Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts

Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts

Als die allerliebste Monika von Tommy & Lilly die Linkparty #5tage5shirts startete, wusste ich gleich, dass ich auch unbedingt mitmachen möchte. Hatte ich mir doch ebenfalls erst unlängst bei unserem letzten Nähtreff eine wundervolle Holly genäht. Mmh, habe ich schon mal erwähnt, dass Holly(day) von Konfetti Patterns eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Shirts ist? Ähm, ja bestimmt schon öfters! 😜 Und darum gab es für mich Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts.

Ich entschied mich für eine zweigeteilte Vartiante, denn Holly verfügt im Schnittmuster über eine Teilung im Vorderteil, welche sich aber auch ganz leicht auf die Rückseite übertragen lässt. Da der Stoff schon für sich allein ein absoluter Hingucker ist, verzichtete ich auf weitere Features und beließ es bei dezenten, schwarzen Covernähten. Nun aber zum …

Stoff

Dieses Shirt ist aus dem wunderschönen Modal von Lillestoff namens Magnolia (Design von enemenemeins). Ich mag dieses herrliche Design, denn obwohl es eigentlich farblich eher dezent ist, sind die Magnolienzweige mit ihren Blüten dennoch sehr präsent. Zum Kombinieren nahm ich den Modal rose, der ganz hervorragend dazu passt.

Im Übrigen möchte ich nochmals unterstreichen, wie fantastisch sich Modal, insbesondere jetzt in der wärmeren Jahreszeit trägt und wie formbeständig er bleibt. Denn als diese Fotos entstanden sind, lag schon ein langer Tag im Büro hinter mir. Ich trug dieses Shirt also von früh bis spät, und obwohl es tagsüber sehr warm war, sieht man es diesem Shirt nicht an, dass ich auch mal ordentlich ins Schwitzen gekommen bin.

Gekauft hatte ich mir diese beiden Modals natürlich in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly, und da ich für meine Holly ja nicht wirklich viel Stoff verbraucht habe, wird sich möglicherweise noch ein Kleid daraus ausgehen.

So, ihr Lieben, das war es auch schon heute von mir! Vielleicht habt ihr ja auch Lust bei #5tage5shirts mitzumachen. Ein paar Tage (bis 19.05.2017) habt ihr ja noch Zeit! Da ich die letzten Tage extrem in Action war, werde ich heute diesen herrlichen Tag zum Chillen nutzen. Na, und was glaubt ihr, wie Chillen bei mir aussieht? 😉

Habt es fein und alles Liebe! ❤️ Eure Janine

Kurz zusammengefasst::

Schnittmuster: Holly(day) von Konfetti Patterns – hier erhätlich
Stoffe: Modal Magnolia von Lillestoff (designt von enemenemeins) und Modal rose – in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly gekauft

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichte

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

#5tage#5shirts

Lieblinks-Collage (ab 19.05.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Bubikragenshirt meets Bubikragenspitze

So, heute ist mal alles ein bisschen anders! Denn heute habe ich keinen neuen Stoff, den ich euch präsentieren könnte und es geht auch um kein neues Schnittmuster, nach dem ich genäht hätte! Nein, heute geht es vorrangig ums Plotten einer Spitze! Aber nun erklär ich euch ein bisschen genauer, was es damit und mit dem heutigen Titel „Bubikragenshirt meets Bubikragenspitze“ auf sich hat.

Komm plott Spitze!

Oh, was war ich aufgeregt, als ich als absolute Gelegenheitsplotterin von der wunderbaren Faina von Kommplott in die Probeplotterrunde für das fantastische Set Spitze eingeladen wurde! Sind mein Sunnyboy und ich doch schon sehr lange große Fans von Kommplott und schon einige T-Shirts meines Sunnyboys sind mit genau diesen Plotts formvollendet.

Obwohl ich anfangs Bedenken hatte, dass ich dieser Herausforderung vielleicht nicht gewachsen bin, so habe ich bei diesem Probeplotten Dank der lieben Mädels in der Probeplottrunde so unendlich viel dazugelernt. Und schließlich ist es ja auch so, dass man (frau) mit der Herausforderung wächst. Natürlich war aller Anfang nicht ganz so einfach, aber letztendlich wurde ich mit so vielen tollen Ergebnissen belohnt. Eines davon ist mein Bubikragenshirt mit dieser herrlich anmutigen Bubikragenspitze!

Verwendet habe ich hierfür eine Flexfolie in Metallic-Kupfer, welche ich mir bei der lieben Kathrin von Himmelgrau in ihrem Offline-Shop besorgt hatte. Eine meiner liebsten Anlaufstellen hier in Graz, wenn es rund ums Plotten geht!

Das passende T-Shirt

Mir fiel ein, dass ich voriges Jahr das Bubikragenshirt Laura von Pattydoo genäht hatte. Und da mir dieses Shirt einerseits sehr gut gefällt und andererseits auch gut passt, suchte ich mir in den unendlichen Weiten meiner Schnittmustersammlung genau dieses Schnittmuster wieder heraus.

Bevor die Ärmel des Shirts geschlossen werden, habe ich die bereits geplottete Bubikragenspitze exakt mittig auf den Ausschnitt von der vorderen bis hin zur hinteren Mitte auf mein Shirt gepresst. Mit Hilfe eines Papiermusters kann man im Vorfeld recht leicht die passende Größe des Bubikragens ermitteln. So wird die Plottdatei entweder vergrößert oder verkleinert, bis sie gut um den Ausschnitt passt.

Der Stoff meines Shirts ist Baumwolljersey in Natur, welchen ich mir in meinem allerliebsten Stoffladen Tommy & Lilly hier in Graz gekauft habe. Das Shirt trägt sich jedenfalls perfekt!

Weitere tolle Ergebnisse aus dem Probeplotten werde ich euch demnächst an einer wunderschönen Suzinka zeigen. Aber ihr müsst euch noch etwas gedulden, denn dieses Kleid hat nicht nur eine Spitze und eine Bordüre, welche sich ebenfalls in diesem Set befinden, sondern verfügt im Rückenbereich auch noch über eine Spitze, die aber erst in ein paar Tagen vom Stapel gelassen wird. Darum zeige ich euch heute vorerst nur das Bubikragenshirt.

Mehr zu den Spitzen erzähle ich euch demnächst! Habt noch einen spitzenmäßigen Donnerstag, der ja schon beinahe magisch frühlingshaft daherkommt.

Alles Liebe! Eure Janine

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Bubikragenshirt von Pattydoo

Stoff:  Baumwolljersey in Natur – hier in meinem Lieblingsladen auch online erhältlich

Plottdatei: Set Spitze von Komplott – ab heute zum Einfrührungspreis erhältlich

Flexfolie in Kupfer – hier erhältlich

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

Winter in Paris

Die Stoffe

Ja, einmal im Winter in Paris zu sein, hat bestimmt seinen Reiz! Wobei ich gestehen muss, dass ich jetzt nicht so ein Fan von Städtereisen in den kälteren Monaten bin. Das habe ich zwar auch schon gemacht, aber ganz ehrlich, finde ich es weitaus netter, an einem schönen Sommertag gemütlich im Freien eines Cafés zu sitzen, Eis zu schlecken und die Schönheiten einer noch unbekannten Stadt zu bewundern, als vor lauter Kälte Eisfüße beim Sightseeing zu bekommen.

Dennoch wirken dieses herrlichen Biobaumwolljerseys mit den Namen „Winter in Paris“ und „Winter in Paris Kombi“ von Lillestoff ganz und gar nicht ungemütlich. Die Farbgebung mit Grau, Weiß, Rot und Blau und natürlich die Motive mit den Wahrzeichen von Paris, wie z.B. Eiffelturm, Kathedrale Notre Dame, Triumphbogen, in Verbindung mit hübschen Damen, welche schöne Kleider im 50-iger Jahrestil tragen und die von kleinen Pudeln an der Leine begleitet werden, laden zum näheren Verweilen ein. Winter in Paris ist ein Stoff, der mein Sewing-Herz höher schlagen lässt, denn er ist alles andere als langweilig und lässt sich hervorragend mit einfärbigen Stoffen, wie eben mit Rot oder Blau, kombinieren. Und weil diese Stoffe farblich ja quasi dazu einladen, blieb ich auch gleich bei dieser Farbkombination für mein restliches Outfit.

.

Das Outfit

Mein heutiges Outfit besteht wieder aus einer bekannten Rock-Shirt-Kombi. Das Oberteil ist das Raglan-Fledermaus-Shirt Sukie, das ich euch ja schon in meinen Beiträgen „Sukie aus Nicki“ und „Gemütliche Zeit mit Sukie“ näher vorgestellt hatte. Allerdings habe ich die Ärmel dieses Mal verlängert, wobei ich sie nach unten hin entsprechend verengt und mit einem Bündchen abgeschlossen habe. Der Kragen meiner Sukie besteht aus 2 verschieden färbigen Stoffen, nämlich aus Weiß und Rot. Die Ärmelnähte und der Halsausschnitt wurden von mir noch mit roten Covernähten verziert.

Da Sukie im Taillenbereich sehr eng geschnitten ist, kann ich sie gut in meinen Rock stecken. Der Rock ist wieder Meine Liv von Meine Herzenswelt. Ein absolutes Lieblingsteil von mir, da dieser Rock nicht nur ruck-zuck genäht ist, sondern auch noch ziemlich hot ausschaut. Beim Material des Rockes, des Kragens und der Bündchen handelt es sich um Romanitjersey, den ich mir schon vor längerer Zeit vom ansässigen Stoffdumper mitgenommen hatte. Da die Farbe perfekt zum Baumwolljersey „Winter in Paris“ passt, konnte dieser Romanit nun endlich auch seiner Bestimmung zugeführt werden. Das ist immer ein schönes Gefühl!

So, das war’s eigentlich heute auch schon von mir! Momentan fällt es mir schwer mich neuen Nähprojekten zuzuwenden, da mein Sohn schon die zweite Woche krank ist. Wenn bis morgen keine Besserung eintritt, dann steht seitens der behandelnden Ärztin die Überlegung im Raum, ihn in die Kinderklinik zwecks näherer Abklärung seiner Beschwerden einzuweisen. Aber ich hoffe immer noch, dass das nicht notwendig sein wird.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch gerade kranke Kinder oder Familienmitglieder zu versorgen? Wenn ja, dann wünsche ich auf diesem Wege allen gute Besserung und dass all eure Lieben bald wieder auf den Beinen sind! Das macht einen ja doch ganz schön zu schaffen, vor allem, wenn die Kinder noch recht klein sind.

Habt dennoch einen angenehmen Mittwoch! ❤️ Ich schaue heute mal wieder beim Afterworksewing vorbei und bin schon gespannt auf all die anderen Werke.

Alles Liebe! ❤️ Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe Shirt: Winter in Paris und Winter in Paris Kombi – erschien am 28.01.2017 und wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster Shirt: Sukie (Design von Susalabim) – erhältlich als Papierschnittmuster bei Lillestoff

Schnittmuster Rock: Meine Liv von Meine Herzenswelt

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 03.02.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***