Zarte Sommergrüße für den Rohrspatz

Memories

Auch wenn sich am kommenden Wochenende ein Wetterumschwung anbahnt, bin ich noch nicht zur Gänze auf herbstliche Temperaturen eingestellt. Ganz besonders schwelge ich derzeit in Erinnerungen an die schöne Zeit auf dem Supboard. Das Standup-Paddeling hat es mir diesen Sommer besonders angetan. Nur zu gerne möchte ich noch oft diesem neuen Hobby nachgehen. Um auf einem See oder Fluss zu paddeln, passt halt schönes Wetter besser als Regen.

Und so lieblich wie meine Gedanken an die letzten Wochen des Sommers, so lieblich sind auch diese niedlichen Bilder und entzückenden Schriftzüge auf diesem Biobaumwolljersey. Natalie Zart hat dieses wunderschöne Design namens Memories Blue natürlich für Lillestoff entworfen. Abermals habe ich einen Kinderstoff in die Erwachsenenwelt entführt, um mir diese hübsche Short zu nähen.

Rohrspatz

Diese Short namens Rohrspatz stammt von Die wilde Matrossel. Der Rohrspatz kann aus Webware oder Jersey genäht werden, was mir schon mal sehr gut an diesem Schnittmuster gefallen hat. Eine weitere Variante aus Webware habe ich daher auch ausprobiert.

Bei meiner Variante aus Memories habe ich als kleines Detail die Tascheneingriffe mit Paspelband versehen. Das Paspelband sieht nicht nur hübsch aus, sondern verhindert auch das Ausleiern der Eingriffe. Der Rohrspatz ist unkompliziert und absolut schnell genäht. Dafür erhält er von mir das Prädikat: absolut anfängertauglich.

Resümee

Ich befürchte, dass ich möglicherweise nicht mehr alle Sommersachen, die hier in den letzten Wochen entstanden sind, rechtzeitig vor Ende des Sommers zeigen kann. Irgendwas muss ich mir überlegen. Aber es ist, wie es ist. Denn wenn ich nähe, blogge bzw. schreibe ich nicht. Und wenn schreibe, nähe ich nicht. Eine Zwickmühle in der ich mich da befinde. Ich denke aber, dass ich nicht alleine bin mit diesem Problem. Oder wie ist das bei euch?

Naja, vielleicht fällt mir noch eine Lösung ein. Bis dahin seid alle ganz lieb gegrüßt, eure Janine.

P.S. Nur für den Fall, dass jemand danach fragt: Nein, die Bluse ist nicht selbstgenäht, sondern ein Fundstück aus meinem Schrank, das mir beim Ausmisten untergekommen ist, bestimmt schon 10 Jahre als ist, aber nur wenig getragen wurde … Nach dem Shooting wusste ich dann auch warum! Dieses Polyesterzeug sieht zwar schön aus, trägt sich aber einfach schrecklich!!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Rohrspatz von Die wilde Matrosen

Stoff: Biobaumwolljersey Memories, blue – Design: Natalie Zart – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei

cia_blogheader_940-schatten

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 24.08.2018)

Rosa P. meets Blaubeerpfütze

Lillestoff meets Lillestoff

Ja, so hätte mein Titel heute ebenso lauten können, denn nicht nur der Stoff ist von Lillestoff, sondern auch das Schnittmuster, aber ich denke, Rosa P. meets Blaubeerpfütze klingt auf jeden Fall genauso interessant. Das Schnittmuster habt ihr bestimmt schon erkannt. Es ist Zoe von Rosa P. – eines meiner absoluten Lieblingsschnittmuster für Kleider. Eines hatte ich mir aus dem lieblichen My Rose genäht und ein weiteres aus dem fantastischen Retrovival.

img_1270 img_1269 img_1261

Und dieses absolut passende Statementkleid hatte ich mir am ersten Tag des Lillestoff-Festivals genäht und vielleicht erinnern sich ja einige von euch, dass ich es am zweiten Tag auf dem Festival trug. Eigentlich hatte ich genug Sachen zum Anziehen eingepackt, aber ich fand den Gedanken einfach so schön, mir etwas auf dem Festival zu nähen und es dann anschließend auch gleich tragen zu können.

img_1266 img_1268

I love to sew

Diesen Stoff nach dem Design von Blaubeerpfütze gab es bereits schon einmal, aber die Motive waren viel größer und die Farbe war in bräunlichen Tönen gehalten. Ich hatte ihn im Sommer zum Jumper MAeleny verarbeitet, wobei ich ihn mit kräftigem Dunkelblau und leuchtendem Pink kombinierte. So gefiel mir mein Statement-Jumper ausgesprochen gut.  Als ich das erste Mal den “neuen” I love to sew sah, freute ich mich sehr über diese kräftige schöne rot-dunkelblaue Kombi. Einfach perfekt!

img_1256img_1267

Für die Ärmel, Halsbündchen und den Taillenstreifen verwendete ich einen dazu passenden einfärbig roten Baumwolljersey. Sämtliche Säume versah ich wieder mit einer Flatlocknaht. So war das Kleid im Nu fertig.

img_1259img_1255

Auch noch geplottet

Naja, ganz fertig war es noch nicht, denn ich wollte unbedingt noch einen hübschen Plott auf dem vorderen Taillenstreifen. Die liebe Sonja von Wiener Mädchen hielt ja einige Plotterkurse auf dem Lillestoff-Festival ab. Sie war so lieb und plottete mir den Schriftzug “i love to sew” auf diese hübsche schwarze Glitzerfolie. Das war so lieb von ihr und meine I-Love-To-Sew-Zoe war somit fertig! ❤️

img_1257

Noch auf ein Wort

Noch immer habe ich keinen Beitrag zum Lillestoff-Festival geschrieben, das hängt mir auch schon ziemlich nach … das schlechte Gewissen deswegen! 🙈 Aber ich habe so unendlich viel zu diesem Thema zu sagen, euch mitzuteilen, Fotos zu sichten und zu bearbeiten und vor allem mir zu überlegen, ob ich alles, was ich mir ursprünglich dachte, auch wirklich veröffentlichen möchte. Ich bin mir darüber noch immer nicht im Klaren! 🤔

Das hat nichts mit dem Festival an sich zu tun, sondern eher mit den Begleitumständen. Ganz abgesehen davon mangelt es mir momentan an der Zeit. Selbst zum Nähen bin ich schon länger nicht mehr richtig gekommen. Ein Trauerfall in der Familie und die Arbeit gestalten mein Nähleben samt Fotos dazu zur Zeit etwas schwierig.

Aber es wird sicherlich bald wieder aufwärts gehen. Alles nur eine Frage der Zeit …

img_1254

Ich wünsche euch jedenfalls gaaaanz viel Zeit für all eure Vorhaben und vor allem noch viel mehr Zeit für eure Lieben.

Alles Liebe Janine ❤️

Kurz zusammengefasst:

Stoff: I love to sew (Design Blaubeerpfütze) – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Zoe von Rosa P. – bei Lillestoff als Papierschnittmuster erhältlich

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 25.11.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

Gemütliche Zeit mit Sukie

Der Stoff

Dieser wundervolle Stoff kommt aus dem Hause Lillestoff und stammt aus der Susalabim-Kollektion Mysig Tid, die insgesamt 10 wunderschöne Stoffdesigns beinhaltet. Allesamt sind untereinander kombinierbar, was ich wirklich sehr lässig finde. Bei dieser Kollektion handelt es sich um Wolljerseys, welche zu 90 % aus Baumwolle und zu 10 % aus Wolle bestehen und natürlich GOTS-zertifiziert sind. Sie tragen sich ganz hervorragend und sind angenehm zu verarbeiten. Aber was bedeutet eigentlich Mysig Tid? Mysig Tid ist schwedisch und heißt gemütliche Zeit und somit erklärt sich auch ganz schnell der Titel: Gemütliche Zeit mit Sukie <3

img_1525 img_1524

Die Mysig Tid-Kollektion geht ab 19.11.2016 bei Lillestoff an den Start und ich bin schon sehr gespannt, wie schnell die Stoffe weggeshoppt sein werden.

img_1519 img_1516img_1515

Zugegebenermaßen fand ich anfangs diese Längsstreifen sehr ungewöhnlich, ja schon fast eigenartig. Ich gewöhnte mich aber rasch daran und bin total happy mit meinem Ergebnis, was grundsätzlich auch auf das Schnittmuster zurückzuführen ist.

img_1527

Das Schnittmuster

Das Schnittmuster ist wieder der neueste Streich aus dem Hause Lillestoff, ebenfalls von Susalabim designt, und heißt Sukie. Es handelt sich um ein Fledermausshirt mit Ellenbogen langen Ärmeln. Sukie ist für die Größen 34 bis 54 konzipiert und kann sowohl mit als auch ohne Kragen genäht werden. Bei meiner Suki aus dem Mysig Tid Flack ließ ich die Ärmelbündchen einfach weg. Sämtliche Nähte und Säume habe ich mit Flatlocknähten versehen. Auf diese Art und Weise ist das Shirt im Handumdrehen fertig, wobei ich sagen muss, dass Sukie ohnehin ziemlich rasch genäht ist.

img_1513 img_1512 img_1511

Nächste Woche zeige ich euch dann noch eine weitere Variante von Sukie, welche im Zuge des Probnähens noch entstanden ist.

img_1522img_1517

Habt noch einen ganz gemütlichen Donnerstag! Alles Liebe eure Janine <3

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Fledermausshirt Sukie genäht in Gr. 34 ohne Ärmelbündchen – erscheint am 19.11.2016 bei Lillestoff

Stoff : Mysig Tid Flack – wurde mir von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt! <3

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 18.11.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***