Molon meets Nachtwiese

-Werbung-

Kennt ihr das? Ihr habt euch schon vor längerer Zeit einen Stoff besorgt, weil ihr ihn unbedingt haben wolltet und dann liegt er ewig und drei Tage und wartet, und wartet. Mmh, ja worauf eigentlich?

Also in meinem Fall war da dieser Summersweat von Lillestoff, der von der großartigen Susalabim entworfen wurde. Dieses Design nennt sich Nachtwiese, das ich einfach großartig finde. So großartig, dass ich diesen Stoff ewig nicht anschneiden wollte.



Bis ich eines Tages im Lillestoff-Magazin No. 2 diesen schicken Blazer namens Molon sah. Und endlich konnte dieser Stoffschatz seiner Bestimmung zugeführt werden. Im Zuge des lilleMAGsewalong No. 2 hatte ich mir dann endlich diesen Blazer genäht.

Ich hatte zwar nur ca. 1,5 m von diesem Stoff, aber ich hoffte sehr, dass ich damit mein Auslangen finden würde. Und ich hatte Glück, denn die Schnittteile von Molon sind recht schmal. Nachdem ich ein wenig Stofftetris gespielt hatte, hatte ich alle Schnittteile zusammen.

Molon ist ein richtig schicker Blazer und absolut schnell fertig. Bislang hatte ich noch keine Blazer, bei dem ich alle Schnittteile so flott zusammengenäht hatte. Ich bin jedenfalls total begeistert. Besonders die Taschenlösung finde richtig klasse.

So, ihr lieben, ich habe ein richtig schickes Teil in meinem Schrank und endlich meinen Stoffschatz vernäht. Erzählt doch mal, was so eure Stoffschätze sind und was ihr noch vorhabt daraus zu nähen!

Ich freue mich auf euch! Bis bald, Janine.

Kurz zusammengefasst

Stoff: Biosummersweat Nachtwiese, Design Susalabim, von Lillestoff

Schnittmuster: Molon aus dem Lillestoff-Magazin No. 2 – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl
biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage

ab 08.02.2019

Libellen für mich

Vorige Woche hat Lillestoff ja zum 2. Mal zum lille.MAGsewalong aufgerufen. Und da ich das Team Kjole betreue, möchte ich euch heute unbedingt noch eine weitere Kjole zeigen. Eigentlich ist diese Kjole vollkommen gleich, wie die Kjole aus dem Modal Poppies. Auch dieses Mal habe ich mich wieder für Modal und die weiten Ärmel entschieden. Dennoch sieht dieses Kleid so ganz anders aus, als das Kleid aus den Poppies.

Dieses Mal gab es Libellen für mich. Der von mir verwendete Modal von Lillestoff namens Libelle (Design von Susalabim) hat eine völlig andere Wirkung, aber er ist jedenfalls auch eher kleingemustert. Denn Stoffe mit kleineren Mustern und/bzw. Motiven eignen sich für Kjole definitiv am besten. Weniger empfehlen kann ich Rapportstoffe bzw. Stoffe mit sehr großen Mustern, da Kjole ja aus mehreren Schnittmusterteilen besteht. Hier besteht die Gefahr, dass vom Muster bzw. Design im Endeffekt nichts mehr zu sehen ist. Ganz besonders gut könnte ich mir Kjole auch aus unifarbigen Stoffen vorstellen.

Stofftechnisch ist Modal für Kjole sicherlich der perfekte Partner. Ich denke aber, dass sich Viskosejerseys, dünne Strickstoffe und natürlich auch Baumwolljerseys ebenso bestens eignen. Damit jetzt in der kühleren Jahreszeit nicht der Stoff des Rockteils an der Strumpfhose haften bleibt, unterfüttere ich ja so gut wie alle meine Kleider bzw. Röcke. Wie das geht, zeige ich euch natürlich auch gerne beim Sewalong.

Ich werde bei meiner nächsten Kjole jeden meiner Arbeitsschritte fotografieren bzw. eventuell auch kleine Videos davon machen. So sollte es eigentlich jedem von euch gelingen, seine Wunsch-Kjole zu zaubern.

In der Facebook-Gruppe zum Sewalong habe ich in das entsprechende Album auch ein paar Bilder von der lieben Melanie alias Blaukariertes für euch abgespeichert. Dort könnt ihr sehen, dass sie ihre wundervolle Kjole mit den originalen Ärmeln, also mit Gummizug genäht hat. Das sieht auch ganz klasse aus.

So, ihr Lieben, jetzt seid ihr dran! Macht mit beim lille.MAGsewalong no. 2 und näht mit mir Kjole! Ich freue mich auf jede Einzelne von euch! Ach ja, jetzt muss ich mich dann wirklich mal für einen Stoff entscheiden …

Bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Kleid Kjole aus dem Lillestoff-Magazin Nr. 2/2018

Stoff: Modal Libelle, Design by Susalabim – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 19.10.2018)

Wahre Nähliebe

-Werbung-

Gibt es wahre Näheliebe? Und wenn ja, was ist das genau? In meinem Fall dreht es sich gleich zweimal um dieses Thema, nämlich stoff- und nähtechnisch.

Nähliebe ist einerseits der Name dieses wunderbaren Biobaumwolljerseys von Lillestoff. Andererseits erforderte das von mir verwendete Schnittmuster ebenso wahre Näheliebe. Aber darauf komme ich noch später zurück.

Ich habe mich so sehr gefreut, diesen Stoff, welcher von der großartigen Susalabim entworfen wurde, vernähen zu können. Das Design spricht mir wieder voll und ganz aus der Seele. Nichts wurde zum Thema Nähliebe vergessen. Vom Maßband über Schnittmuster bis hin zur Nähmaschine sowie hübsche Mädchen mit ihren Kleidern, ist alles dabei. Aber seht selbst!

Zum Kombinieren habe ich mich für Schwarz entschieden. Allerdings hatte ich auch schon passendes Senfgelb in der Hand, das sicherlich auch super dazu gepasst hätte. Dennoch blieb es beim senfgelben Dreieckstuch, das ich mir schon vor einiger Zeit aus Wolljersey genäht hatte. Finde ich als Kontrast genau richtig.

Beim Schnittmuster handelt es sich um Uma-B von B-Patterns. Dieses Schnittmuster ist sicherlich etwas aufwendiger zu nähen. Auch das Bügeln kommt hier nicht zu kurz. Knopfleiste und Kragen werden mit Vliesline verstärkt, was das präzise Nähen wesentlich erleichtert.

Beim den Ärmelabschlüssen habe ich mir Manschetten dazu gebastelt, was ich sehr fein finde. Aber auch einfach gesäumt oder mit einem Bündchen sehen die Ärmel sehr schön aus. Besonders gut gefallen mir an der Uma-B die runden Saumabschlüsse mit den seitlichen Schlitzen. Auch hier heißt es – bügeln, stecken und genau nähen. Eine guttransportierende Nähmaschine für Jerseystoffe ist hier sicherlich besonders hilfreich. Ich hatte mir schon überlegt, meinen Obertransporterfuß bei meiner Nähmaschine anzubringen, aber es klappte auch ohne ganz wunderbar.

Alles in allem bin ich richtig glücklich mit diesem Kleid, das viele von euch auch schon auf dem letzten Lillestoff-Festival sahen. Es hat mich durch den ersten Festivaltag bis spät abends begleitet. Also auch ein Hoch auf die Bequemlichkeit!

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Ich genieße weiterhin diese herrlich warmen Herbsttage. Bis bald, ihr Lieben!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Kleid Uma-B – wurde mir gratis von B-Patterns zur Verfügung gestellt

Stoff: Biobaumwolljersey Nähliebe, Design: Susalabim – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und ist bereits seit 06.10.2018 im Shop erhältlich

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 12.10.2018)