Wahre Nähliebe

-Werbung-

Gibt es wahre Näheliebe? Und wenn ja, was ist das genau? In meinem Fall dreht es sich gleich zweimal um dieses Thema, nämlich stoff- und nähtechnisch.

Nähliebe ist einerseits der Name dieses wunderbaren Biobaumwolljerseys von Lillestoff. Andererseits erforderte das von mir verwendete Schnittmuster ebenso wahre Näheliebe. Aber darauf komme ich noch später zurück.

Ich habe mich so sehr gefreut, diesen Stoff, welcher von der großartigen Susalabim entworfen wurde, vernähen zu können. Das Design spricht mir wieder voll und ganz aus der Seele. Nichts wurde zum Thema Nähliebe vergessen. Vom Maßband über Schnittmuster bis hin zur Nähmaschine sowie hübsche Mädchen mit ihren Kleidern, ist alles dabei. Aber seht selbst!

Zum Kombinieren habe ich mich für Schwarz entschieden. Allerdings hatte ich auch schon passendes Senfgelb in der Hand, das sicherlich auch super dazu gepasst hätte. Dennoch blieb es beim senfgelben Dreieckstuch, das ich mir schon vor einiger Zeit aus Wolljersey genäht hatte. Finde ich als Kontrast genau richtig.

Beim Schnittmuster handelt es sich um Uma-B von B-Patterns. Dieses Schnittmuster ist sicherlich etwas aufwendiger zu nähen. Auch das Bügeln kommt hier nicht zu kurz. Knopfleiste und Kragen werden mit Vliesline verstärkt, was das präzise Nähen wesentlich erleichtert.

Beim den Ärmelabschlüssen habe ich mir Manschetten dazu gebastelt, was ich sehr fein finde. Aber auch einfach gesäumt oder mit einem Bündchen sehen die Ärmel sehr schön aus. Besonders gut gefallen mir an der Uma-B die runden Saumabschlüsse mit den seitlichen Schlitzen. Auch hier heißt es – bügeln, stecken und genau nähen. Eine guttransportierende Nähmaschine für Jerseystoffe ist hier sicherlich besonders hilfreich. Ich hatte mir schon überlegt, meinen Obertransporterfuß bei meiner Nähmaschine anzubringen, aber es klappte auch ohne ganz wunderbar.

Alles in allem bin ich richtig glücklich mit diesem Kleid, das viele von euch auch schon auf dem letzten Lillestoff-Festival sahen. Es hat mich durch den ersten Festivaltag bis spät abends begleitet. Also auch ein Hoch auf die Bequemlichkeit!

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Ich genieße weiterhin diese herrlich warmen Herbsttage. Bis bald, ihr Lieben!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Kleid Uma-B – wurde mir gratis von B-Patterns zur Verfügung gestellt

Stoff: Biobaumwolljersey Nähliebe, Design: Susalabim – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und ist bereits seit 06.10.2018 im Shop erhältlich

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 12.10.2018)

Delfinträume

Träume werden wahr

Als ich Delfinträume das erste Mal sah, wusste ich sofort, der Stoff ist wie gemacht für mich. Delfine, die fröhlich miteinander spielend durchs Wasser tanzen, passen doch perfekt zu mir. Dazu noch die zarten Farben aus Grau-Blau und zartem Flieder. Ich bin jedenfalls restlos begeistert von diesem Design von Nestgezwitscher.

Gedruckt wurden Delfinträume natürlich auf herrlichem Biobaumwolljersey von Lillestoff. Dieser Stoff trägt sich einfach fabelhaft. Ich bin außerordentlich glücklich, dass dieser Stoff am Samstag in den Shop einzieht. So kann ich meine Liste mit noch nicht gezeigten Sommerteilchen ein bisschen abarbeiten.

Clyde – die Kleidsame

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wann ich auf dieses Schnittmuster gestoßen bin. Aber ich bin sehr froh, dass diese Tatsache passiert ist. Clyde ist ein Schnittmuster von Unikatze. Dieses Kleid ist nicht nur sehr kleidsam, sondern auch super schnell genäht. Also auch wieder ein Schnittmuster mit dem Prädikat absolut anfängertauglich.

Lange hatte ich überlegt, ob ich Clyde mit oder ohne Flügelärmel nähen soll. Im Nachhinein bin ich jedenfalls sehr froh, dass ich mich für die Ärmel entschieden habe. Die sehen doch ganz hübsch aus, ein wenig verspielt und romantisch. So bekommt meine Clyde einen romantischen Touch, was ja irgendwie letztendlich richtig gut zum Stoff passt.

Mmh, diese Woche wird noch ein weiterer Stoff erscheinen, den ich auch vernäht habe. Wenn ich es schaffe, dann zeige ich ihn euch in den nächsten Tagen. Aber ich verspreche nichts! Da ja nächstes Wochenende das Lillestoff-Festival stattfindet, habe ich noch jede Menge zu tun.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Genießt ihn und bis bald, Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Clyde von Unikatze

Stoff: Biobaumwolljersey Delfinträume – Design: Nestgezwitscher – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und erscheint am 01.09.2018

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 01.09.2018)

Zarte Sommergrüße für den Rohrspatz

Memories

Auch wenn sich am kommenden Wochenende ein Wetterumschwung anbahnt, bin ich noch nicht zur Gänze auf herbstliche Temperaturen eingestellt. Ganz besonders schwelge ich derzeit in Erinnerungen an die schöne Zeit auf dem Supboard. Das Standup-Paddeling hat es mir diesen Sommer besonders angetan. Nur zu gerne möchte ich noch oft diesem neuen Hobby nachgehen. Um auf einem See oder Fluss zu paddeln, passt halt schönes Wetter besser als Regen.

Und so lieblich wie meine Gedanken an die letzten Wochen des Sommers, so lieblich sind auch diese niedlichen Bilder und entzückenden Schriftzüge auf diesem Biobaumwolljersey. Natalie Zart hat dieses wunderschöne Design namens Memories Blue natürlich für Lillestoff entworfen. Abermals habe ich einen Kinderstoff in die Erwachsenenwelt entführt, um mir diese hübsche Short zu nähen.

Rohrspatz

Diese Short namens Rohrspatz stammt von Die wilde Matrossel. Der Rohrspatz kann aus Webware oder Jersey genäht werden, was mir schon mal sehr gut an diesem Schnittmuster gefallen hat. Eine weitere Variante aus Webware habe ich daher auch ausprobiert.

Bei meiner Variante aus Memories habe ich als kleines Detail die Tascheneingriffe mit Paspelband versehen. Das Paspelband sieht nicht nur hübsch aus, sondern verhindert auch das Ausleiern der Eingriffe. Der Rohrspatz ist unkompliziert und absolut schnell genäht. Dafür erhält er von mir das Prädikat: absolut anfängertauglich.

Resümee

Ich befürchte, dass ich möglicherweise nicht mehr alle Sommersachen, die hier in den letzten Wochen entstanden sind, rechtzeitig vor Ende des Sommers zeigen kann. Irgendwas muss ich mir überlegen. Aber es ist, wie es ist. Denn wenn ich nähe, blogge bzw. schreibe ich nicht. Und wenn schreibe, nähe ich nicht. Eine Zwickmühle in der ich mich da befinde. Ich denke aber, dass ich nicht alleine bin mit diesem Problem. Oder wie ist das bei euch?

Naja, vielleicht fällt mir noch eine Lösung ein. Bis dahin seid alle ganz lieb gegrüßt, eure Janine.

P.S. Nur für den Fall, dass jemand danach fragt: Nein, die Bluse ist nicht selbstgenäht, sondern ein Fundstück aus meinem Schrank, das mir beim Ausmisten untergekommen ist, bestimmt schon 10 Jahre als ist, aber nur wenig getragen wurde … Nach dem Shooting wusste ich dann auch warum! Dieses Polyesterzeug sieht zwar schön aus, trägt sich aber einfach schrecklich!!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Rohrspatz von Die wilde Matrosen

Stoff: Biobaumwolljersey Memories, blue – Design: Natalie Zart – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 24.08.2018)