Blumenduft

Ich hätte schon so gern, dass es endlich wieder wärmer wird. Ja, ich weiß, es ist erst Ende Januar! Keine Ahnung warum, aber irgendwie ist mir schon nach Frühling, Vogelgezwitscher und Blumenduft. Und wie ist das bei euch?

Wir hängen nun schon seit dem zweiten Weihnachtstag im dritten Lockdown fest und ich fühle mich mittlerweile wie ein Hamster im Rad. Beinahe jeder Tag läuft fast gleich ab, es gibt kaum Abwechslung, nur jede Menge Arbeit. Sonst würde ich im Winter wenigstens Skifahren, aber ohne die Möglichkeit auf einen wärmenden Hüttenaufenthalt habe ich dazu keine Lust.

Darum habe ich mich sehr gefreut, als ich diesen Stimmungsaufheller von Lillestoff bekam. Was für ein prachtvolles Design! Entworfen wurde es von Miss Patty und heißt Blumenduft. Also hat bei mir der Frühling in Form von diesem wundervollen Summersweat schon mal Einzug gehalten.

Und wenn euch auch schon der Sinn nach so einem Frühlingsdesign steht, dann habe ich gute Neuigkeiten. Am kommenden Samstag erscheint bei Lillestoff Blumenduft und ihr könnt euch am 30.01. und 31.01.2021 wieder 10 % Rabatt mit meinem Promocode JAFI10 sichern. Hier findet ihr noch eine kurze Zusammenfassung und ein kleines Video, wie der Rabattcode richtig einzulösen ist. Es sei nur kurz erwähnt, dass ich davon nicht profitiere. Es ist vielmehr ein kleines Dankeschön von Lillestoff an euch. Viel Spaß beim Shoppen! 

Schon seit Längerem wollte ich mir einen Blazer nähen, der etwas aus dem Rahmen fällt, und jetzt habe ich endlich so einen! Als Schnittmuster habe ich wieder Molon aus dem Lille-Mag No. 2 genäht. Molon gibt es mittlerweile auch als E-Book bei Lillestoff zu kaufen.

Hat man erst mal alle Teile zugeschnitten, geht das Nähen ziemlich schnell. Mit kleinen Labels “Yes” und “You can’t buy this” habe ich meinem Blumenduft-Blazer noch den letzten Schliff verpasst. Ich bin jedenfalls mega happy damit.

Natürlich hatte ich beim Nähen wieder vergessen einen Aufhänger miteinzuarbeiten. Aber das war gar kein Problem! Abhilfe schaffte da eine nachträgliche Nahtversäuberung mit einem schönen Band, bei der ich dann den Aufhänger ganz einfach miteingenäht habe. Kleiner Aufwand – mega Wirkung! 

Und jetzt lehne ich mich mal entspannt zurück, denn der Januar hatte es wirklich in sich! Für Februar gibt es hier ein paar Neuerungen. Davon berichte ich euch dann demnächst.

Ich wünsche euch noch ein entspanntes Wochenende und bleibt schön gesund! Bis bald, eure Janine

-Werbung-

FACTS:

Stoff: Biosummersweat Blumenduft, Design von Miss Patty – wurde mir gratis zum Designnähen von Lillestoff zur Verfügung gestellt und ist ab 30.01.2021 im Shop erhältlich.

Schnittmuster: Sweatblazer Molon – gibt es im Lillestoff-Magazin No. 2 oder hier als E-Book

Fotos: Fotogeschichten Gerl

Logo Gerl

Streifen für den Herbst?

Streifen für den Herbst? Na klar, warum nicht! Denn mit diesem tollen Streifenmuster, entworfen von der großartigen Susalabim, in den Farben Taupe und Orange liege ich gewiss auch im Herbst voll im Trend. Und dass sich dieser tolle Biobaumwolljersey natürlich von Lillestoff auch angenehm trägt, versteht sich von selbst.

Genäht habe ich mir das Langarmshirt Marika aus dem zweiten Lillestoff-Magazin. Es hat eine fantastische Passform und der V-Ausschnitt ist ohnehin ein lässiges Highlight. Allerdings habe ich keine Manschetten genäht, sondern ein Bündchen im passenden Farbverlauf an die Ärmelenden angebracht.

Eine Anleitung zum Nähen inklusive Manschetten und V-Ausschnitt findet ihr bei Selbermachen macht glücklich. Im Zuge des zweiten LilleMagSewalong entstand diese tolle Nähanleitung. Damit sollten auch Nähbeginner gut zurechtkommen. Außerdem beinhaltet sie noch jede Menge wunderhübscher Nähbeispiele.

Als ich vor ein paar Tagen nun das vierte Lille-Mag durchblätterte, sah ich das Rollkragenshirt Jako aus diesem Jersey. Ähnlich wie bei meiner Marika wurde auch bei Jako mit den Streifen gespielt. Mit solchen schönen Blockstreifen geht das ziemlich gut and macht einfach Spaß.

Ich habe das Vorderteil von Marika an der Bruchlinie in einem 45-Grad-Winkel zum Streifenmuster zugeschnitten, anschließend mit der Overlock versäubert und der Genauigkeit wegen zuerst alles mit Stecknadeln Streifen für Streifen abgesteckt und dann erst mit der Nähmaschine zusammengenäht. So verrutscht fast nichts und die Streifen treffen recht präzise aufeinander.

Die Ärmel habe ich dann im normalen Verlauf zugeschnitten, wobei ich hier von der unteren Achselkante ausging. Da für das Rückenteil im waagerechten Streifenverlauf nicht mehr genug Stoff übrig war, habe ich es kurzer Hand im senkrechten Verlauf zugeschnitten. Das ist ja aufgrund der bielastischen Qualität des Jerseys auch gar kein Problem.

Zugegebenermaßen nimmt diese Methode etwas mehr Zeit in Anspruch, aber das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Mein Outfit habe ich noch mit meiner Haremshose aus Modal Zartesso und einer Beanie aus Bündchenstoff komplettiert.

So, ich habe mir mal vom 4. Lille-Mag schon einige Schnitte herausgesucht, die ich gerne nähen möchte. Natürlich bin ich auch wieder als Teamleader beim LilleMagSewalong dabei. Macht ihr wieder mit? Ich freu mich schon darauf.

Bis bald, ihr Lieben, Eure Janine

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Streifenmuster in Taupe/Orange von Lillestoff, Design von Susalabim, wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Tipp: Für alle aus Österreich – dieser Biobaumwolljersey ist auch bei Biostoffe.at erhältlich!

Schnittmuster: Langarmshirt Marika aus dem Lillestoff-Magazin Nr. 2

-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Fotos von:

Logo Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Molon meets Nachtwiese

-Werbung-

Kennt ihr das? Ihr habt euch schon vor längerer Zeit einen Stoff besorgt, weil ihr ihn unbedingt haben wolltet und dann liegt er ewig und drei Tage und wartet, und wartet. Mmh, ja worauf eigentlich?

Also in meinem Fall war da dieser Summersweat von Lillestoff, der von der großartigen Susalabim entworfen wurde. Dieses Design nennt sich Nachtwiese, das ich einfach großartig finde. So großartig, dass ich diesen Stoff ewig nicht anschneiden wollte.



Bis ich eines Tages im Lillestoff-Magazin No. 2 diesen schicken Blazer namens Molon sah. Und endlich konnte dieser Stoffschatz seiner Bestimmung zugeführt werden. Im Zuge des lilleMAGsewalong No. 2 hatte ich mir dann endlich diesen Blazer genäht.

Ich hatte zwar nur ca. 1,5 m von diesem Stoff, aber ich hoffte sehr, dass ich damit mein Auslangen finden würde. Und ich hatte Glück, denn die Schnittteile von Molon sind recht schmal. Nachdem ich ein wenig Stofftetris gespielt hatte, hatte ich alle Schnittteile zusammen.

Molon ist ein richtig schicker Blazer und absolut schnell fertig. Bislang hatte ich noch keine Blazer, bei dem ich alle Schnittteile so flott zusammengenäht hatte. Ich bin jedenfalls total begeistert. Besonders die Taschenlösung finde richtig klasse.

So, ihr lieben, ich habe ein richtig schickes Teil in meinem Schrank und endlich meinen Stoffschatz vernäht. Erzählt doch mal, was so eure Stoffschätze sind und was ihr noch vorhabt daraus zu nähen!

Ich freue mich auf euch! Bis bald, Janine.

Kurz zusammengefasst

Stoff: Biosummersweat Nachtwiese, Design Susalabim, von Lillestoff

Schnittmuster: Molon aus dem Lillestoff-Magazin No. 2 – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Logo Gerl
biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage

ab 08.02.2019