Streifen für den Herbst?

Streifen für den Herbst? Na klar, warum nicht! Denn mit diesem tollen Streifenmuster, entworfen von der großartigen Susalabim, in den Farben Taupe und Orange liege ich gewiss auch im Herbst voll im Trend. Und dass sich dieser tolle Biobaumwolljersey natürlich von Lillestoff auch angenehm trägt, versteht sich von selbst.

Genäht habe ich mir das Langarmshirt Marika aus dem zweiten Lillestoff-Magazin. Es hat eine fantastische Passform und der V-Ausschnitt ist ohnehin ein lässiges Highlight. Allerdings habe ich keine Manschetten genäht, sondern ein Bündchen im passenden Farbverlauf an die Ärmelenden angebracht.

Eine Anleitung zum Nähen inklusive Manschetten und V-Ausschnitt findet ihr bei Selbermachen macht glücklich. Im Zuge des zweiten LilleMagSewalong entstand diese tolle Nähanleitung. Damit sollten auch Nähbeginner gut zurechtkommen. Außerdem beinhaltet sie noch jede Menge wunderhübscher Nähbeispiele.

Als ich vor ein paar Tagen nun das vierte Lille-Mag durchblätterte, sah ich das Rollkragenshirt Jako aus diesem Jersey. Ähnlich wie bei meiner Marika wurde auch bei Jako mit den Streifen gespielt. Mit solchen schönen Blockstreifen geht das ziemlich gut and macht einfach Spaß.

Ich habe das Vorderteil von Marika an der Bruchlinie in einem 45-Grad-Winkel zum Streifenmuster zugeschnitten, anschließend mit der Overlock versäubert und der Genauigkeit wegen zuerst alles mit Stecknadeln Streifen für Streifen abgesteckt und dann erst mit der Nähmaschine zusammengenäht. So verrutscht fast nichts und die Streifen treffen recht präzise aufeinander.

Die Ärmel habe ich dann im normalen Verlauf zugeschnitten, wobei ich hier von der unteren Achselkante ausging. Da für das Rückenteil im waagerechten Streifenverlauf nicht mehr genug Stoff übrig war, habe ich es kurzer Hand im senkrechten Verlauf zugeschnitten. Das ist ja aufgrund der bielastischen Qualität des Jerseys auch gar kein Problem.

Zugegebenermaßen nimmt diese Methode etwas mehr Zeit in Anspruch, aber das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Mein Outfit habe ich noch mit meiner Haremshose aus Modal Zartesso und einer Beanie aus Bündchenstoff komplettiert.

So, ich habe mir mal vom 4. Lille-Mag schon einige Schnitte herausgesucht, die ich gerne nähen möchte. Natürlich bin ich auch wieder als Teamleader beim LilleMagSewalong dabei. Macht ihr wieder mit? Ich freu mich schon darauf.

Bis bald, ihr Lieben, Eure Janine

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Streifenmuster in Taupe/Orange von Lillestoff, Design von Susalabim, wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Tipp: Für alle aus Österreich – dieser Biobaumwolljersey ist auch bei Biostoffe.at erhältlich!

Schnittmuster: Langarmshirt Marika aus dem Lillestoff-Magazin Nr. 2

-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Colorida meets Ringel

-Werbung-

Colorida

Vor lauter Stress so kurz vor meiner OP hätte ich beinahe übersehen, euch dieses wundervolle Rock-Shirt-Outfit zu zeigen. Dabei ist das Design des Rockes so schön anders, so schön bunt, so unglaublich toll! Eben abosolut Colorida! Ich finde ihn großartig! Sandra Paradiek alias Miss Patty hat dieses Design natürlich für Lillestoff entworfen.

Dieser Summersweat ist richtig klasse und geeignet für Hoodies, Kleider und dergleichen. Mein Rock ist der Rockteil “meines Kleides” mit einem Bündchen und Bindeband versehen. Ich mag diesen Rock sehr, da er nicht nur schnell genäht ist, sondern auch Taschen hat. Frau hat ja immer irgendetwas zum Einstecken und da sind hübsche Eingrifftaschen mit Paspelstreifen die perfekte Lösung.

Ringel in Schwarz-Weiß

Eigentlich wollte ich mir zu meinem Colorida-Rock ein schlichtes schwarzes Shirt nähen. Aber dann kam mir mein Ringelrolli aus diesem herrlich kuscheligen Biobaumwolljersey, natürlich auch von Lillestoff, unter. Genäht hatte ich diesen Rolli schon letzten Winter, wobei ich mir das Schnittmuster dazu auch selbst erstellt habe.

Dieser Ringelrolli ist ein Allroundtalent, der mich im Winter sicherlich noch länger begleiten wird. Was habt ihr so für Allrounder, die ihr nicht missen möchtet?

So, jetzt muss ich aber Schluss machen! Ich wünsche euch noch eine schöne Woche. Bis bald, ihr Lieben!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Rock und Rollkragenshirt – beides von mir

Stoff Rolli: Biobaumwolljersey Ringel schwarz/weiß von Lillestoff

Stoff Rock: Summersweat aus Biobaumwolle – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und erscheint am 01.12.2018

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 30.11.2018)

Strandkleid fürs Büro?!

Ja, geht das denn überhaupt?! Ein Strandkleid im Büro tragen?! Ich sage: “Ja! Natürlich geht das, ist halt alles nur eine Frage der Interpretation!” Nun gut, darüber könnte ich ja stundenlang philosophieren, aber ich finde, Bilder sagen mehr als Worte <3

IMG_8955IMG_8956

Die Farben des Ringeljerseys von Lillestoff  sind echte Gewinner! Gleich beide Farben, nämlich Rose Quartz und Serenity, hat das Pantone Institut zu den Farben des Jahres 2016 gekürt! Zum ersten Mal wurden zwei Farben fürs Jahr 2016, statt nur einer wie bisher, mit diesem Titel bedacht. Hier in diesem Stoff vereint trifft ein warmer Rosé-Ton auf kühles Blau. Ein harmonisches Pärchen wie ich finde, das das Zeug zum echten Wandlungskünstler hat! <3 Wie in meinem Fall mit einem rauchigen Blau kombiniert, wirkt selbst ein Strandkleid dann fein genug um bürotauglich zu sein. Eine passende Jacke sollte das Outfit dann noch komplettieren, aber das wird eine andere Geschichte! 😉

IMG_8959IMG_8962

Schnittmuster ist das Strandkleid von Kibadoo, wobei ich den Beleg für den Ausschnitt nicht nur nach innen, sondern auch nach außen verstürzt habe. Die Außenseite wurde wiederum nochmals mit einem Beleg verstürzt und somit versäubert. Damit der untere (äußere) Beleg etwas herausschaut, habe ich ihn um ein paar Millimeter breiter zugeschnitten und vor dem Absteppen etwas herausgezupft. Ein guter Ansatz war auch das E-Book MAbinta. Dort wird es ähnlich erklärt, nur dass der äußere Beleg mit Paspalband versäubert wird, was man natürlich auch bei dieser Variante so machen könnte. Da man das Ganze mit Worten echt nur schwer erklären kann, und weil mich einige nach einem diesbezüglichen Tutorial gefragt haben, werde ich das demnächst mal in Erwägung ziehen. Aber ein wenig müsst ihr euch noch gedulden. <3

Hier noch eine Nahaufnahme vom Ausschnitt:

Ausschnitt

Das Wetter verspricht ja nun doch endlich ein wenig sommerlich zu werden. Grund genug mein Strandkleid mit ins Büro zu nehmen. <3

IMG_8960IMG_8961

Genießt noch einen sonnigen Mittwoch! Ich schaue heute mal beim After Work Sewing vorbei! <3 😀  Eure Jafi

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Ringeljersey Rose Quartz/Serenity – wurde mir von Lillestoff zum Designvernähen gratis zur Verfügung gestellt <3

Schnittmuster: Strandkleid von Kibadoo

Fotos: Press The Button

 

Verlinkt bei logo-versuch3 quadrat

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

Verlinkt bei ich näh bio

Ab 27.05.2016 verlinkt bei Lieblinks-Collage

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***