Isabelle meets Unikko und Saman

Frech, frisch und fröhlich

Genau diese drei Adjektive treffen perfekt auf mein heutiges Outfit namens Isabelle meets Unikko und Saman. Denn frech, frisch und fröhlich haben sich hier der wundervolle Modal Isabelle und die dazu passenden Kombistoffe in Petrol und Zimtorange eingefunden.

Isabelle ist ein ganz herrliches Design von der wunderbaren Katrin Riedl/et voilà. Hier fließen Formen und Farben richtig toll ineinander und versprühen wahre Lebensfreude. Um den Stoffen auch gerecht zu werden, habe ich lange überlegt, was ich denn nun daraus nähen könnte.

Die Hose war vorerst schnell genäht. Anfangs war sie sogar noch lang, aber mittlerweile sind wir temperaturtechnisch ja schon fast im Sommer angelangt, und daher habe ich die Hose kurzer Hand auf Knielänge gekürzt. Länger überlegt habe ich da schon bei den beiden Kombistoffen in Petrol bzw. Zimtorange. Ich hatte schon einige Ideen und sogar auch schon ein paar Schnittmuster vor mir liegen, aber irgendetwas hielt mit zurück – diese innere Stimme!

Unikko und Saman

Gut, dass ich auf sie gehört habe! Denn da kam etwas ganz unerwartet ins Haus geflattert. Und zwar das erste Lillestoff-Magazin! Ich weiß gar nicht, wie oft ich es hin und her geblättert, gestreichelt und ja sogar daran geschnuppert habe. Es ist so toll geworden und mit so viel Liebe und Hingabe geschrieben, gezeichnet und zusammengestellt. Ich bin total begeistert und war mir sicher, dass ich hier etwas Passendes zu meiner Isabelle-Hose finden werde.

Wie ihr seht, sind es das freche Bindeshirt Unikko und die lässige Kimonojacke Saman geworden.  Beide Teile komplettieren mein Outfit perfekt und ich fühle mich einfach großartig darin. Außerdem sind diese beiden Teile unglaublich schnell genäht, da ich keine Nähmaschine benötigte, sondern alles zur Gänze mit der Overlock genäht habe.

Rollsaum vs. 4-Faden-Overlocknaht

Unikko habe ich mit dem Rollsaum komplett versäubert. Funktioniert bei diesem Modal absolut problemlos. Natürlich könnte man die Kanten auch vollkommen unversäubert lassen. Aber einerseits gefällt mir das nicht so gut, und andererseits befürchtete ich, der Stoff, insbesondere bei der Kimonojacke, würde ausleiern. Und so habe ich die Kanten von Saman einfach mit der ganz normalen 4-Faden-Overlocknaht in passender Farbe versehen. Dadurch bleiben die Kanten in Form und dekorativ ist es alle mal.

Übrigens habt ihr schon gesehen, Lillestoff veranstaltet vom 25.04. bis 06.06.2018 einen “lille-MAG-sewalong”. Was das genau ist und wie ihr daran teilnehmen könnt, erfahrt ihr auf dem Lillestoff-Blog. Eine passende Facebook-Gruppe dazu wurde ebenfalls schon ins Leben gerufen und findet ihr hier.

Ich hoffe, mein Outfit konnte euch ein wenig inspirieren beim Lille-MAG-sewalong mitzumachen. Ich werde euch bestimmt noch ein paar Schnittmuster aus diesem tollen Magazin zeigen.

So, meine Liebe, ich muss gestehen, dieser Beitrag hätte eigentlich schon letzte Woche online gehen sollen. Allerdings war ich vorige Woche ein wenig außer der Spur, denn ich hatte einiges für die SEW!2018 in Pliening vorzubereiten.

Ich wünsche euch noch einen ganz wunderbaren Feiertag! Genießt ihn und habt es fein. Alles Liebe und bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Kimonojacke: Saman aus dem Lillestoff-Magazin 01/2018

Stoff: Modal uni petrol – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster Bindeshirt: Unikko aus dem Lillestoff-Magazin 01/2018
Stoff: Modal uni zimtorange – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Schnittmuster Haremshose: eigenes
Stoff: Modal Isabelle, Design: Katrin Riedl/et voilà: – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt

Fotos: Logo Gerl Fotogeschichten Gerl

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 11.05.2018)

Nochmal, guten Tag Frau Müller!

Nochmal, guten Tag Frau Müller!

Nach all den vielen Shirts, die ich hier in den letzten Wochen so gezeigt habe, wird es wieder mal Zeit für ein Kleid. Dieses Kleid hatte ich schon in meinem Beitrag “Coco meets Frau Müller oder Muss ich mich entscheiden?” erwähnt, wobei es sich bei dem von mir gezeigten Top ja um eine Abwandlung des Oberteils von diesem Kleid handelt.

Wenn das Kleid sprechen könnte, dann würde es bestimmt sagen: Nochmal, guten Tag Frau Müller! Warum? Ich habe auch hier die beiden Modal-Stoffe namens Frau Müller bzw. Frau Müller Kombi verwendet, allerdings geht der Kombi-Stoff beinahe unter, denn ich habe ihn hier nur als “Futterstoff” für das Oberteil vernäht. Aber ein wenig blitzt der Kombi-Stoff bei den gedrehten Trägern hervor.

 

Coco

Coco von Pattydoo habe ich hier vollkommen ohne Änderungen genäht. Das Schnittmuster beinhaltet die Größen 32 – 48 und ist wirklich ein tolles Sommerkleid! Gesäumt habe ich das Kleid mit einem Rollsaum. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern man erspart sich im Vergleich zum normalen Säumen auch sehr viel Zeit.

Zum Kleid Coco gibt es von Pattydoo ein Arbeitsvideo, in dem genauestens gezeigt und erklärt wird, wie die verschiedenen Oberteilvarianten genäht werden. Finde ich ausgesprochen praktisch und somit ist dieses Schnittmuster auch definitv für Nähanfänger geeignet!

Diesen Beitrag werde ich auch wieder bei Rums verlinken. Jede Woche bin ich aufs Neue erstaunt, wie viele tolle Beiträge dort verlinkt sind und was alles so handgearbeitet wird. Einfach großartig!

Ich wünsche euch noch einen herrlichen Donnerstag! Habt es fein!
Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe: Modal Frau Müller und Frau Müller Kombi (Design enemenemeins) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und ist seit 06.05.2017 im Shop erhältlich!

Schnittmuster: Coco von Pattydoo – ohne Änderungen

Verlinkt bei

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

Lieblinks-Collage (ab 19.05.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Spezial-Workshop Overlock

Spezial-Workshop Overlock

Du bist mit deiner Overlock vertraut, kannst sie problemlos einfädeln und hast schon einige Nähstunden mit ihr verbracht. Dann hast du die besten Voraussetzungen, um bei diesem Spezial-Workshop Overlock mitzumachen.

Außerdem möchtest du mehr aus deinen genähten Teilen machen und ihnen einen besonderen Touch verleihen. Einzigartig und individuell – so wie du! Vielleicht hast du dir schon oft folgende Fragen zu deiner Overlock gestellt:

  • Wie kann ich schöne Fake-Covernähte mit der Overlock fertigen?
  • Was sind eigentlich Flatlocknähte und wann kann ich diese verwenden?
  • Wie mache ich eigentlich einen Rollsaum und wo kann ich ihn sinnvoll einsetzen?
  • Wie funktioniert eigentlich das Kräuseln mit der Overlock?
  • Wozu brauche ich den Differentialtransport?
  • Warum sollte ich den Füßchendruck verstellen und wenn ja, wann und warum?
_erl1986a-neu

Flatlocknähte: beiderseitige Ansicht

_erl1990a-neu

Ansicht Rollsaum u. Fake-Coverlocknaht

 

So viele Fragen! Wenn du dazu Antworten haben möchtest, dann komm zu uns in den Workshop! Wir werden alle Antworten gemeinsam mit dir und deiner Overlock erarbeiten.

Termine

Aktuelle Termine findest du hier!

Wo

Tommy & Lilly, Leonhardstraße 36, 8010 Graz

Wer

Janine Fink und Monika Gerl

Mitzubringen

eigene Overlock samt Bedienungsanleitung, Zubehör, wie z.B. kleinen Schraubendreher, Pinzette etc., eventuell zugeschnittene Musterteile (T-Shirt, Rock usw.) zum Versäubern oder Ähnliches

Kosten

€ 45,00 (inkl. verschiedenen Probestoffreste, Getränke und Knabbereien)
Achtung:  Begrenzte Teilnehmeranzahl!

Anmeldung

ausschließlich per E-Mail unter workshops@tommyundlilly.at

Hotlines: +43 316 904027 oder +43 650 977 2 977

Bitte teile uns bei der Anmeldung vorab mit, mit welcher Ovi du nähst (Marke, Name) und bring sie zum Workshop samt Bedienungsanleitung und Zubehör (Werkzeug) mit!

Wir freuen uns auf dich!!

Monika und Janine