Video Bundet mit “Rolled Edges”

-Werbung-

Ach herje! Jetzt habe ich für den lilleMagsewalong extra das Video Bundet mit “Rolled Edges” erstellt und es auch schon in der lilleMagsewalong-Gruppe hochgeladen, aber es noch gar nicht hier auf meinem Blog gezeigt.

Hier ist also das Video. Es zeigt euch, wie ich mir dieses lässige Shirt aus dem Lille-Magazin No. 3 genäht habe. Ich hoffe, es gefällt euch und findet viele Nachahmer.

Jedenfalls hat die Erstellung des Videos um einiges länger gedauert, als das Nähen von Bundet. Wohl auch deshalb, da ich mit dieser Technik nicht so geübt bin. Wie viele Dinge im Leben, gilt auch hier: Übung macht den Meister!

Bundet ist wirklich ein sehr lässiges Oversized-Shirt, das auch mit “Rolled Edges” schnell genäht ist. Das Schulterband habe ich mit Jerseydruckknöpfen versehen, damit ich es zum Waschen öffnen kann.

Einen wahrhaft wunderbaren Stoff habe ich für dieses Shirt vernäht. Ja, dieser Biojersey von Lillestoff ist eigentlich für die Kleinen. Aber mal ganz ehrlich, ich finde mich dafür definitiv erwachsen genug.

Am Ende des Regenbogens wurde von der großartigen Susalabim entworfen und ist ein echter Mädchentraum – besonders für das Kind in mir. Vernäht ihr auch Kinderstoffe für euch? Bei mir kommt das jedenfalls immer wieder mal vor.

Ich wünsche euch noch einen guten Start in die Woche! Bis bald, ihr Lieben.

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Am Ende des Regenbogens (Design Susalabim) – wurde mir von Lillestoff zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster: Bundet aus dem Lillestoff-Magazin No. 3

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Ligado meets Große Frauen

Kennt ihr das? Ihr seht ein Schnittmuster und denkt: “Sehr lässig, aber wohl eher nichts für mich!” So erging es mir bei Ligado aus dem Lille-Magazin No. 3. Fand ich vom ersten Moment an sehr cool, aber ich hätte nicht gedacht, es für mich zu nähen.

Doch dann kam dieser tolle Modal von Lillestoff bei mir an. Und als die Großen Frauen und ich so das Lille.Mag durchblätterten, um ein passendes Schnittmuster für sie zu finden, riefen sie mir bei Ligado zu: “Das soll es sein!” Na, damit hatte ich ja nicht gerechnet, aber sag niemals nie!

Ligado ist wirklich recht einfach zu nähen, da es eigentlich nur aus einem Rechteck besteht. Für die Ausschnitte vorne und hinten werden Schlitze in den Stoff geschnitten und die Nähte bei den Arm- und Beinausschnitte werden einfach ein Stück offen gelassen. Und wenn man die äußeren Ecken nach innen steckt, hat man sogar richtig tolle Taschen.

Da ich größentechnisch gesehen ja nicht in die Norm falle, waren die mir zur Verfügung stehenden 1,80 m vom Modal vollkommen ausreichend. Auch in der Breite habe ich etwas weggenommen.

Aufgrund des Musterlaufs des Stoffes musste ich ihn teilen und im Schritt wieder zusammennähen. Auch habe ich alle Ausschnitte gesäumt und zur besseren Stabilität den Halsausschnitt mittels innenliegender Streifenversäuberung verstärkt. Ich glaube, die meiste Arbeit war dann das Nähen und Wenden der Träger. Aber im Großen und Ganzen ist es ein recht flott genähtes Teil.

Das Design der Großen Frauen gab es voriges Jahr schon einmal, und zwar etwas kleiner und auf Kuscheljaquard. Ich habe mir aus diesem wundervollen Stoff einen kuscheligen Zsazsa-Mantel genäht, den ich an kühleren Tagen wirklich total gerne trage.

Dieses Mal wurden die Gesichter etwas vergrößert und in 3 Farben (senfgelb, blau, braun) auf Modal gedruckt. Dieses großartige Design ist natürlich unverkennbar von der wunderbaren Susalabim entworfen worden.

Ich bin jedenfalls total begeistert von Ligado. Der Jumper ist cool, witzig, anders und darum doch irgendwie meins! Und wer von euch wird beim lilleMAG.sewalong Ligado nähen? Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, welche “Flughörnchen” ich noch antreffen werde.

Habt noch einen schönen Tag, ihr Lieben! Bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Ligado aus dem Lille-Magazin No. 3
Stoff: Modal Große Frauen in Blau (Design: Susalabim) – wurde mir von Lillestoff zur Verfügung gestellt und ist seit letzten Samstag im Shop erhältlich

Fotos:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Isabelle meets Unikko und Saman

Frech, frisch und fröhlich

Genau diese drei Adjektive treffen perfekt auf mein heutiges Outfit namens Isabelle meets Unikko und Saman. Denn frech, frisch und fröhlich haben sich hier der wundervolle Modal Isabelle und die dazu passenden Kombistoffe in Petrol und Zimtorange eingefunden.

Isabelle ist ein ganz herrliches Design von der wunderbaren Katrin Riedl/et voilà. Hier fließen Formen und Farben richtig toll ineinander und versprühen wahre Lebensfreude. Um den Stoffen auch gerecht zu werden, habe ich lange überlegt, was ich denn nun daraus nähen könnte.

Die Hose war vorerst schnell genäht. Anfangs war sie sogar noch lang, aber mittlerweile sind wir temperaturtechnisch ja schon fast im Sommer angelangt, und daher habe ich die Hose kurzer Hand auf Knielänge gekürzt. Länger überlegt habe ich da schon bei den beiden Kombistoffen in Petrol bzw. Zimtorange. Ich hatte schon einige Ideen und sogar auch schon ein paar Schnittmuster vor mir liegen, aber irgendetwas hielt mit zurück – diese innere Stimme!

Unikko und Saman

Gut, dass ich auf sie gehört habe! Denn da kam etwas ganz unerwartet ins Haus geflattert. Und zwar das erste Lillestoff-Magazin! Ich weiß gar nicht, wie oft ich es hin und her geblättert, gestreichelt und ja sogar daran geschnuppert habe. Es ist so toll geworden und mit so viel Liebe und Hingabe geschrieben, gezeichnet und zusammengestellt. Ich bin total begeistert und war mir sicher, dass ich hier etwas Passendes zu meiner Isabelle-Hose finden werde.

Wie ihr seht, sind es das freche Bindeshirt Unikko und die lässige Kimonojacke Saman geworden.  Beide Teile komplettieren mein Outfit perfekt und ich fühle mich einfach großartig darin. Außerdem sind diese beiden Teile unglaublich schnell genäht, da ich keine Nähmaschine benötigte, sondern alles zur Gänze mit der Overlock genäht habe.

Rollsaum vs. 4-Faden-Overlocknaht

Unikko habe ich mit dem Rollsaum komplett versäubert. Funktioniert bei diesem Modal absolut problemlos. Natürlich könnte man die Kanten auch vollkommen unversäubert lassen. Aber einerseits gefällt mir das nicht so gut, und andererseits befürchtete ich, der Stoff, insbesondere bei der Kimonojacke, würde ausleiern. Und so habe ich die Kanten von Saman einfach mit der ganz normalen 4-Faden-Overlocknaht in passender Farbe versehen. Dadurch bleiben die Kanten in Form und dekorativ ist es alle mal.

Übrigens habt ihr schon gesehen, Lillestoff veranstaltet vom 25.04. bis 06.06.2018 einen “lille-MAG-sewalong”. Was das genau ist und wie ihr daran teilnehmen könnt, erfahrt ihr auf dem Lillestoff-Blog. Eine passende Facebook-Gruppe dazu wurde ebenfalls schon ins Leben gerufen und findet ihr hier.

Ich hoffe, mein Outfit konnte euch ein wenig inspirieren beim Lille-MAG-sewalong mitzumachen. Ich werde euch bestimmt noch ein paar Schnittmuster aus diesem tollen Magazin zeigen.

So, meine Liebe, ich muss gestehen, dieser Beitrag hätte eigentlich schon letzte Woche online gehen sollen. Allerdings war ich vorige Woche ein wenig außer der Spur, denn ich hatte einiges für die SEW!2018 in Pliening vorzubereiten.

Ich wünsche euch noch einen ganz wunderbaren Feiertag! Genießt ihn und habt es fein. Alles Liebe und bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Kimonojacke: Saman aus dem Lillestoff-Magazin 01/2018

Stoff: Modal uni petrol – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster Bindeshirt: Unikko aus dem Lillestoff-Magazin 01/2018
Stoff: Modal uni zimtorange – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster Haremshose: eigenes
Stoff: Modal Isabelle, Design: Katrin Riedl/et voilà: – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 11.05.2018)