Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts

Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts

Als die allerliebste Monika von Tommy & Lilly die Linkparty #5tage5shirts startete, wusste ich gleich, dass ich auch unbedingt mitmachen möchte. Hatte ich mir doch ebenfalls erst unlängst bei unserem letzten Nähtreff eine wundervolle Holly genäht. Mmh, habe ich schon mal erwähnt, dass Holly(day) von Konfetti Patterns eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Shirts ist? Ähm, ja bestimmt schon öfters! 😜 Und darum gab es für mich Magnolien für mein Shirt – #5tage5shirts.

Ich entschied mich für eine zweigeteilte Vartiante, denn Holly verfügt im Schnittmuster über eine Teilung im Vorderteil, welche sich aber auch ganz leicht auf die Rückseite übertragen lässt. Da der Stoff schon für sich allein ein absoluter Hingucker ist, verzichtete ich auf weitere Features und beließ es bei dezenten, schwarzen Covernähten. Nun aber zum …

Stoff

Dieses Shirt ist aus dem wunderschönen Modal von Lillestoff namens Magnolia (Design von enemenemeins). Ich mag dieses herrliche Design, denn obwohl es eigentlich farblich eher dezent ist, sind die Magnolienzweige mit ihren Blüten dennoch sehr präsent. Zum Kombinieren nahm ich den Modal rose, der ganz hervorragend dazu passt.

Im Übrigen möchte ich nochmals unterstreichen, wie fantastisch sich Modal, insbesondere jetzt in der wärmeren Jahreszeit trägt und wie formbeständig er bleibt. Denn als diese Fotos entstanden sind, lag schon ein langer Tag im Büro hinter mir. Ich trug dieses Shirt also von früh bis spät, und obwohl es tagsüber sehr warm war, sieht man es diesem Shirt nicht an, dass ich auch mal ordentlich ins Schwitzen gekommen bin.

Gekauft hatte ich mir diese beiden Modals natürlich in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly, und da ich für meine Holly ja nicht wirklich viel Stoff verbraucht habe, wird sich möglicherweise noch ein Kleid daraus ausgehen.

So, ihr Lieben, das war es auch schon heute von mir! Vielleicht habt ihr ja auch Lust bei #5tage5shirts mitzumachen. Ein paar Tage (bis 19.05.2017) habt ihr ja noch Zeit! Da ich die letzten Tage extrem in Action war, werde ich heute diesen herrlichen Tag zum Chillen nutzen. Na, und was glaubt ihr, wie Chillen bei mir aussieht? 😉

Habt es fein und alles Liebe! ❤️ Eure Janine

Kurz zusammengefasst::

Schnittmuster: Holly(day) von Konfetti Patterns – hier erhätlich
Stoffe: Modal Magnolia von Lillestoff (designt von enemenemeins) und Modal rose – in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly gekauft

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichte

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

#5tage#5shirts

Lieblinks-Collage (ab 19.05.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Shirts gehen immer – das ganze Jahr

Ich brauche eigentlich das ganze Jahr über Kurzarmshirts. Ich trage sie auch im Winter sehr gerne, vor allem zu Hause unter einer Sweatjacke. Aber am meisten benötige ich sie für meinen Sport, insbesondere für meine Aerobic-Stunden. Shirts aus synthetischen Materialien mag ich persönlich überhaupt nicht. Sie haben zwar den Vorteil, das sie weniger Feuchtigkeit aufnehmen und den trainierenden Körper besser trocken halten sollen, dennoch empfinde ich diese Materialen auf meiner Haut als eher unangenehm. Außerdem habe ich den Eindruck, dass diese Materialien, sobald man schwitzt, extrem zu riechen beginnen. Das kann ich von einem normalen Baumwollshirt jedenfalls nicht behaupten.

img_0769

Meistens habe ich ein oder zwei Shirts in meiner Sporttasche und sollte eines mal wirklich schlimm verschwitzt sein, dann wechsele ich das Shirt einfach zwischen den Einheiten. Das ist mir jedenfalls wesentlich lieber so! Dementsprechend viele Shirts benötige ich deshalb und sobald von einem Nähprojekt etwas Stoff übrig bleibt, dann puzzle ich mir irgendwie ein Shirt daraus.

img_0774

Eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für so ein Shirt ist von Konfettipatterns und heißt Holly(day). Das ist ruck-zuck genäht und wenn man (frau) das Shirt etwas unterteilt, dann lassen sich auch mit wenig Stoff schöne Shirts zaubern.

img_0773 img_0771

Bei dem Shirt, das ich euch heute vorstelle, hat der Stoff den wundervollen Namen Fifties Love. <3 Ein ganz bezauberndes Design von Diana Albrecht/Mia Maigrün aus dem Hause Lillestoff. Diesen Stoff finde ich besonders schön in Verbindung mit anderen Farben, wie z.B. Senfgelb oder Rosa. Für letzteres entschied ich mich und bin damit total glücklich. Dieses Rosa harmoniert so wundervoll mit dem Fifties Love! <3

img_0768 img_0772

Wenn man genau hinsieht, dann kann man vielleicht erkennen, das ich das gesamte Shirt mit Flatlocknähten zusammengenäht habe, auch die Arm- und Halsbündchen. Ich mag diesen Effekt total und noch dazu ist es so einfach, auf diese Art und Weise seinem selbst genähten Kleidungsstück das besondere Extra zu verleihen. <3

img_0770

Die Fotos sind schon vor einigen Wochen entstanden, da war es jedenfalls noch sommerlich warm. Und obwohl ich an diesem Tag meine Bella trug, war mir heiß beim Shooting. Meinen Beitrag zur Bella könnt ihr hier nochmals nachlesen.

img_0777

Nun mittlerweile hat das Wetter ja wieder mal innerhalb kürzester Zeit von Sommer auf Winter gewechselt. Aber dieses Shirt ist dennoch ein ständiger Begleiter.

Habt noch einen entspannten Mittwoch! Ich schau heute mal wieder beim Afterworksewing vorbei. Bin schon gespannt, wen oder was ich heute dort antreffen werde. Eure Jafi <3

 

Kurz zusammengefasst:

Stoffe: Baumwolljersey Fifties Love (Design: Mia Maigrün) – wurde mir von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt! <3

Schnittmuster: Holly(day) von Konfettipatterns – hier erhältlich!

Fotos: Fotos:  Logo Gerl „Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei  logo-versuch3 quadrat

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

Verlinkt bei ich näh bio

Verlinkt bei biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Ab 14.10.2016 verlinkt bei Lieblinks-Collage

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***