Aquarellwiese in Nebelgrün

Die Aquarellwiese in Nebelgrün hat es mir echt angetan! Dabei war diese Farbstellung zugegebenermaßen nicht meine erste Wahl. Jetzt bin ich aber total glücklich damit, da ich mit der Aquarellwiese in Nebelgrün sehr viele Möglichkeiten zum Kombinieren habe.

Dieses zarte, frühlingshafte Design von der großartigen Tante Gisi gibt es auch noch in Rauchblau, Terracotta und Vanille. Jede dieser Farbstellungen wird bestimmt seine Anhänger finden. Aus der Farbstellung in Rauchblau könnte ich mir beispielsweise sehr gut eine Hose für den Frühling/Sommer vorstellen.

Auf der Suche nach einem passenden Schnittmuster für die Aquarellwiese in Nebelgrün bin ich bei dem Rock namens Karla von Konfettipatterns hängengeblieben. Ein richtig hübsches Schnittmuster mit Liebe zum Detail, das grundsätzlich für Webware konzipiert wurde. Dennoch kann man diesen Rock auch durchaus aus Baumwolljersey nähen.

Einige meiner Arbeitsschritte zur Entstehung dieses Rockes habe ich in kleinen Videos festgehalten, welche ich euch am kommenden Wochenende in den Stories auf Instagram zeigen werde. Allerdings nicht auf meinem Account sondern als Takeover bei Lillestoff. Darauf freue ich mich schon sehr, also schaut doch mal vorbei!

Zur Aquarellwiese in Nebelgrün passt der schöne Farbton vom Modal Orchid perfekt dazu. Aus diesem zauberhaften Modal hatte ich mir schon vor einiger Zeit dieses Carmenshirt genäht. Das Schnittmuster ist ein Patternhack vom Carmenoberteil aus dem Buch “Näh dir dein Kleid” von Rosa P., das ich für mich angepasst verlängert habe.

Auch die kurze Jacke habe ich schon länger. Den Stoff dafür hatte ich mir mal bei Biostoffe.at gekauft. Das Schnittmuster ist von Muse Patterns und nennt sich Jenna Cardi, das ich wirklich sehr mag. Besonders zu Kleidern und Röcken finde ich es sehr passend.

Verzeiht mir heute meine Bilderflut, aber ich bin so verliebt in mein Outfit, dass ich mich nicht entscheiden konnte, welche Bilder ich euch nicht zeigen soll.

Habt noch ein angenehmes Wochenende und bleibt schön gesund. Bis dann, eure Janine.

-Werbung-

KURZ ZUSAMMENGEFASST

Stoff – Rock:
Biobaumwolljersey Aquarellwiese in Nebelgrün – Design von Tante Gisi – erscheint am 06.03.2021 und wurde mir von Lillestoff zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster:
Rock Karla von Konfettipatterns

Wenn alles passt

-Werbung-

Ja, wenn alles passt, dann sind wir zufrieden und glücklich. So ist es auch mit diesem Outfit. Hier passt einfach alles zusammen – Stoffe und Schnittmuster.

Ich habe aber nicht vor, mit diesem Beitrag in jedes kleinste Detail zu gehen. Denn dann ist zu befürchten, dass dieser Blogpost unendlich lang wird. Also beschränke ich mich darauf, euch die Schnittmuster und die jeweiligen Stoffe kurz vorzustellen, welche natürlich alle samt von Lillestoff stammen.

Das Schnittmuster dieser kurzen Jacke nennt sich Holly und ist von Schnittchen. Sie kann wahlweise mit spitzem Kragen oder als Collegejacke genäht werden. Ich entschied mich für den spitzen Kragen, da ich diesen Flair der 70-iger Jahre total mag.

Genäht habe ich dieses Jäckchen aus Jacquard Luiaard Waves black -Design: Deborah van de Leijgraaf/bora. Komplettiert habe ich mein Jäckchen mit diesen wunderbaren schwarz-weißen Bündchen von Wunderpop. Da der Stoff sehr leicht ist, genügten mir zum Schließen der Jacke ein paar Jerseydruckknöpfe von Prym.

Darunter trage ich ein Shirt aus dem traumhaften Modal Pfingstrose, Design: Nestgezwitscher. Das Schnittmuster ist eine Abwandlung vom Carmen-Oberteil aus dem Buch Näh dir dein Kleid von Rosa P.

Die Hose ist ein recht aufwendiges Projekt, aber ich mag sie total. Sie ist super bequem. Das Schnittmuster nennt sich Lander Pants und ist von True Bias. Diese Hose kann wahlweise als Short oder lange Hose genäht werden.

Perfekt zu diesem Schnittmuster passt der Zebra Jeans, Design: Natalie Zart. Dieser Summerjeans lässt sich hervorragend verarbeiten und trägt sich genial. Besonders auffällig sind die aufgesetzten Taschen vorne als auch hinten. Finde ich klasse! Die dekorativen Knöpfe sind Druckknöpfe. Leider weiß ich nicht mehr so genau, wo ich sie gekauft habe.

Bitte wundert euch nicht, dass ich offene Schuhe trage, aber als diese Bilder entstanden sind, war es noch Sommer und dementsprechend warm. Es hat leider ein wenig gedauert, bis die Bilder endlich auf den Blog gefunden haben.

So, ihr Lieben! Das war es für heute – kurz und schmerzlos! Solltet ihr Fragen haben, dann nur her damit.
Habt noch einen schönen Donnerstag. Bis bald, eure Janine.

Logo Gerl
biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage

Camoucat und Strickliesl

Überraschend anders

Manchmal sehe ich zwei Stoffe, die eigentlich auf den erste Blick nicht viel gemeinsam haben, und dennoch in irgendeiner Weise hervorragend zusammenpassen. So erging es mir mit Camoucat und Strickliesl. Obwohl Strickliesl eigentlich der Kombistoff zu Karneval der Tiere (Design: Gisela Dürr/Tante Gisi) ist, lässt er sich auch ganz prima zu diesem absolut gelungenen Katzendesign von enemenemeins kombinieren.

Schwarz-weiß ist bei mir immer hoch im Kurs. Das ist zeitlos und auf Katzen stehe ich sowieso. Ja, auch wenn dieses Outfit heute überraschend anders ist, so ist es dennoch ein absolutes Wohlfühl-Outfit. Der Summersweat Camoucat sowie der Baumwolljersey Strickliesl (beide natürlich von Lillestoff) bestechen durch ihre hohe Qualität und ihren enorm angenehmen Tragekomfort.

Was hab ich genäht?

Da ich von beiden Stoffen Andrucke bekam, die zumeist nicht sonderlich groß sind, musste ich mir gut überlegen, was ich daraus mache.

Bei Camoucat war relativ schnell klar, dass es ein einfacher A-Linie-Rock mit hübschen Ösen im Bund und Bindebändern wird. Hierfür habe ich den A-Linien-Rock von Rosa P. aus dem Buch “Näh dir dein Kleid” genommen, um Taschen und Bündchen erweitert und fertig.

Etwas komplizierter war da schon die Sache mit der Strickliesl. Ich wusste nur von Anfang an, dass ich unbedingt aus diesem Stoff Socken haben wollte. Das passende Schnittmuster dazu namens Ringelprinz(essin) von Hilli Hiltrud schlummerte schon seit Längerem auf meiner Festplatte.

Das Nähen von diesen Socken war total unkompliziert, wobei ich festhalten muss, dass ich einen Socken mit der Nähmaschine und einen mit der Overlock genäht habe. Letztendlich bekommt die Variante mit der Nähmaschine meinen Vorzug, da man die Nahtzugabe besser kürzen kann und sich dadurch der Tragekomfort erhöht. Kleine Schleifchen in den Bündchen runden das herzige Aussehe meiner Strickliesl-Socken ab. Dazu habe ich einfach zwei keine Löcher mit der Schere in das Bündchen geschnitten und eine Jerseynudel durchgezogen und zu einer Schleife gebunden.

Nach meinen Socken blieb nicht mehr allzu viel Stoff übrig. Also musste irgendetwas mit schmalen Schnittmusterteilen her. Da ich an heißen Sommertagen sehr gerne Trägershirts trage, bastelte ich mir einfach eines. Für die Träger habe ich sogar extra die Streifen vorher mit einem Schrägbandformer gebügelt. Anschließend ordentlich mit Stecknadeln abgesteckt und sorgfältig und klappkantig mit der Nähmaschine angenäht.

Für die Rüschenrose benötigt man nur einen längeren schmalen Streifen, der mittig gekräuselt wird. Eine passende Anleitung dazu findet ihr hier! So ein hübsches Detail ist schnell gemacht und wertet das Kleidungsstück enorm auf.

Jetzt bin ich aber schon sehr gespannt auf eure Meinungen zu meinem heutigen Outfit. Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag, ihr Lieben, ein langes Wochenende ist schon in greifbarer Nähe. Also habt es fein und bis bald, Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Rock: A-Linien-Rock aus dem Buch “Näh dir dein Kleid” von Rosa P.
Stoff: Summersweat Camoucat (Design von enemenemeins) – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und ist ab 19.05.2018 im Lillestoff-Shop verfügbar!

Schnittmuster Socken: Ringelprinz(essin) von Hilli Hiltrud
Schnittmuster Trägershirt: eigenes
Stoff: Karneval der Tiere Kombistoff (Strickliesl) – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 18.05.2018)