Pferdemärchen

Jammern auf hohem Niveau

So, heute wird mal so richtig gejammert! Warum? Weil ich mich ewig nicht entscheiden konnte, über was bzw. wen ich heute schreiben soll! Wieso? Mmh, gute Frage! Also am kommenden Samstag erscheinen doch tatsächlich gleich 4 (!) Stoffdesigns, die ich für Lillestoff vernäht habe. Und zwar der wundervolle Baumwolljersey Letizia in Schwarz, der einzigartigte Baumwolljersey Mandala (beide designt von enemenemeins), der ahnmutige Jacquardsweat Impulsino (designt von raxn) und der entzückende Summersweat Pferdemärchen (designt von Susalabim). Ihr seht schon, da habe ich dieses Woche echt den Jackpot geknackt!

Aber für heute habe ich mich für Pferdemärchen entschieden, denn als Kind war ich ein absoluter Pferdenarr und verbrachte sehr viel Zeit in Reitställen und Trainingshallen. Ich voltigierte viele Jahre lang und es machte mir außerordentlich viel Spaß. Und auch, wenn ich die Pferde zumeist nur mehr aus der Ferne betrachte, so ist dieses Faszination geblieben. Nur allzugut kann ich nachvollziehen, warum vor allem kleine Mädchen den Pferden so verfallen sind. Pferde sind so wunderbar edle Tiere!

 

Das rockt

Als ich diesen Rapportstoff in meinen Händen hielt, war mir sofort klar, dass ich keineswegs auch nur irgendetwas davon abschneiden wollte. Jedes einzelne Bild auf diesem Stoff ist so liebevoll gezeichnet und löst in mir freudige Emotionen aus. So einen Stoff zerschneidet man nicht einfach so! Gut, ich hätte womöglich diesen Stoff auch in einen Rahmen spannen und als Bild im Wohnzimmer aufhängen können. Aber ich denke, dass ich mit meinem Midi-Rock sicherlich besser bedient bin, denn so können auch andere Menschen dieses entzückende Bild bewundern.

Verwendet habe ich für diesen Rock ein von mir selbst erstelltes Schnittmuster für einen Maxirock. Er hat eine leichte A-Linie, verläuft aber dennoch nicht hunderprozentig geradlinig. Durch eine leicht konvexe Schnittführung kann ich nach unten hin etwas Stoff in der Breite sparen. Somit benötige ich für Vorder- und Rückenteil nur einmal die volle Stoffbreite, denn ich komme mit einer Schrittlänge von ca. 1,30 m locker aus. Die Länge des Rockes ist natürlich abhängig von der Länge des Stoffes.

Ursprünglich hatte ich mir überlegt den Rapport mit einem anderem Stoff ein Stück zu verlängern, damit ich auf Maxilänge komme. Aber ich bin froh, dass ich diesen Gedanken verworfen habe, denn so einen Midirock besitze ich nämlich noch gar nicht.

Dem Mutigen gehört die Welt

Kann ich denn in meinem Alter überhaupt noch so einen kindlichen Stoff tragen? Diese Frage beantwortet sich eigentlich von selbst, denn ich mache es ja! Ich finde so ein hübscher Rock ist definitiv keine Frage des Alters, sonders eine Frage der Einstellung. Denn wenn man glaubt, das ist nichts für einen, dann wird das auch nichts für einen sein.

Ich trage solche Sachen mit voller Überzeugung und mit den richtigen Schuhen, einer passenden Jacke und einem lässigen Shirt ist der Rock absolut erwachsenentauglich.

So, das war es auch schon für heute. Ich verspreche, dass ich euch so schnell wie möglich die anderen Designs zeigen werde. Momentan macht mir der Weihnachtsstress aber sehr zu schaffen! Wie ist das eigentlich bei euch? Vielleicht können wir ja  gemeinsam jammern! So ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid, ist halbes Leid.

Ich wünsche euch noch einen ganz wunderbaren Donnerstag und hoffentlich bis bald, eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: eigenes Rockschnittmuster

Stoff: Summersweat Pferdemärchen (Design: Susalabim ) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 15.12.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Varme

Die Sache mit dem Knoten

Leider ging sich letzte Woche nicht einmal ein Blogbeitrag aus! Ich hatte einfach so viel um die Ohren, dass ich mir eine Schreibpause nehmen musste. Aber gegen diesen Novemberblues habe ich für mich, und natürlich auch für euch, etwas ganz Besonderes gefunden. Nämlich, Farbe, Farbe, Farbe und ein grandioses Schnittmuster noch dazu! Varme heißt das gute Stück und ist die neueste Schnittmusterkreation von Lillestoff.

Als ich die ersten Bilder von diesem Sweater sah, war ich hin und weg! Allerdings war da die Sache mit dem Knoten und ich hoffte, dass dieser keinen Knoten in meinem Kopf auslöst. Meine Sorge war natürlich absolut unbegründet, denn in der Anleitung wird dieser Teil genauestens erklärt und kleine Zeichnungen sollten auch noch über die letzte Hürde hinweg helfen. Zu meiner Überraschung ist dieses Schnittmuster sehr schnell genäht. Das schrie ja förmlich nach Wiederholung!

Varme wird es in den Größen 32-54 geben und ist mit 2 verschiedenen Ärmeln ausgestattet. Ich entschied mich für die weiteren Ärmel mit den Falten. Außerdem verfügt das Schnittmuster noch über einen zusätzlichen Schalkragen, den ich bei diesem Modell ebenfalls an den Halsausschnitt angenäht habe. Soweit, so kuschelig, wüde ich mal sagen.

Grandios, grandioser, Grandoria

Für diesen tollen Knotensweater durfte ich den Summersweat Grandoria in Pink vernähen. So eine Freude!! Dieser Sweat ist nämlich so kuschelig und angenehm zu tragen, da machen mir die kalten Tage und die ersten Schneeflocken überhaupt nichts aus!

Designt wurde dieser Summersweat von Susanne Ida Schiegl alias raxn. Es gibt dieses Design auch noch in Petrol, aber ich liebe dieses Pink und ich glaube, ein bisschen mag mich Pink wohl auch! 🙂 Ein wirklich grandioses Design – zeitlos und so vielseitig einsetzbar.

Passend zu Varme habe ich mir noch eine absolut bequeme Hose im Haremsstil genäht. Der Stoff ist ebenfalls von Lillestoff und nennt sich Summersweat Fischgrät in Jeansoptik. Ja, so lässt es sich aushalten. Bequem und mega schick zugleich!

So, ich wünsche euch noch einen schönen und vor allem ruhigen Start in die Adventzeit. Ich muss erst noch ein paar Dinge für den 1. Advent besorgen, aber bis Sonntag ist ja noch ein bisschen Zeit. Wie ist das denn bei euch, macht ihr auch immer alles auf den letzten Drücker? Oder habt ihr schon alles besorgt?

Ich freue mich immer sehr über einen Kommentar von euch! Habt es fein, ihr Lieben, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Varme von Lillestoff – Wurde mir vorab gratis von Lillestoff zur Verfügung gestellt und wird aller Voraussicht nach Anfang Dezember als Papierschnittmuster erhältlich sein!

Stoff : Summersweat Grandoria pink (Design: raxn ) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster Hose: Marke Eigenbau

Stoff: Summersweat Fischgrät, Jeansoptik – wurde mir ebenfalls von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 01.12.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Mein Latzkleid

Mein Latzkleid

Habt ihr manchmal auch so einen Herzenswunsch? Wolltet ihr auch schon immer mal etwas Besonderes nähen? Aber seid einfach nicht dazugekommen. Oder schlimmer, ihr habt noch nicht dieses eine bestimmte Schnittmuster gefunden? Manchmal ist das so bei mir. Da verfolgt mich eine Gedanke oder eine Inspiration solange, bis ich es umgesetzt habe. Mein Latzkleid war so ein Teil!

Schon seit geraumer Zeit hatte ich hier einen Jeansstoff gut abgelagert liegen. Keine Ahnung, wo ich den mal her hatte, aber er gefiel mir total gut. Und gerade in letzter Zeit hatte ich wieder so viel Spaß daran, Webware oder Ähnliches zu vernähen. Ich mag dieses genaue Arbeiten, auch wenn es etwas zeitaufwendiger ist.

Ich suchte schon seit einiger Zeit nach einem Latzkleid oder Latzrock, fand aber irgendwie nicht das richtige Schnittmuster. Dabei war die Lösung genau vor meiner Nase! Hatte ich doch schon seit Monaten dieses tolle Buch 1 Schnitt 10 Kleider von Laura Hertel, aber erst vor Kurzem fiel es mir wieder in die Hände und da hüpfte es mich quasi an – das Latzkleid Goldie! Wieso fiel mir dieses entzückende Kleid nicht schon früher auf?

Nun ja, nichts destotrotz machte ich mich frisch ans Werk. Alles hat prima geklappt! Vom seitlich, verdeckten Reißverschluss bis hin zu den lässigen Gesäßtaschen. Die Gürtelschlaufen sind noch ein kleiner Aufputz meinerseits, die sind nicht im Schnittmuster enthalten. Auch die Hosenträger habe ich mit Hosenträgerclips aufgewertet.

Frau Marlene

Frau Marlene ist sicherlich eines meiner liebsten Langarmshirts und in Verbindung mit diesem tollen Stoff namens Graphic Mix, Desing von Mia Maigrün, für Lillestoff ein absoluter Hingucker. Es hat allerdings etwas gedauert bis ich mich dazu entschließen konnte, diesen herrlichen Stoff anzuschneiden. Das lag auch daran, dass ich als absoluter Nähnerd unbedingt alle Streifen perfekt platziert haben wollte.

Und nun bin ich hoch zufrieden mit dem Ergebnis und es ist eines meiner absoluten Lieblingsteile geworden. Wohl auch deshalb, weil es sich farblich sehr gut zu verschiedenen Outfits kominieren lässt. Und ganz abgesehen davon, trägt es sich einfach so wunderbar angenehm.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag! Hier wird demnächst Geburtstag gefeiert. Aber dazu erzähle ich euch bald mehr! Ihr dürft schon gespannt sein, denn das wird eine Supersause!!

Bis dahin alles Liebe, eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Kleid: Laura Hertel aus dem Buch 1 Schnitt 10 Kleider (EMF-Verlang)
Stoff Kleid: Jeansstoff blau mit etwas Elastan

Schnittmuster Shirt: Frau Marlene von Fritzi Schnittreif  – hier u.a. erhältlich
Stoff Shirt: Baumwoll Biojersey Grapic Mix von Lillestoff, Design von Mia Maigrün – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 10.11.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***