Fino und Elvy

Ich sag’s euch: Ich schaffe noch alle Schnittmuster aus dem aktuellen Lillestoff Magazin 04/2019. Im Moment habe ich schon die Hälfte und bin gut auf Kurs, auch noch die andere Hälfte während des Sewalongs fertig zu bekommen. Aber nun zurück zu Fino und Elvy.

Fino ist ein weiteres wunderbares Schnittmuster aus diesem Heft. Der Sewalong für dieses tolle Kleid läuft noch bis 15.12., somit noch genug Zeit für das eine oder andere schicke Winterkleid.

Das Kleid ist ziemlich schnell genäht und definitiv auch für Anfänger geeignet. Fino besticht durch eine tolle Silhouette, an der sicherlich auch die rückwärtigen Abnäher ihren Teil dazu beitragen. Grundsätzlich wird Fino mit einem kleinen Stehkragen genäht, aber ich habe beim Sewalong auch schon einige hübsche Kleider ohne diesen Kragen gesehen.

Der von mir verwendete Biobaumwolljersey ist natürlich auch von Lillestoff. Er nennt sich Elvy und wurde von der großartigen Katrin Riedl/et voilà entworfen. Einen Teil vom Stoff hatte ich von meiner lieben Petra alias scissor.sister (Instagram) bekommen, den Rest shoppte ich bei Biostoffe.at. Leider kann ich diesen großartigen Stoff weder im Shop von Lillestoff noch bei Biostoffe.at mehr finden. Aber ich denke, mit ein bisschen Glück kann man ihn im www bestimmt noch finden.

Für den Kragen und die Ärmelbündchen habe ich noch einmal das schwarze Grobstrickbündchen verwendet, das ich schon einmal für meinen Cropped Hoodie verwendet hatte. Es passt wirklich sehr gut dazu. So bekomme ich den Kragen auch sehr leicht über den Kopf.

Vielleicht ist es euch ja aufgefallen, dass ich momentan sehr gerne eher neutrale, zumeist graue oder schwarz/weiße Stoffe vernähe. Das hat auch seinen Grund, denn diese Stoffe lassen sich perfekt mit kräftigen Farben kombinieren. Und genau das habe ich auch dieses Mal wieder gemacht. Grau und Gelb mag ich sehr gern als Farbkombi. Rot oder ein kräftig leuchtendes Blau kann ich mir auch sehr gut dazu vorstellen.

Mal sehen, welches Schnittmuster ich euch nächste Woche aus dem LilleMag zeigen werde. Es ist ja schon einiges fertig. Auch wartet noch etwas Arbeit auf mich, da ich dieses Wochenende für den derzeitigen Sewalong die Anleitung für Sukha beginnen möchte.

Ich wünsche euch noch einen schönes zweites Adventwochenende. Habt noch einen schönen Tag, bis bald, eure Janine.

-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Kleid Fino aus dem Lillestoff-Magazin 04/2019 – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Stoff: Biobaumwolljersey Elvy grau-meliert von Lillestoff, Design: et voila

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Let the sun in

Ja, das ist das richtige Motto für diesen Sommer! Let the sun in – dieses Design ist einfach mehr als perfekt – perfekt für mich, perfekt für dich, perfekt für alle die kräftige Farben und florale Muster lieben.

In der derzeit aktuellen Vorbestellung findet ihr diesen tollen Stoff auch noch in Gelb. Für mich gab es diesen wundervollen Biobaumwolljersey von Lillestoff in Rot. Diese Farbkombi ist genau meins, wobei ich ganz bestimmt Let the sun in Gelb auch noch für mich vernähen werde.

Entworfen wurde Let the sun in von der großartigen enemenemeins. Pamela versteht es nur zu gut, florale Muster mit kräftigen Farben so miteinander zu vereinen, dass solch ein grandioses Design zum Vorschein kommt. Ich bin jedenfalls total begeistert und wünsche mir mehr davon.

Wie ihr seht, bin ich eine Wiederholungstäterin und habe mir abermals das fesche Wickelkleid Samlet genäht. Für alle die sich dieses tolle Kleid auch nähen wollen, aber es sich vielleicht nicht zutrauen, habe ich einen Tipp.

Ihr findet hier meine komplett bebilderte Anleitung, die euch Schritt für Schritt zeigt, wie dieses Kleid zu nähen ist. Damit ihr auch die letzten Hürden spielend überwinden könnt, habe ich auch kleine Videos für euch hochgeladen.

Also traut euch nur! Ich bin jedenfalls ein riesengroßer Fan von Samlet. Es ist wirklich ein wunderbares Sommerkleid mit dem gewissen Extra, das jede Frau richtig gut aussehen lässt.

Hier warten jedenfalls noch einige tolle Sommerkleider, die ich euch unbedingt noch zeigen muss. Ich hoffe, ich komme bald wieder zum Schreiben, aber ich genieße jetzt das wunderbar warme Sommerwetter und verbringe mit meinem Supboard viel Zeit auf dem See oder auf der Mur.

Ich wünsche euch einen schönen Sommertag, bis bald, ihr Lieben!

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Biobaumwolljersey Let the sun in Rot (Design enemenemeins) – wurde mir von Lillestoff zum Designnähen gratis zur Verfügung gestellt und befindet sich gerade in der Vorbestellung.

Schnittmuster: Wickelkleid Samlet aus dem Lille-Magazin No. 3

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Modal Bubbles meets Leinen

Modal Bubbles meets Leinen oder Grau in Grau könnte dieser Beitrag auch heißen. Aber ich finde, dass Grau auch im Sommer durchaus seine Berechtigung hat. Besonders Leinen finde ich im Sommer großartig.

Leinenrock

Für meinen Rock entschied ich mich für das Schnittmuster Finasrock von Finasideen. Dieser Rock ist für Webware ausgelegt, schnell genäht, absolut anfängertauglich und die großen Taschen sind ohnehin total mein Ding. Da der Leinenstoff etwas fester ist, habe ich an den Seitennähten etwas Weite herausgenommen. So staut sich nicht zu viel Stoff beim Gummibund.

Den oberen Rand der Taschen habe ich mit gelber Paspel gepimpt. Das Snappap-Ösen-Ding und mein Snappap-Label verleihen dem Rock noch das gewisse Extra. Auch, wenn ich für diese Kleinigkeiten eine gewisse Zeit investieren musste, so hat sich der Aufwand dennoch bezahlt gemacht.

Der Rock trägt sich ganz wunderbar und ist mir an heißen Tagen ein luftiger Begleiter. Dass Leinen edel knittert, muss man einfach hinnehmen. Das ist eben so, das soll so sein! Aber der Rock allein macht dieses Outfit noch nicht komplett. Mir fehlte noch ein …

Shirt

Genäht habe ich mir wieder eine Holly(day) von Konfettipatterns. Ist und bleibt einfach mein Lieblingsshirt! Als Stoff diente mir der wunderhübsche Modal Bubbles in Grau von Lillestoff. Das Design dieses herrlichen Stoffes ist von enemenemeins, welches bereits schon voriges Jahr in der Farbe Blau erhältlich war. Damals nähte ich mir ein tolles Kleid daraus.

Die vielen verschieden färbigen Bubbles lassen sehr viel Spielraum für eigene Ideen zu. In meinem Fall habe ich den Gelbton aufgegriffen und dem Shirt somit gelbe Covernähte verpasst. Genau aus diesem Grund nahm ich bei den Rocktaschen auch ein passend gelbes Paspelband.

So, das war es auch schon für heute! Ich bin gespannt, wie euch mein sommerliches Grau-in-Grau-Outfit gefällt. Ich selbst mag es total. Und es ist nicht das Letzte seiner Art, aber das ist schon wieder eine andere Geschichte …

Ich wünsche euch einen schönen, sommerlichen Donnerstag! Alles Liebe! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Rock: Finasrock von Finasideen – Bis 06.o8.2017 sind alle E-Books bei Finasideen um 50 % reduziert!
Stoffe: Leinen Damiel in Grau

Schnittmuster Shirt: Holly(day) von Konfettipatterns
Stoff: Modal Bubbles in Grau, designt von enemenemeins für Lillestoff

Sämtliche Stoffe und Zubehör habe ich in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilli gekauft. Bis 21.08.2017 läuft noch der SSV und ihr erhaltet auf sämtliche Stoffe und Zubehör 21 %! Also da lohnt es sich schnell zu sein.

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 04.08.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***