El Oro meets Silvester

Golden stars

Schwarz mit goldenen Sternen – ein Stoff aus dem Träume sind! El Oro heißt dieser Traum und ist sicherlich auf jeder Party herzlich willkommen. Mich wird dieser Biobaumwolljersey von Lillestoff, der von Kluntjebunt entworfen wurde, Silvester auf einen schönen Abend mit Freunden und gutem Essen begleiten.

Ein Tänzchen wird sich zwar wegen meiner Knieoperation noch nicht ganz ausgehen, aber ich freue mich dennoch schon sehr auf diese kleine Silvesterfeier.

Ihr werdet euch bestimmt fragen, ob El Oro noch zu haben ist. Ich selbst habe diesen Stoff schon vor längerer Zeit bei Tommy & Lilly gekauft. Im Lillestoff-Shop ist er zwar nicht mehr erhältlich, aber vielleicht wird man noch irgendwo in den Weiten des Internets fündig.

Kjole forever

Ja, nach diesem Schnittmuster aus dem lill.MAG No. 2 habe ich mir wirklich schon oft ein Kleid genäht. Genauer gesagt, sogar schon fünf Mal. Aber jedes meiner Kjole-Kleider ist dennoch einzigartig und wunderschön. Was einerseits an den unterschiedlichen Stoffen sowie auch an den verschiedenen Ärmelvarianten liegt.

So hatte ich mir einerseits die Original-Ärmel genäht, aber ohne das Gummiband am Ende des Saums einzufädeln. Dadurch entstanden dann die hübschen Trompetenärmel. Danach gab es dann noch meine “Anleitungskjole” mit engen anliegenden Dreiviertelärmeln. Dazwischen dann noch eine mit engen, langen Ärmeln und letztendlich nun noch meine El Oro-Kjole mit kurzen Ärmeln.

So eine Kurzarmkjole kann ich mir auch sehr gut fürs Frühjahr/Sommer vorstellen. Und so träume ich bereits im tiefsten Winter von wärmeren Tagen …

Letztendlich wünsche ich euch noch einen guten Start ins neues Jahr. Habt es fein zu Silvester! Bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Kleid: Kjole mit engen, kurzen Ärmeln aus dem Lillestoffmagazin No. 2/2018
Stoff: Biobaumwolljersey El Oro (Design kluntjebunt) von Lillestoff – leider nicht mehr erhältlich

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

cia_blogheader_940-schatten
Lieblinks-Collage

 

Cloe meets Black Noblesse

Romanitjersey

Cloe meets Black Noblesse – ein schöner Titel – wie ich finde. Aber nicht nur der Titel meines Beitrages ist schön, sondern auch dieser Romanitjersey. Nun, was ist eigentlich Romanitjersey?

Hier ein kleiner Auszug aus der Stoffbeschreibung von Lillestoff:
“Romanitjersey besteht aus Viskose, Polyester und Elasthan. Der hohe Viskosegehalt sorgt für ein tolles Tragegefühl, der Polyester- und Elasthananteil macht den Stoff formstabil. Romanitjersey ist ein festerer, dickerer Jersey, weich und anschmiegsam. Er eignet sich trotz des weichen Falles besonders für Kleider, Shirts, Leggins und Röcke.”

Und das stimmt! Mein Kleid trägt sich einfach toll und hat mich schon mehrmals ganztägig ins Büro begleitet. Aber dieser Romanitjersey besticht auch noch durch sein besonders edles Design namens Black Noblesse und Black Noblesse Kombi von Susanne Ida Schiegl alias raxn. Bei dem von mir gezeigten Stoff handelt es sich um Black Noblesse Kombi.

Da Romanitjersey auf beiden Stoffseiten die gleiche Struktur besitzt, konnte ich ganz bequem die linke Seite des Soffes für die Bündchen verwenden. Finde ich äußerst praktisch, denn dass ich einen identen Nudeton ergattern könnte, hielt ich für relativ unwahrscheinlich.

Cloe

Das Schnittmuster zu diesem Tulpenrockkleid ist von Pattydoo. Ich hätte eigentlich nicht erwartet, dass mir der Rockteil des Kleides so gut passt, denn grundsätzlich bin ich eher ein Freund von A-Linienröcken. Um so erstaunter war ich über die erste Anprobe. Es passte alles ganz wunderbar.

Cloe ist sehr leicht umzusetzen. Hat man die Faltenhürde vom vorderen Rockteil gut überstanden, steht einem großartigen Finale nichts mehr im Wege. Und für alle, die nähtechnisch noch nicht ganz sattelfest sind, gibt es von Pattydoo ein Video. In diesem Video erklärt die liebe Ina jeden Arbeitsschritt ganz genau. So sollte es auch einem Nähbeginner möglich sein, dieses Kleid in die Tat umzusetzen.

Das Kleid wurde von mir vollkommen ohne Änderungen genäht. Ich habe es lediglich durch das Anbringen eines Bündchens am Rockteil etwas verlängert. Ein schlichter schwarzer Gürtel und schwarze Stiefel komplettieren mein wunderschönes Kleid.

Ich wünsche euch noch einen angenehmen Donnerstag, ihr Lieben! Wir starten morgen in die dringend benötigten Semesterferien. Alles Liebe und bis bald, eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Sweatkleid Cloe von Pattydoo

Stoff: Romanit Jersey Black Noblesse Kombi, Design: Susanne Ida Schiegl/raxn – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben. ***

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 16.02.2018)

 

Pferdemärchen

Jammern auf hohem Niveau

So, heute wird mal so richtig gejammert! Warum? Weil ich mich ewig nicht entscheiden konnte, über was bzw. wen ich heute schreiben soll! Wieso? Mmh, gute Frage! Also am kommenden Samstag erscheinen doch tatsächlich gleich 4 (!) Stoffdesigns, die ich für Lillestoff vernäht habe. Und zwar der wundervolle Baumwolljersey Letizia in Schwarz, der einzigartigte Baumwolljersey Mandala (beide designt von enemenemeins), der ahnmutige Jacquardsweat Impulsino (designt von raxn) und der entzückende Summersweat Pferdemärchen (designt von Susalabim). Ihr seht schon, da habe ich dieses Woche echt den Jackpot geknackt!

Aber für heute habe ich mich für Pferdemärchen entschieden, denn als Kind war ich ein absoluter Pferdenarr und verbrachte sehr viel Zeit in Reitställen und Trainingshallen. Ich voltigierte viele Jahre lang und es machte mir außerordentlich viel Spaß. Und auch, wenn ich die Pferde zumeist nur mehr aus der Ferne betrachte, so ist dieses Faszination geblieben. Nur allzugut kann ich nachvollziehen, warum vor allem kleine Mädchen den Pferden so verfallen sind. Pferde sind so wunderbar edle Tiere!

 

Das rockt

Als ich diesen Rapportstoff in meinen Händen hielt, war mir sofort klar, dass ich keineswegs auch nur irgendetwas davon abschneiden wollte. Jedes einzelne Bild auf diesem Stoff ist so liebevoll gezeichnet und löst in mir freudige Emotionen aus. So einen Stoff zerschneidet man nicht einfach so! Gut, ich hätte womöglich diesen Stoff auch in einen Rahmen spannen und als Bild im Wohnzimmer aufhängen können. Aber ich denke, dass ich mit meinem Midi-Rock sicherlich besser bedient bin, denn so können auch andere Menschen dieses entzückende Bild bewundern.

Verwendet habe ich für diesen Rock ein von mir selbst erstelltes Schnittmuster für einen Maxirock. Er hat eine leichte A-Linie, verläuft aber dennoch nicht hunderprozentig geradlinig. Durch eine leicht konvexe Schnittführung kann ich nach unten hin etwas Stoff in der Breite sparen. Somit benötige ich für Vorder- und Rückenteil nur einmal die volle Stoffbreite, denn ich komme mit einer Schrittlänge von ca. 1,30 m locker aus. Die Länge des Rockes ist natürlich abhängig von der Länge des Stoffes.

Ursprünglich hatte ich mir überlegt den Rapport mit einem anderem Stoff ein Stück zu verlängern, damit ich auf Maxilänge komme. Aber ich bin froh, dass ich diesen Gedanken verworfen habe, denn so einen Midirock besitze ich nämlich noch gar nicht.

Dem Mutigen gehört die Welt

Kann ich denn in meinem Alter überhaupt noch so einen kindlichen Stoff tragen? Diese Frage beantwortet sich eigentlich von selbst, denn ich mache es ja! Ich finde so ein hübscher Rock ist definitiv keine Frage des Alters, sonders eine Frage der Einstellung. Denn wenn man glaubt, das ist nichts für einen, dann wird das auch nichts für einen sein.

Ich trage solche Sachen mit voller Überzeugung und mit den richtigen Schuhen, einer passenden Jacke und einem lässigen Shirt ist der Rock absolut erwachsenentauglich.

So, das war es auch schon für heute. Ich verspreche, dass ich euch so schnell wie möglich die anderen Designs zeigen werde. Momentan macht mir der Weihnachtsstress aber sehr zu schaffen! Wie ist das eigentlich bei euch? Vielleicht können wir ja  gemeinsam jammern! So ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid, ist halbes Leid.

Ich wünsche euch noch einen ganz wunderbaren Donnerstag und hoffentlich bis bald, eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: eigenes Rockschnittmuster

Stoff: Summersweat Pferdemärchen (Design: Susalabim ) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 15.12.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***