Mein Weihnachtskleid

Oh, was für ein Kleid, das ich gestern auf meiner Firmenweihnachtsfeier trug, es ist definitiv – Mein Weihnachtskleid!

Wie es entstand

Also, wenn ich euch jetzt erzählen würde, dass diese Kleid nach dem Schnittmuster Manon von mir so geplant war, dann wäre das natürlich Quatsch. Fakt ist, dass ich einfach so schusselig war! Denn ohne vorher alles zu checken, begann ich mir aus dem Farn-Kombistoff das Oberteil nach dem Schnittmuster Zoe zuzuschneiden, aber dann kam das große Erwachen! Dieser traumhafte Panelstoff von Lillestoff namens Farn nach dem Design von enemenemeins eignet sich ja gar nicht für den sehr runden Rock von Zoe!!  Also war guter Rat teuer und so tüftelte ich mir dann diese Manon zusammen!

Vom Kombistoff hatte ich nicht mehr allzu viel übrig, aber für ein komplettes Rückenteil und kurze Ärmel reichte es noch. Beim Vorderteil musste ich allerdings ein wenig improvisieren und alles andere ergab sich dann ganz von selbst.  Ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden bin!! ☺️ Jetzt muss ich nur noch etwas Passendes zu meinem bereits zugeschnittenen Zoe-Oberteil finden, aber das ist eine andere Geschichte …

Warum meine Coverlock mich jetzt mag?

Ja, das weiß ich jetzt auch nicht so genau! Wie oft habe ich sie schon verflucht, wie oft hat sich mich schon mit Fehlstichen geärgert, wie viel Zeit habe ich damit verbracht, um herauszufinden, warum sie so eine Zicke ist und nur dann gut näht, wenn sie es will. Ja, all diese Fragen haben sich nun beantwortet. Mmh, was immer es auch letztendlich war, jetzt näht sie, so wie ich es mir vorstelle. Nun ja, lediglich Nahtkreuzungen sind noch immer nicht so ganz unsere Spezialität, aber bekanntlich macht Übung ja den Meister! 😉

Da ich nicht genau weiß, ob ich diese Woche noch Zeit für einen weiteren Blogpost finde, möchte ich euch auf diesem Wege wunderbare und vor allem geruhsame Feiertage wünschen. Bleibt gesund, denn das ist das Wichtigste!

Alles Liebe eure Janine ❤️

 

Kurz zusammengefasst:

Stoffe: Farn und Farn-Kombi in Blau (Design von enemenemeins) – wurden mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Manon von Lillestoff (als Papierschnittmuster erhältlich)

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 23.12.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

Geometric forever

Der Stoff

Oh, ich freu’ mich so, dass eines meiner absoluten Lieblingsstoffdesigns von Lillestoff mit neuen Farben ins Rennen geschickt wurde – Geometric nach dem Design von enemenemeins gibt es nun auch in den Farben choc, green, red und auch wieder in Petrol – yeah, Geometric forever! Ja, ich bin ein ganz großer Fan von diesem Design. Bereits schon zweimal habe ich diese Stoffschönheiten mit ihren verspielten Dreiecken und kleinen Linien vernäht – einmal in Petrol und einmal in Grau und jedes Mal war es ganz große Liebe! ☺️

fullsizeoutput_1f2fullsizeoutput_1f6fullsizeoutput_1f0

Nun durfte ich den Geometric für Lillestoff in diesem leckeren Choc vernähen und zusammen mit dem kräftigen, aber warmen Gelb bekommt das Ganze einen 70iger-Jahre-Retrocharme. Wobei die Stoffe für diesen Retrolook nicht alleine verantwortlich sind, sondern natürlich auch …

fullsizeoutput_1f8 fullsizeoutput_1eefullsizeoutput_1ec

Das Schnittmuster

Es kommt aus dem Hause Kreativlabor Berlin und nennt sich Masha. Schon viel zu lange lag dieses schöne Schnittmuster hier bei mir und wartete sehnlichst darauf, endlich seiner Bestimmung zugeführt zu werden. Masha besticht durch wunderbare Details, welche naturgemäß auch etwas Zeit und Hingabe erfordern. Ich glaube, darum kam dieses Schnittmuster bei mir auch nicht so schnell zum Zug. Dabei gibt es das Schnittmuster auch als A0-Datei, was ich ja so schätze, denn einerseits erspart mir das sehr viel Zeit und andererseits schont es auch noch die Umwelt.

fullsizeoutput_299fullsizeoutput_1fb fullsizeoutput_1ea

Grundsätzlich habe ich mir meine Masha genau nach dem Schnittmuster genäht, lediglich die Ärmel wurden von mir zu langen Ärmeln verlängert. Ein besonderes Highlight ist zweifelsohne der Ausschnitt samt Knopfleiste. Hat man das erst mal geschafft, ist der Rest relativ schnell fertig gestellt.

_erl3150a fullsizeoutput_201

In das Taillenband habe ich kleine Löcher in gleichmäßigen Abständen mit einem Nahtauftrenner geritzt und anschließend ein Bindeband durch diese Löcher gezogen. Durch dieses Band kann ich die geringe Mehrweite des Kleides etwas einhalten, ohne es enger nähen zu müssen.

fullsizeoutput_1e8 fullsizeoutput_1eb fullsizeoutput_1ff

Beim Shooten meines Retrokleides hatten wir jedenfalls eine Menge Spaß, an dem ich euch mit diesen lustigen Bildern gerne teilhaben lassen möchte.

fullsizeoutput_1fd

So, ich kann morgen ausschlafen, da wir in Österreich einen Feiertag haben! Naja, zumindest ist es so ein halber Feiertag, denn der Handel hält morgen großteils seine Läden trotzdem offen. Also in diesem Sinne habt es fein!

Eure Janine <3

Kurz zusammengefasst:

Stoffe: Geometric choc – wurden mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Masha von Kreativlabor Berlin

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 09.12.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

I’m in wool – I’m in love

Also heute muss ich mich schreibtechnisch wirklich zurückhalten, denn sonst explodiert dieser Blogpost! Also kurz und knackig, sofern das überhaupt geht! ❤️ Ich würd sagen: I’m in wool – I’m in love! ❤️ Das sagt ja eigentlich eh schon viel aus! 😉 Aber ein paar Dinge werde ich euch zu meinem Outfit dennoch erzählen …

fullsizeoutput_1befullsizeoutput_1b4fullsizeoutput_1b0

Die Stoffe

Dass sich die Wolljerseys von der Mysig Tid Kollektion von Susalabim aus dem Hause Lillestoff wunderbar miteinander kombinieren lassen, war mir irgendwie klar. Aber, dass sie wirklich so toll zusammenpassen, hätte ich mir nicht gedacht. Mein Rock ist aus dem Mysig Tid Fläck in Mint, das Oberteil ist aus dem Mysig Tid Poäng in Mint/Dunkelblau und das Dreieckstuch aus dem uni-karamellfärbigen Wolljersey. Einzig dieser dunkelrote, knöchellange Mantel ist aus einem ganz feinen und besonders weichen Strick. Aber all diese Stoffe harmonieren einfach perfekt miteinander und das Beste, sie halten ganz wunderbar warm. ❤️

fullsizeoutput_1c0 fullsizeoutput_1aefullsizeoutput_1c3

Der Strickmantel

Dieser Stickmantel ist eine verlängerte Variante von meiner geliebten Zsazsa! ❤️ Über dieses Schnittmuster schrieb ich ja schon zwei Beiträgen. Einmal nähte ich sie mir mit einer Kapuze und anderes Mal in Normallänge, jeweils mit aufgesetzten Taschen. Auf die Taschen habe ich dieses Mal verzichtet, da der Strick wirklich extrem fein ist und ich mir weder Paspeltaschen noch Aufsetztaschen dazu vorstellen konnte. Abgesehen von den lässigen Flatlocknähten und ein paar Metalljerseydruckknöpfe lass ich dieses Zsazsa einfach durch ihre Länge wirken.

fullsizeoutput_1bc fullsizeoutput_1bafullsizeoutput_1b2

Das Oberteil

Nicht ganz grundlos steht hier in der Überschrift “Oberteil”, und nicht Shirt, Pulli oder Ähnliches, denn es handelt sich um kein Shirt im eigentlichen Sinn. Ich nahm hierfür nämlich den Body von Sewera. Da ich unbedingt zu meinem Rock ein eng anliegendes Oberteil, das ich in den Rock stecken kann, wollte, war ich überzeugt, mit diesem Schnittmuster bestens bedient zu sein. Aber ich habe nicht den kompletten Body mit Zwickel etc. genäht, sondern diesen zum Shirt abgewandelt. Dazu schnitt ich beim Schnittmuster den unteren Zwickelteil einfach ab und verlängerte es anschließend zum Shirt. Auch hier verwendete ich wieder Flatlocknähte, wobei aber auf der rechten Seite nur der Leiterstich zu sehen ist.  Ich bin begeistert! Passt, und weiter geht’s!

fullsizeoutput_1d5 fullsizeoutput_1cdfullsizeoutput_1c9

Der Rock

Das Schnittmuster des Rockes ist von Meine Herzenswelt und heißt Meine Liv. Ein hochinteressantes Schnittmuster, bei dem ich anfangs zwar nicht genau wusste, wo mich die Reise hinführen wird, aber am Ende war dann alles gut. Ich habe Meine Live etwas verlängert, aber beim nächsten Mal werde ich die Originallänge nehmen. Weniger ist in diesem Fall wohl mehr! 😜 Apropos Fall, ich denke der Rock fällt, wenn er kürzer ist, eventuell auch besser. Aber das werde ich demnächst nochmals ausprobieren. Jedenfalls passt der Wolljersey perfekt zu diesem Schnittmuster. ❤️

fullsizeoutput_1d3 fullsizeoutput_1cb

Das Dreieckstuch

Für so ein Dreieckstuch reichte mir aus dem Wolljersey in Karamell ein Quadrat mit dem Maß 1 x 1 m aus. Die Kanten versäuberte ich mit der Overlock, dann faltete ich es einmal in der Mitte  und schon war es fertig.

fullsizeoutput_1cffullsizeoutput_1c7

Ich wünsche euch noch einen ganz tollen Donnerstag! Habt es fein!

Alles Liebe! Janine <3

Kurz zusammengefasst:

Stoffe:

Rock – Mysig Tid Fläck in Mint

Oberteil – Mysig Tid Poäng in Mint/Dunkelblau

Mantel – dunkelroter Strickstoff

Sämtliche o.a. Stoffe wurden mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Dreieckstuch – Wolljersey in Karamell –  hier aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly!

Schnittmuster:

Rock – Meine Liv von Meine Herzenswelt

Oberteil – Body von Sewera

Mantel – Zsazsa von Lillestoff – bei Lillestoff als Papierschnittmuster erhältlich

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 02.12.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***