil

Nicht ganz grundlos steht hier in der Überschrift “Oberteil”, und nicht Shirt, Pulli oder Ähnliches, denn es handelt sich um kein Shirt im eigentlichen Sinn. Ich nahm hierfür nämlich den Body von Sewera. Da ich unbedingt zu meinem Rock ein eng anliegendes Oberteil, das ich in den Rock stecken kann, wollte, war ich überzeugt, mit diesem Schnittmuster bestens bedient zu sein. Aber ich habe nicht den kompletten Body mit Zwickel etc. genäht, sondern diesen zum Shirt abgewandelt. Dazu schnitt ich beim Schnittmuster den unteren Zwickelteil einfach ab und verlängerte es anschließend zum Shirt. Auch hier verwendete ich wieder Flatlocknähte, wobei aber auf der rechten Seite nur der Leiterstich zu sehen ist.  Ich bin begeistert! Passt, und weiter geht’s!

fullsizeoutput_1d5 fullsizeoutput_1cdfullsizeoutput_1c9

Der Rock

Das Schnittmuster des Rockes ist von Meine Herzenswelt und heißt Meine Liv. Ein hochinteressantes Schnittmuster, bei dem ich anfangs zwar nicht genau wusste, wo mich die Reise hinführen wird, aber am Ende war dann alles gut. Ich habe Meine Live etwas verlängert, aber beim nächsten Mal werde ich die Originallänge nehmen. Weniger ist in diesem Fall wohl mehr! 😜 Apropos Fall, ich denke der Rock fällt, wenn er kürzer ist, eventuell auch besser. Aber das werde ich demnächst nochmals ausprobieren. Jedenfalls passt der Wolljersey perfekt zu diesem Schnittmuster. ❤️

fullsizeoutput_1d3 fullsizeoutput_1cb

Das Dreieckstuch

Für so ein Dreieckstuch reichte mir aus dem Wolljersey in Karamell ein Quadrat mit dem Maß 1 x 1 m aus. Die Kanten versäuberte ich mit der Overlock, dann faltete ich es einmal in der Mitte  und schon war es fertig.

fullsizeoutput_1cffullsizeoutput_1c7

Ich wünsche euch noch einen ganz tollen Donnerstag! Habt es fein!

Alles Liebe! Janine <3

Kurz zusammengefasst:

Stoffe:

Rock – Mysig Tid Fläck in Mint

Oberteil – Mysig Tid Poäng in Mint/Dunkelblau

Mantel – dunkelroter Strickstoff

Sämtliche o.a. Stoffe wurden mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Dreieckstuch – Wolljersey in Karamell –  hier aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly!

Schnittmuster:

Rock – Meine Liv von Meine Herzenswelt

Oberteil – Body von Sewera

Mantel – Zsazsa von Lillestoff – bei Lillestoff als Papierschnittmuster erhältlich

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 02.12.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Ich mach Sommer mit Cool Triangle

Ja, dieser Jersey namens Cool Triangle von Lillestoff macht richtig Lust auf Sommer! Und so sah ich das fertige Sommerkleidchen mit ein paar hübschen Plotts und Covernähten schon vor meinem geistigen Auge. Also mixte ich mit folgender Formel munter drauf los: Mein Lieblingsschnittmuster für Shirts von Konfetti Patterns Holly(day) (dieses Mal aber als Kleid) + Lieblingskombifarbe Pink + selbst erstellten Schriftzug in Weiß + Probeplott Trabes Anchor von Elfriede & Fridolin in Petrol = Totaler Sommer!! <3 Ich würde sagen, die Rechnung ist aufgegangen! 🙂

IMG_8656 IMG_8651IMG_8650IMG_8666IMG_8653

Für sämtliche Säume verwendete ich die sogenannten Rolled Egdes, die vor dem Waschen noch so ausgesehen haben:

Cool Triangle

Setzt man diese angenähten Streifen der Feuchtigkeit aus, wie z.B. mit Dampf vom Bügeleisen oder durchs Waschen, rollen sich diese doppelt angenähten Streifen ganz einfach ein. Diese Methode verwendete ich ja schon vorigen Sommer des Öfteren und auch diesen Sommer wird sie bestimmt wieder oft zum Einsatz kommen. Ein lässiges Tutorial zu diesem Saumabschluss gibt es bei Bienvenido Colorido. Hier wird zwar die Methode mit den “gefaketen” Covenähten gezeigt, aber das Prinzip ist das selbe. Ich habe dieses Mal die Streifen ganz normal, also wie ein Bündchen angenäht, und dann mit der Coverlock abgesteppt. Man muss schon ganz genau schauen, um einen Unterschied zu erkennen. 😉

IMG_8662

Weiterlesen