Mandalatatoo

Mandalatatoo

Dieser Sommerjersey von Lillestoff ist wirklich etwas ganz Besonderes! Ein wunderbares Blau mit feinen, senkrechten Goldlinien zusammen mit diesem herrlichen Mandalatatoo, lässt jedes Sewingherz höher schlagen! Designt wurde Mandalatatoo von Susalabim, was ich auf den ersten Blick gar nicht vermutet hätte.

Anfangs sprach dieser Stoff aber nicht zu mir, um mir zu verraten, was er denn nun werden möchte. Da ich diesen Rapportstoff mit seinem sehr flächenfüllenden Mandalatatoo nur ungern zerschneiden wollte, entschied ich mich, abermals einen Maxirock daraus zu nähen. Wie ich das gemacht habe, könnt ihr gerne hier in meinem Beitrag Schwanensee nachlesen. Zusätzlich habe ich auf einer Seite bis auf Kniehöhe den Rock mit Framilon nach oben gerafft.

Blau ist nicht gleich Blau

Da mein Herz auch sehr für die Fotografie schlägt, habe ich abermals das Studio verlassen, um meinen Mandalatatoo-Maxirock im Freien zu fotografieren. Die Bilder finde ich eigentlich sehr gelungen, lediglich der Blauton in Kombination mit der späten Abendsonne war recht schwierig einzufangen. Auf jedem Bild sieht das Blau etwas anders aus. Mal leicht violett, dann wieder rauchig und auf dem nächsten fast identisch. Puh, das ist schon eine echte Challenge!

Ich fotografiere mit Stativ und Fernauslöser, wobei ich dieses Mal meinen Sunnyboy als Assistenten zum Shooting mitnahm. Zwar kann ich die geschossenen Bilder am Laptop überprüfen, aber alleine dauert es dennoch ziemlich lange bis ich alle Einstellungen soweit habe. Mit Hilfe meines Sunnyboys geht das aber wesentlich schneller und er hat ein wirklich gutes Auge für Fotos.

Ich weiß, dass er mich liebend gerne auch ohne Hilfsmittel fotografieren würde. Mit seinen 11 Jahren fällt es ihm aber doch noch recht schwer, die Kamera zu halten und richtig zu bedienen. Daher ist es besser, wenn die Kamera auf einem Stativ steckt und ich alle Einstellungen vornehme. Im richtigen Moment abzudrücken, beherrscht er jedenfalls perfekt und Spaß hatten wir allemal!

Jedenfalls werde ich den Sommer zum Fotografieren noch öfters nutzen und dann hoffentlich nicht wieder meine Sonnenbrille vergessen. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen sommerlichen Donnerstag. Habt es fein, ihr Lieben! Eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Stoff: Sommerjersey Mandalatatoo (Design: Susalabim) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist ab 19.08.2017 im Lillestoff-Shop erhältlich!

Schnittmuster: eigenes

Fotos: jafifotografie

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 18.08.2017)

Blue Atoll

Modal Blue Atoll

Das Schnittmuster Zoe von Rosa P. ist eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Kleider, das ich schon wirklich oft in verschiedensten Varianten genäht hatte. Aber eine Zoe aus Modal ohne Ärmel befindet sich bislang noch nicht in meinem Kleiderschrank.

Nun hatte ich eines Tages diesen wundervollen Modal Blue Atoll von Lillestoff zum Designnähen zugeschickt bekommen und sofort war mir klar, dass ich mir daraus eine Zoe nähen möchte. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Dieser Modal zeichnet sich durch seinen hohen Tragekomfort aus und in das edle Design von enemenmeins bin ich ohnehin total verliebt. Ganz abgesehen davon passen diese Farbtöne auch noch perfekt zu mir.

Übrigens ist der Modal Atoll auch noch in dem Farbton Rose erhältlich. Mmh, jetzt bin ich schon schwer am Überlegen, was ich mir daraus Hübsches zaubern könnte!vDenn meine allerliebste Monika von Tommy & Lilly wird diese beiden Modal-Stoffe kommende Woche auch in ihrem Laden haben. Shoppingfreude also vorprogrammiert!

Ärmellose Zoe

Meine Zoe-Kleider aus dem lieblichen My Rose, dem fantastischen Retrovival sowie dem Statementjersey I love to sew kennt ihr ja schon und könnt ihr gerne nochmals die Einzelheiten dazu nachlesen.

Grundsätzlich habe ich beim Schnittmuster nichts geändert, lediglich der Ausschnitt wurde von mir etwas angepasst und auf die Ärmel habe ich ja zur Gänze verzichtet. Alle offenen Kanten habe ich mit einer simplen Streifenversäuberung eingefasst. Das sieht wirklich sehr edel aus. Für den unteren Saum nahm ich den Rollsaum meiner Overlock – der schnellste und hübscheste aller Säume, wie ich meine.

Ich hoffe, mein Kleid gefällt euch und wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag, ihr lieben Herzen! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

 

Stoff: Modal Blue Atoll von Lillestoff, Design: enemenemeins – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Kleid Zoe von Rosa P.

 

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 11.08.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Winter in Paris

Die Stoffe

Ja, einmal im Winter in Paris zu sein, hat bestimmt seinen Reiz! Wobei ich gestehen muss, dass ich jetzt nicht so ein Fan von Städtereisen in den kälteren Monaten bin. Das habe ich zwar auch schon gemacht, aber ganz ehrlich, finde ich es weitaus netter, an einem schönen Sommertag gemütlich im Freien eines Cafés zu sitzen, Eis zu schlecken und die Schönheiten einer noch unbekannten Stadt zu bewundern, als vor lauter Kälte Eisfüße beim Sightseeing zu bekommen.

Dennoch wirken dieses herrlichen Biobaumwolljerseys mit den Namen „Winter in Paris“ und „Winter in Paris Kombi“ von Lillestoff ganz und gar nicht ungemütlich. Die Farbgebung mit Grau, Weiß, Rot und Blau und natürlich die Motive mit den Wahrzeichen von Paris, wie z.B. Eiffelturm, Kathedrale Notre Dame, Triumphbogen, in Verbindung mit hübschen Damen, welche schöne Kleider im 50-iger Jahrestil tragen und die von kleinen Pudeln an der Leine begleitet werden, laden zum näheren Verweilen ein. Winter in Paris ist ein Stoff, der mein Sewing-Herz höher schlagen lässt, denn er ist alles andere als langweilig und lässt sich hervorragend mit einfärbigen Stoffen, wie eben mit Rot oder Blau, kombinieren. Und weil diese Stoffe farblich ja quasi dazu einladen, blieb ich auch gleich bei dieser Farbkombination für mein restliches Outfit.

.

Das Outfit

Mein heutiges Outfit besteht wieder aus einer bekannten Rock-Shirt-Kombi. Das Oberteil ist das Raglan-Fledermaus-Shirt Sukie, das ich euch ja schon in meinen Beiträgen „Sukie aus Nicki“ und „Gemütliche Zeit mit Sukie“ näher vorgestellt hatte. Allerdings habe ich die Ärmel dieses Mal verlängert, wobei ich sie nach unten hin entsprechend verengt und mit einem Bündchen abgeschlossen habe. Der Kragen meiner Sukie besteht aus 2 verschieden färbigen Stoffen, nämlich aus Weiß und Rot. Die Ärmelnähte und der Halsausschnitt wurden von mir noch mit roten Covernähten verziert.

Da Sukie im Taillenbereich sehr eng geschnitten ist, kann ich sie gut in meinen Rock stecken. Der Rock ist wieder Meine Liv von Meine Herzenswelt. Ein absolutes Lieblingsteil von mir, da dieser Rock nicht nur ruck-zuck genäht ist, sondern auch noch ziemlich hot ausschaut. Beim Material des Rockes, des Kragens und der Bündchen handelt es sich um Romanitjersey, den ich mir schon vor längerer Zeit vom ansässigen Stoffdumper mitgenommen hatte. Da die Farbe perfekt zum Baumwolljersey „Winter in Paris“ passt, konnte dieser Romanit nun endlich auch seiner Bestimmung zugeführt werden. Das ist immer ein schönes Gefühl!

So, das war’s eigentlich heute auch schon von mir! Momentan fällt es mir schwer mich neuen Nähprojekten zuzuwenden, da mein Sohn schon die zweite Woche krank ist. Wenn bis morgen keine Besserung eintritt, dann steht seitens der behandelnden Ärztin die Überlegung im Raum, ihn in die Kinderklinik zwecks näherer Abklärung seiner Beschwerden einzuweisen. Aber ich hoffe immer noch, dass das nicht notwendig sein wird.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch gerade kranke Kinder oder Familienmitglieder zu versorgen? Wenn ja, dann wünsche ich auf diesem Wege allen gute Besserung und dass all eure Lieben bald wieder auf den Beinen sind! Das macht einen ja doch ganz schön zu schaffen, vor allem, wenn die Kinder noch recht klein sind.

Habt dennoch einen angenehmen Mittwoch! ❤️ Ich schaue heute mal wieder beim Afterworksewing vorbei und bin schon gespannt auf all die anderen Werke.

Alles Liebe! ❤️ Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe Shirt: Winter in Paris und Winter in Paris Kombi – erschien am 28.01.2017 und wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster Shirt: Sukie (Design von Susalabim) – erhältlich als Papierschnittmuster bei Lillestoff

Schnittmuster Rock: Meine Liv von Meine Herzenswelt

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 03.02.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***