Friesenliebe in Pink

Pink ist eine Lebenseinstellung

Meine Friesenliebe in Pink hatte ich euch ja schon in einem Instagram-Post zum #flatlayfridiy gezeigt und hier kommen nun die Tragefotos und ein paar Infos dazu. Ach, ich bin so begeistert von diesem Teil! Pink macht fröhlich und überstrahlt auch an grauen Tagen alles!

Obwohl ich zugeben muss, dass dieser Softshell in der Verarbeitung nicht ganz einfach ist und meine Nähmaschine und mich vor einigen Herausforderungen stellte. Softshell ist nicht gleich Softshell. Dieser pinke Softshell ist ziemlich dick und darum auch deutlich wärmer als andere. Obwohl sich bei uns die Temperaturen vor allem am Morgen hartnäckig im Minusbereich halten, habe ich meine pinke Friesenliebe schon einige Male getragen und nicht gefroren.

Beim Verarbeiten hatte ich eigentlich nur Probleme, wenn sich die Stofflagen mehrfach übereinander befanden. Insbesondere das Einnähen des Reißverschlusses und der Druckknopfleiste ließen meine Maschine ganz schön schnaufen.

Auch dieser Softshell besitzt, so wie die meisten, an der Innenseite ein wärmendes Fleece. Wobei ich aber gestehen muss, dass ich das gar nicht so sehr mag. Das hängt damit zusammen, dass ich beim Anziehen des Mantels, vor allem, wenn ich etwas Langärmliges trage, am Fleece quasi hängen bleibe und nicht locker in die Ärmel des Mantels rutsche. Und da mich so etwas nervt, habe ich mich entschlossen, meine Friesenliebe innen mit einem schwarzen, halbelastischen, glatten Futterstoff auszustatten. So flutsche ich bequem in meinen Mantel und es sieht auch noch richtig schick aus.

Erinnerungen an die Kindheit

Als ich das Schnittmuster von Lenipepunkt das erste Mal sah, fühlte ich mich sofort in meine Kindheit zurückversetzt. In den 70iger und 80iger Jahren waren diese gelben Regenmäntel mit dunkelblauem Innenfutter total angesagt. Ich erinnere mich, dass ich als Kind auch kurz so eine Jacke besaß, allerdings wuchs ich schnell aus ihr heraus und eine weitere war nicht in Aussicht.

Habt ihr auch solche Erinnerungen an Kleidungsstücke, die jetzt wieder total angesagt sind? Vieles, das ich sehe, kenne ich schon aus der Vergangenheit. Manches wird einfach wieder neu entdeckt und neu interpretiert. Das finde ich wirklich toll!

Null Problemo

Das Schnittmuster samt Anleitung von Lenipepunkt hat in allen Bereichen meinen Erwartungen entsprochen. Perfekte Passform, viel Detailliebe, mehrere Optionen und eine hervorragende Anleitung samt A0-Datei machten das Nähen zu einem Vergnügen. Allerdings muss ich gestehen, dass die Friesenliebe kein schnelles Nähprojekt für zwischendurch ist. Sich Zeit zu nehmen, ist hier ein wesentlicher Faktor zum Erfolg.

Ich musste absolut nichts ändern. Lediglich im Rückteil in der hinteren Taillenhöhe habe ich noch zusätzlich einen Riegel mit Druckknöpfen zum Verstellen der Weite angebracht, der mir den Mantel im hinteren Bereich ein wenig in Form bringt. So wirkt das Ganze noch ein bisschen eleganter.

Ein Hoch auf euch

Im Zuge eines Workshops, den ich mit der allerliebsten Monika von Tommy & Lilly gemeinsam veranstaltete, haben sich 5 mutige Teilnehmerinnen der Herausforderung gestellt und sich eine/n Softshelljacke/-mantel genäht. Es sind 3 Friesen.Liebe4Us, 1 Friesenliebe4Men und 1 JErika von Prülla entstanden.

Ach, was bin ich von eurer Ausdauer und eurem Ehrgeiz begeistert gewesen! Ihr lieben Teilnehmerinnen, jede Einzelne von euch hat an diesem Tag wirklich Großartiges geleistet und sogar die Nacht zum Tag gemacht. Ihr habt alle Hürden bravourös gemeistert und wurdet letztendlich mit einem so tollen Stück belohnt, welche ich hier kurz vorstellen darf.

Genäht wurde diese klassische Schönheit von Kathrin.

Eine weitere, wundervolle Friesenliebe in Pink hat sich die liebe Liane genäht.

Dieser schicke Mantel in grauer Eleganz wurde von Roberta genäht.

Diese tolle Friesenliebe4men hat Christine für ihren Mann genäht.

Ein Hoch auf euch und ich freue mich schon auf die nächsten Workshops. Termine und Themen findet ihr hier! (Kleiner Spoiler: Beim nächsten Workshop werden wir wieder nach einem Schnittmuster von Lenipepunkt nähen! Ganz nach dem Motto – Der Frühling kann kommen!)

Ihr Lieben, das war’s für heute! Habt noch einen entspannten Donnerstag, das Wochenende naht! Alles Liebe und bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Friesen.Liebe4Us von Lenipepunkt

Stoff: Softshell in Pink – aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

 

 

Varme

Die Sache mit dem Knoten

Leider ging sich letzte Woche nicht einmal ein Blogbeitrag aus! Ich hatte einfach so viel um die Ohren, dass ich mir eine Schreibpause nehmen musste. Aber gegen diesen Novemberblues habe ich für mich, und natürlich auch für euch, etwas ganz Besonderes gefunden. Nämlich, Farbe, Farbe, Farbe und ein grandioses Schnittmuster noch dazu! Varme heißt das gute Stück und ist die neueste Schnittmusterkreation von Lillestoff.

Als ich die ersten Bilder von diesem Sweater sah, war ich hin und weg! Allerdings war da die Sache mit dem Knoten und ich hoffte, dass dieser keinen Knoten in meinem Kopf auslöst. Meine Sorge war natürlich absolut unbegründet, denn in der Anleitung wird dieser Teil genauestens erklärt und kleine Zeichnungen sollten auch noch über die letzte Hürde hinweg helfen. Zu meiner Überraschung ist dieses Schnittmuster sehr schnell genäht. Das schrie ja förmlich nach Wiederholung!

Varme wird es in den Größen 32-54 geben und ist mit 2 verschiedenen Ärmeln ausgestattet. Ich entschied mich für die weiteren Ärmel mit den Falten. Außerdem verfügt das Schnittmuster noch über einen zusätzlichen Schalkragen, den ich bei diesem Modell ebenfalls an den Halsausschnitt angenäht habe. Soweit, so kuschelig, wüde ich mal sagen.

Grandios, grandioser, Grandoria

Für diesen tollen Knotensweater durfte ich den Summersweat Grandoria in Pink vernähen. So eine Freude!! Dieser Sweat ist nämlich so kuschelig und angenehm zu tragen, da machen mir die kalten Tage und die ersten Schneeflocken überhaupt nichts aus!

Designt wurde dieser Summersweat von Susanne Ida Schiegl alias raxn. Es gibt dieses Design auch noch in Petrol, aber ich liebe dieses Pink und ich glaube, ein bisschen mag mich Pink wohl auch! 🙂 Ein wirklich grandioses Design – zeitlos und so vielseitig einsetzbar.

Passend zu Varme habe ich mir noch eine absolut bequeme Hose im Haremsstil genäht. Der Stoff ist ebenfalls von Lillestoff und nennt sich Summersweat Fischgrät in Jeansoptik. Ja, so lässt es sich aushalten. Bequem und mega schick zugleich!

So, ich wünsche euch noch einen schönen und vor allem ruhigen Start in die Adventzeit. Ich muss erst noch ein paar Dinge für den 1. Advent besorgen, aber bis Sonntag ist ja noch ein bisschen Zeit. Wie ist das denn bei euch, macht ihr auch immer alles auf den letzten Drücker? Oder habt ihr schon alles besorgt?

Ich freue mich immer sehr über einen Kommentar von euch! Habt es fein, ihr Lieben, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Varme von Lillestoff – Wurde mir vorab gratis von Lillestoff zur Verfügung gestellt und wird aller Voraussicht nach Anfang Dezember als Papierschnittmuster erhältlich sein!

Stoff : Summersweat Grandoria pink (Design: raxn ) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster Hose: Marke Eigenbau

Stoff: Summersweat Fischgrät, Jeansoptik – wurde mir ebenfalls von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 01.12.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Rosa P. meets Her Roses

Näh dir dein Kleid

Eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Kleider stammt aus dem Buch “Näh dir dein Kleid” von Rosa P. Für dieses Kleid verwendete ich dieses Mal wieder das Wickeloberteil, die breite Passe und den A-Linien-Rock. In dieser Form hatte ich mir schon einmal ein Kleid genäht und zwar aus dem dunkelblauen Ginkgo aus Viskosejersey und Elastan.

Allerdings mussten es dieses Mal kurze Ärmel sein, denn als ich dieses Kleid nähte, war der Frühling schon zu erahnen. Dennoch habe ich den Rockteil wieder mit dehnbarem Futter unterfüttert. Das mag ich auch an wärmeren Tagen total. Und was soll ich sagen, dieses Schnittmuster passt mir einfach immer perfekt und das Kleid trägt sich klasse. Also Rosa P. meets Her Roses, wobei ich schon beim nächsten Thema bin, dem perfekten Stoff zum Kleid.

Her Roses

Dieses coole schwarz-weiße Design mit Katzentrittmuster in Verbindung mit den herrlich pinkfarbenen, riesengroßen Rosen stammt von enemenemeins. Sehr feminin, sehr elegant – mit anderen Worten – genau meins! Der Biobaumwolljersey stammt natürlich wie immer von Lillestoff, wobei ich feststellen musste, dass Her Roses leider im Lillestoff-Shop nicht mehr erhältlich ist. Aber vielleicht findet ihr noch irgendeinen Stoffdealer im Netz, der diesen wundervollen Stoff noch im Sortiment hat.

Mein Her-Roses-Kleid hatte mich schon auf die H+H nach Köln begleitet und auch am gestrigen Tag tug ich es den ganzen Tag. Momentan zwar noch mit einer schwarzen Leggings und passendem Bolerojäcken, da die Temperturen ja noch nicht vollkommen sommerlich sind.

Ich muss gestehen, es ist definitiv eines meiner neuen Lieblingskleider! Denn irgenwie ist es klassisch in Schwarz-Weiß, aber durch diese schönen Rosen wirkt es dennoch sehr apart.

Heute werde ich meinen Beitrag wieder auf Rums verlinken. Ich bin schon gespannt, welche interessanten Beiträge dort sonst noch so verlinkt sind. Viele tolle und für mich hochmotivierende Beiträge habe ich dort schon gefunden.

Also habt noch einen schönen “Rumstag”, ihr Lieben! Außerdem wünsche ich euch noch schöne Osterfeiertage! Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Stoff: Her Roses (Design enemenemeins) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Buch “Näh dir dein Kleid” von  Rosa P.

Verlinkt bei

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 13.04.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***