Ein Blumenmeer für Kleid Nr. 1

Blumenmeer

Dieser wunderbare Summerjeans Blumenmeer von Lillestoff lag hier schon seit einiger Zeit. Ich hatte ihn mir kurz nach Erscheinen bei meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly gekauft. Nur bislang fehlte mir die richtige Inspiration und auch die richtigen Temperaturen, denn der Summerjeans ist ein Schwergewicht mit seinen 280 Gramm pro Quadratmeter, also kein dünner Stoff, aber perfekt für Hosen, Sweatshirts, Röcke und natürlich für Kleider.

Und da die Temperaturen nun unaufhaltsam in Richtung Winter marschieren, schien ein Blumenmeer für Kleid Nr. 1 einfach perfekt! Ich bin ein großer Fan von diesem Stoff und das in zweierlei Hinsicht. Einerseits mag ich die weiche, aber dennoch feste Strukstur des Summerjeans und andererseits finde ich das Design von Sandra Paradiek alias Miss Patty einfach wunderschön. Nun aber zum …

Kleid Nr. 1

das ich für die liebe Rike alias Rosa P. designnähen durfte. Hier ein kleiner Text-Ausschnitt aus der Nähanleitung: „Kleid Nr. 1 ist ein klassisches Kleid mit klarer Schnittführung in leichter A-Linie und praktischen Nahttaschen. Die formgebende Naht im Rücken macht eine gute Figur. Genäht wird es aus elastischen Stoffen mit kurzen oder 3/4-langen Ärmeln. Ob sportlich oder fein, ob feminin oder businesslike – Kleid Nr. 1 begleitet dich das ganze Jahr über bei jeder Gelegenheit!“

Nun ja, besser hätte ich es auch nicht formulieren können und somit habe ich dem eigentlich fast nichts mehr hinzuzufügen. Es sei meinerseits nur noch kurz erwähnt, dass es Kleid Nr. 1 als Papierschnittmuster in den Gr. 34-48 geben wird. Die Anleitung  ist perfekt geschrieben, gut bebildert und daher sollten auch leicht fortgeschrittene Nähanfängerinnen damit gut zurecht kommen.

Da mir vor allem in der kühleren Jahreszeit bei den Händen immer schnell kalt wird, habe ich einfach an die 3/4-langen Ärmeln ein längeres Bündchen angenäht. Und hurra, ein neues Kleid für die kühlere Jahreszeit reiht sich nun ganz wundervoll in meinen Kleidereigen ein!

 

Ich bin jedenfalls unglaublich happy mit meinem Kleid Nr. 1 und jetzt kann der Winter kommen!

Habt noch einen wunderschönen Donnerstag, ihr Lieben! Bleibt schön gesund und alles Liebe, eure Janine!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Kleid Nr. 1 gibt es als Papierschnittmuster von Rosa P. und wurde mir gratis zum Designnähen von Rosa P. zur Verfügung gestellt

Stoff: Summerjeans Blumenmeer von Lillestoff, Design: Sandra Paradiek/Miss Patty

Diesen wundervollen Summerjeans habe ich aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 13.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Maximale Begeisterung für Modal Volar

Maximale Begeisterung für Modal Volar

Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich euch ein Maxikleid gezeigt, das genau dasselbe Design aufwies, wie mein heute gezeigtes Maxikleid. Lediglich die Stoffart hat sich im Laufe des vergangenen Jahres geändert. Statt Sommerjesey wurde dieses bezaubernde Design namens Volar (Milchmonster) auf Modal gedruckt. Dafür gibt es von mir maximale Begeisterung für Modal Volar!

Ich hatte mich so gefreut, dass dieses Design nochmals eine Neuauflage bekam und Modal ist für sommerliche Tage ohnehin der perfekte Begleiter. Ein wahrlich cleverer Schachzug von Lillestoff, denn dieser Modal erfreute sich abermals großer Beliebtheit und war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Wie schön, das ich die allerliebste Monika von Tommy & Lilly habe. Dort nahm ich mir dann auch gleich 2 m mit. Nun aber zum …

Schnittmuster

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“, sagte bereits schon Goethe. Was ich damit meine? Also, warum sollte man immer ständig neuen Schnittmjustern hinterherjagen, wenn man eigentlich schon eines oder mehrere Schnittmuster hat, die sehr gut passen und auch richtig schick aussehen? Ach, ihr seht schon, was ich damit zum Ausdruck bringen möchte.

In meinem Fall entschied ich mich abermals für ein Kleid aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P. Ich habe dafür die Schnittmusterteile für das Carmenoberteil mit breiter Passe und den A-Linien-Rock verwendet, wobei ich den Rock ganz einfach in der weiterlaufenden A-Linie zum Maxirock verlängert habe.

Im Rückenbereich musste ich eine Teilungsnaht einbauen, da ich sonst nicht die Optik mit den kleinen Federn im oberen Bereich beibehalten konnte. Aber ich finde das überhaupt nicht störend und es fällt eigentlich auch kaum auf.

Das Kleid war der perfekte Begleiter auf einem herrlichen Sommerfest bei ganz lieben Freunden am Wörthersee. Ich liebe dieses Kleid! Es schwingt so fröhlich mit und sieht einfach toll aus. Noch dazu ist es  recht rasch genäht. Sewing-Herz was willst du mehr!

So, ihr Lieben! Ich hoffe sehr, dass ich demnächst etwas mehr zum Schreiben komme, denn es gäbe noch so unendlich viele Sachen, die dringend darauf warten, endlich gezeigt zu werden. Habt noch einen wunderbar herrlichen Donnerstag! Alles Liebe! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Stoff: Modal Volar von Lillestoff, Design: Milchmonster – gabe es kurze Zeit in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Schnittmuster: Buch „Näh dir dein Kleid“ von  Rosa P.

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 01.09.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Blitzschnelles Bürooutfit

Gibt es ein blitzschnelles Bürooutfit zum Selbernähen?

Ja, das gibt es! Für dieses hier habe ich definitiv nur ca. 2 h gebraucht. Ein schnelles Shirt, ein flotter Rock und fertig! Wobei ich natürlich sagen muss, dass ich auf aufwendige Covernähte etc. verzichtet habe. Wohl auch deshalb, da diese tollen Modalstoffe für sich selbst sprechen. Aber darauf komme ich noch später zurück.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach dem bzw. den Schnittmuster(n). Es handelt sich hier um Teile aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P. Schon etliche Male habe ich mir ja dieses Kleid (siehe hier) genäht und genau aus Teilen davon besteht mein Bürooutfit.

Für das Shirt nahm ich das vordere Carmenobereil und verlängerte es nach unten hin. Diesen Vorgang wiederholte ich auch beim Rückenteil, wobei ich darauf achtete, dass die beiden Teile im Ärmelbereich genau aufeinander trafen. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob die Taillierung nicht zu eng ist, aber es passte einfach alles ganz wunderbar. Und ich war sehr froh, das endlich ausprobiert zu haben.

Zugegeben, das Shirt dauerte wegen der Säume und des Tunnelausschnittes etwas länger, aber der rasante Nähteil war jedenfalls der Rock. Für den Rock schnitt ich mir den A-Linienrock einmal aus dem dunkelblauen Modal und einmal aus dehnbarem Futterstoff zu. Jetzt musste ich nur noch beide Rockteile seitlich zusammennähen und mit dem Bauchbündchen verbinden. Fertig!

Naja, fast fertig! Ich musste noch säumen. Den Futterrock säumte ich gleich mit einer normalen Overlocknaht, den Oberrock hingegen mit einem Rollsaum, natürlich auch mit meiner Overlock. Dass ich den kompletten Rock mit der Overlock genäht hatte, ersparte mir viel Zeit und so saß der Rock in rekordverdächtigen 30 Minuten fix und fertig auf meinen Hüften!

Modal-Liebe

Aber wie so oft ist das beste Schnittmuster nichts wert, wenn nicht der richtige Stoff griffbereit ist. In meinem Fall hatte ich wieder großes Glück, denn Lillestoff überließ mir den herrlichen Modal Crespira in Rosé. Das Design ist von der lieben Susanne Ida Schiegl, besser bekannt unter dem Namen Raxn. Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei, ein Besuch ist allemal lohnenswert. Übrigens gibt es das Crespira-Design noch in der Farbe Mint, was ich auch sehr schön finde.

Der dunkelblaue Modal hingegen dient Crespira als Kombistoff. Mein Rock ist daher nicht ganz zufällig der perfekte Begleiter zu meinem Crespira-Carmenshirt. Diesen dunkelblauen Modal hatte ich mir schon vor einiger Zeit aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly mitgenommen und schon bald werden diese tollen Stoffe dort auch erhältlich sein.

Das nächste blitzschnelle Bürooutfit steht schon in den Startlöchern, aber das ist wieder eine andere Geschichte!

Ich wünsche euch noch einen wunderbar sommerlichen Donnerstag! Habt es fein, ihr Lieben!
Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe:
Modal Crespira rosé designt by raxn –  wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist seit 01.07.2017 im Lillestoff-Shop erhältlich!
Modal in Dunkelblau – habe ich vor ein paar Wochen aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly mitgenommen!

Beide wundervollen Stoffe sind demnächst auch bei Tommy & Lilly erhältlich!

Schnittmuster: Teile aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P.

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

Lieblinks-Collage (ab 07.07.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***