Joya-Liva

Warum so spät?!

Heute, nun endlich, zeige ich euch ein paar schöne Bilder von meiner Joya-Liva, die bereits schon im Januar entstanden sind. Warum so spät? Aus “unerklärlichen” Gründen fanden diese Bilder bis heute nicht den Weg auf meinen Blog. Quatsch, natürlich sind diese Gründe erklärbar und vielleicht kommen sie euch ja auch bekannt vor.

Grund Nr. 1

Genäht hatte ich mir diese Joya-Liva im Zuge des Designnähens für das lässige Kleiderschnittmuster Liva von Rosa P. und eigentlich wollte ich auch dieses Kleid rasch zeigen. Nun ist es aber so, dass ich es schon seit Längerem höchstens einmal pro Woche schaffe einen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Auch, wenn ich es mir jede Woche vornehme, wenigstens noch einen Blogpost zusätzlich zu schreiben, so schaffe ich das aufgrund meines Arbeitspensums, meines sportlichen Engagements und natürlich meiner Leidenschaft zum Nähen einfach nicht.

Grund Nr. 2

Die Zeit verging und es wurde Frühling. Viele tolle, neue Stoffe von Lillestoff erschienen und wollten natürlich auch zeitnah vorgestellt werden. Und irgendwann entsprach meine Joya-Liva nicht mehr der Jahreszeit. Also wartete ich den Sommer ab – ganz nach dem Motto: Der nächste Winter/Herbst kommt bestimmt!

Aber jetzt … Jammern auf hohem Niveau

Jetzt endlich finde ich die Fotos passend zu den Temperaturen. Obwohl wir hier in Graz im Oktober einen wunderbaren Herbsommer hatten, ist es vor allem morgens mit ca. 4 Grad schon recht frisch. Ich muss mir allerdings eingestehen, dass mir die Fotos heute gar nicht mehr so gut gefallen.

Es ist schon unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und wie man sich verändert. Im letzten Winter war ich gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe und irgendwie bin ich der Meinung, dass man mir das auf den Bildern im Vergleich zu aktuellen Fotos auch ansieht.

Summerjeans Joya

Bei diesem traumhaften Stoff handelt es sich um einen meiner absoluten Lieblinge – nämlich um Summerjeans. Bedruckt wurde er mit dem riesem Diamantendesign Joya von Antonia Montaño Milchmonster. Dieser Summerjeans ist so schön und ich hatte Glück, so unglaublich großes Glück, denn ich habe ihn von meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly zu Weihnachten geschenkt bekommen. Wohl eines meiner schönsten Weihnachtsgeschenke!

Mir ist sogar noch etwas Stoff übrig geblieben. Daraus hab ich mir dann noch einen tollen Rock genäht, aber das ist wieder eine andere Geschichte …

Ich wünsche euch einen herrlichen Donnerstag! Bei uns ist ja Nationalfeiertag und wir wollen den Tag im Freien genießen.

Alles Liebe und bis bald, eure Janine!

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Kleid Liva – Design von Rosa P. für Lillestoff – hier erhältlich

Stoff:  Summerjeans Joya – hat es bei Lillestoff gegeben und war ein wunderbares Weihnachtsgeschenk von meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly!

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 27.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

Ein Blumenmeer für Kleid Nr. 1

Blumenmeer

Dieser wunderbare Summerjeans Blumenmeer von Lillestoff lag hier schon seit einiger Zeit. Ich hatte ihn mir kurz nach Erscheinen bei meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly gekauft. Nur bislang fehlte mir die richtige Inspiration und auch die richtigen Temperaturen, denn der Summerjeans ist ein Schwergewicht mit seinen 280 Gramm pro Quadratmeter, also kein dünner Stoff, aber perfekt für Hosen, Sweatshirts, Röcke und natürlich für Kleider.

Und da die Temperaturen nun unaufhaltsam in Richtung Winter marschieren, schien ein Blumenmeer für Kleid Nr. 1 einfach perfekt! Ich bin ein großer Fan von diesem Stoff und das in zweierlei Hinsicht. Einerseits mag ich die weiche, aber dennoch feste Strukstur des Summerjeans und andererseits finde ich das Design von Sandra Paradiek alias Miss Patty einfach wunderschön. Nun aber zum …

Kleid Nr. 1

das ich für die liebe Rike alias Rosa P. designnähen durfte. Hier ein kleiner Text-Ausschnitt aus der Nähanleitung: “Kleid Nr. 1 ist ein klassisches Kleid mit klarer Schnittführung in leichter A-Linie und praktischen Nahttaschen. Die formgebende Naht im Rücken macht eine gute Figur. Genäht wird es aus elastischen Stoffen mit kurzen oder 3/4-langen Ärmeln. Ob sportlich oder fein, ob feminin oder businesslike – Kleid Nr. 1 begleitet dich das ganze Jahr über bei jeder Gelegenheit!”

Nun ja, besser hätte ich es auch nicht formulieren können und somit habe ich dem eigentlich fast nichts mehr hinzuzufügen. Es sei meinerseits nur noch kurz erwähnt, dass es Kleid Nr. 1 als Papierschnittmuster in den Gr. 34-48 geben wird. Die Anleitung  ist perfekt geschrieben, gut bebildert und daher sollten auch leicht fortgeschrittene Nähanfängerinnen damit gut zurecht kommen.

Da mir vor allem in der kühleren Jahreszeit bei den Händen immer schnell kalt wird, habe ich einfach an die 3/4-langen Ärmeln ein längeres Bündchen angenäht. Und hurra, ein neues Kleid für die kühlere Jahreszeit reiht sich nun ganz wundervoll in meinen Kleidereigen ein!

 

Ich bin jedenfalls unglaublich happy mit meinem Kleid Nr. 1 und jetzt kann der Winter kommen!

Habt noch einen wunderschönen Donnerstag, ihr Lieben! Bleibt schön gesund und alles Liebe, eure Janine!

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Kleid Nr. 1 gibt es als Papierschnittmuster von Rosa P. und wurde mir gratis zum Designnähen von Rosa P. zur Verfügung gestellt

Stoff: Summerjeans Blumenmeer von Lillestoff, Design: Sandra Paradiek/Miss Patty

Diesen wundervollen Summerjeans habe ich aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 13.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***