Living Waves

-Werbung-

Bereits in meinem letzten Blogpost hatte ich euch schon Mein Kleid Nr. 2 vorgestellt. Heute zeige ich euch ein weiteres Kleid, welches ich mir dieses Mal aber aus Biobaumwolljersey genäht habe. Zu diesem traumhaften Stoff erzähle ich euch gleich mehr.

Inzwischen habe ich Mein Kleid Nr. 2 aus verschieden Stoffarten ausprobiert, sogar auch schon aus Webware. Wichtig ist, dass der Stoff weich fällt, dann ist er genau richtig für Mein Kleid Nr. 2.

Obwohl ich den Sommer sehr gerne mag, freue ich mich doch schon ein bisschen auf die kühleren Tage. Denn dann kann ich ausgiebig die langen Ärmel testen und mir überlegen, wie sie genau aussehen sollen.

Konkret entschieden habe ich mich nämlich noch nicht. Schöne Trompetenärmel, Ärmel mit Rüschenabschluss oder einfach nur gerade geschnittene Ärmel – wer die Wahl hat, hat die Qual. Na, wir werden ja sehen.

Aber ein bisschen Sommer darf noch sein, denn ich habe noch jede Menge wunderbare Sommerteile genäht, die ich euch unbedingt noch zeigen möchte. Doch irgendwie rinnt mir immer die Zeit durch die Finger, die ich eigentlich zum Bloggen bzw. Schreiben dringend benötige.

Nun aber zu diesem traumhaft schönen Stoff namens Living Waves. Dieser Stoff ist wieder eine tolle Eigenproduktion von Zwirnpiraten. Dieser herrlich weiche Biobaumwolljersey trägt sich ganz wunderbar und fällt auch besonders schön.

Auf den ersten Blick hatte ich mich in Living Waves verliebt. Design und Farbstellung sind schon etwas ganz Besonderes. Trotz der vielfältigen Farben, wirkt das Design dennoch nicht überladen. Alles wirkt harmonisch und fließt ineinander. Ja, dieses Design macht seinem Namen alle Ehre.

Außerdem ist dieses Design vielseitig einsetzbar. Röcke, Shirts, Hosen etc. werden aus Living Waves richtig toll aussehen. Und für Mein Kleid Nr. 2 passt es jedenfalls perfekt!

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag, ihr Lieben! Und wie Living Waves – immer schön in Bewegung bleiben. Bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Living Waves (Eigenproduktion) – wurde mir von Zwirnpiraten zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster: Mein Kleid Nr. 2

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Badelycra Sea Life

-Werbung-

Jetzt sind sie wieder da – die heißen Tage des Sommers – und ich genieße sie in vollen Zügen! Am liebsten verbringe ich meine Zeit an solchen Tagen mit meinem Supboard auf der Mur (dieser Fluss fließt durch Graz). Dort kann ich durchatmen, entspannen und bin eins mit der Natur.

Natürlich brauche ich dafür die passende Kleidung. Ein normaler Bikini reicht mir dazu nicht, denn mein Outfit fürs Standup-Paddeln muss für mich sportlicher sein.

Darum habe ich mir diese Kombi genäht, die einerseits aus einem Sport-BH und einer abgewandelten Laufhose besteht. Damit fühle ich mich jedenfalls richtig wohl und kann mich ungehindert bewegen.

Das Schnittmuster für den Sport-BH habe ich aus dem Buch “Alles Active – Funktionskleidung selber nähen“. Dieses Buch ist wirklich klasse. Hier findet man nicht nur interessante Kleidungsstücke für den In- und Outdoorbereich, sondern auch eine tolle Tasche für Yogamatte & Co.

Das Schnittmuster für die Laufhose habe ich schon seit längerer Zeit auf meinem Rechner. Ich weiß leider nicht mehr genau, von wem es ist. Es ist ein Schnittmuster nur für eine Größe gewesen. Das musste ich natürlich etwas anpassen, aber mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.

Aber all das hätte ich mir ohne den passenden Stoff niemals nähen können. Als ich im März bei “Nahtlos in Carnuntum” die liebe Sandra von Zwirnpiraten mit all ihren tollen Stoffen traf, war ich besonders von dem Badelycra Sea Life angetan. Denn nicht nur das Design ist besonders genial, sondern auch die Qualität des Badelycras.

Der Druck ist 50/50, also je eine Stoffhälfte des herrlich sommerlichen Designs ist in der Farbe Aqua und die andere Hälfte in der Farbe Living Coral. Das finde ich besonders klasse. Der Badelycra ist besonders hochwertig. Er ist superweich, aber dennoch fest und absolut blickdicht. Es ist also definitiv kein Badefutter nötig.

So, heute soll es wieder richtig heiß werden und ratet mal, was ich nach der Arbeit machen werden? Genau, ich packe mein Supboard samt meiner selbstgenähten Beachwear und ab mit mir zur Mur. Irgendwann nehme ich euch mal per Video mit dorthin.

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sommertag, bis bald, eure Janine.


Kurz zusammengefasst:

Stoff: Badelycra Sea Life – wurde mir von Zwirnpiraten zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster:
Sport-BH aus dem Buch “Alles Active

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Nature Bubbles

Nähen verbindet, das ist einfach so!

Vor Kurzem hörte ich zufällig, das sich ganz liebe Mädels, die ich teilweise nur über Facebook kannte, in Graz zu einem Nähtreffen aufhielten. Und als ich dann noch erfuhr, dass sich allesamt bei einem Stoffflohmarkt ganz in meiner Nähe trafen, war natürlich für mich klar, dass ich sie dort treffen wollte.

Ach, wir haben so nett geplaudert und die Zeit verging wie im Flug. Besonders habe ich mich gefreut, die liebe Christine Hanel, besser bekannt als Cat Wienett, wiederzusehen. Und obwohl ich eigentlich ja keine weiteren Designnähaufträge mehr annehmen wollte, brauchte sie mich nicht lange zu fragen, ob ich nicht Lust hätte ihre Designs zu vernähen. Ich kenne einige ihrer Designs und bin ein ziemlicher Fan davon.

Nature Bubbles

Und deshalb freue ich mich heute besonders, euch ihr neuestes Design namens “Nature Bubbles” zeigen zu können. Dieses Design hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Zum einen mag ich diese leichte Verspieltheit der einzelnen Elemente und zum anderen die Farben. Blau und Senfgelb sind hier tonangebend, wobei ich als Kombistoff in meinem Fall Schwarz den Vorzug gebe, da es die anderen Farben so schön zum Leuchten bringt.

Der Stoff selbst ist Biobaumwolljersey und eine Eigenproduktion von Zwirnpiraten. Er trägt sich großartig und es tut mir fast leid, dass nichts mehr davon übrig geblieben ist. Abgesehen von Kleidern kann ich mir nämlich so ziemlich alles aus diesem wundervollen Stoff vorstellen, von Leggings, Hosen, Shirts, Mützen bis hin zu Röcken ist einfach alles möglich.

Mein Kleid

Auch wenn “mein Kleid” keine Ärmel besitzt, so ist es durchaus herbsttauglich. Eigentlich wollte ich mir endlich einen Unterziehrolli in Schwarz nähen, aber da muss ich erstmal den passenden Stoff shoppen. Jedenfalls mit so einem Rolli sind ärmellose Kleider durchaus auch im Herbst/Winter tragbar. Ganz abgesehen habe ich den Rock wieder unterfüttert. Das wärmt auch noch zusätzlich.

Fürs Erste genügt mir aber ein passendes schwarzes Bolerojäckchen, dazu noch ein Dreieckstuch aus Wolljersey in Senfgelb, schwarze Mütze und Schuhe und hurra ich habe ein neues Lieblingsoutfit.

Ich wünsche euch noch einen schönen Dienstag, hier schneit es ja wie verrückt. Ist das nicht herrlich?!
Bis bald, Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: mein eigenes

Stoff: Biobaumwolljersey nature bubbles, Design: Christine Hanel/CatWienett, Eigenproduktion von Zwirnpiraten – wurde mir gratis zur Verfügung gestellt und ist seit gestern im Shop erhältlich!

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich