Mein erstes Geneva Raglan Tee

Passt genau zu mir

Sicherlich kennen einige von euch dieses Problem. Da sieht man ein Schnittmuster und braucht es natürlich, am besten sofort, am besten gleich. Aber dann, wer weiß, was auch immer dazwischen gekommen ist, bleibt dieses Schnittmuster auf der Festplatte.

Dort bleibt es dann auch und wird beinahe vergessen. Ja, so war es auch bei mir mit dem Geneva Raglan Tee von Named. Plötzlich sah ich es wieder bei der lieben Isabelle Wistuba von Hannapurzel. Und nun wusste ich, dass ich mir mein erstes Geneva Raglan Tee nähen werde.

Dieses Schnittmuster passt genau! Also worauf hatte ich denn solange gewartet? Das Shirt lässt sich recht einfach nähen und unter Verwendung von zwei verschiedenen Stoffen kommen die Konturen der Sattelärmel richtig schön zur Geltung.

Passt perfekt zusammen

Die Stoffe für mein Raglanshirt sind die Kombistoffe des Jacquardsweat Chrysanthema von Lillestoff. Es handelt sich um die Farben berry und rauchblau. Diese beiden Farben harmonieren ganz wundervoll und machen auch als Einzelstoffe eine gute Figur. Der Tragekomfort dieser Stoffe ist enorm hoch – genau meins.

Die Raglan- und Saumnähte habe ich mit Covernähten in weißer Farbe gemacht. Dadurch wirkt das Shirt sehr sportlich. Ebenso passt zum sportlichen Stil auch noch dieser kleine, aber feine Plott mit den Bergen dazu. Bei dieser Plottdatei handelt es sich um ein Freebie von Prülla. Leider kann ich aber den passenden Link nicht mehr finden.

Da noch ein wenig Stoff in Berry übrig war, musste noch schnell eine lässige Ballonmütze her. Alledings habe ich mir beim Nähen ziemlich schwer getan, wobei ich jetzt nicht genau sagen könnte, woran es lag. Aber Ende gut, alles gut, alles passt perfekt zusammen! Oder was meint ihr?

So, Ihr Lieben, das war es auch schon für heute! Ich wünsche euch noch eine wunderbaren Donnerstag! Bleibt schön gesund und bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster: Geneva Raglan Tee von Named – auch im Lillestoffshop erhätlich

Schnittmuster: Ballonmütze Queen  Misia von Fadenfactory

Plottdatei: Freebie von Prülla

Stoff Shirt und Ballonmütze: Jacquardsweat in Berry und Rauchblau – wurde mit von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 19.01.2018)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben. ***

Naev … designt! meets Frau Emma

Als die liebe Natascha von Naev … designt! Mitte September verlautbarte, dass wir Probe(ver)näherinnen dieses Mal Stoffe aus Webware von ihr zugeschickt bekommen werden, war ich schon ganz hibbelig. Obwohl ich momentan viel Jersey, Sweat etc. vernähe, bin ich dennoch ein ausgesprochener Fan von schöner Bauwollwebware ohne Elastananteil. Viele meiner schönsten Röcke, Kleider und Tuniken habe ich mir ja aus eben solchen Stoffen schon genäht.
Nun, und dann kam es endlich an – mein Paket. Ich war hin und weg von der Qualität des Popelines in diesem einzigartigen Ornamente-Design mit Blumen und Ranken auf grauem Hintergrund! Ein Griff genügte und ich wusste, was daraus werden soll. Dieser Stoff ist perfekt für eine Bluse oder Hemd. Dann habe ich schnell mal meine Schnittmuster durchgestöbert und siehe da, die Frau Emma von Schnittreif soll es werden, da dieses Schnittmuster nicht nur mit Jersey funktioniert, sondern auch mit Stoffen ohne Elastan. Und weil das Muster vom Stoff her in alle Richtungen gleich ist, und der Fadenlauf bei dieser Webware keine tragende Rolle spielt, gingen sich auch lange Ärmeln aus. <3

IMG_7445 IMG_7447
Den letzten Schliff bekam meine Raglanbluse durch seitlich angebrachte Bindebänder sowie eine Jerseyblume zum Anstecken. Wie ihr euch ganz schnell so eine passende Jerseyblume aus Resten selber zaubern könnt, verrät euch dieses Tutorial von Wiener Mädchen (übrigens ein ganz wundervoller Blog). <3

Weiterlesen

Rangafly Ergänzung von Hummelschn

Ein Hauch von Frühling zieht heute mit meinem Rangafly von Hummelschn in meinen Blog ein! Aber ich muss mit dieser Geschichte wohl ganz von vorne beginnen: Bereits im August 2014 durfte ich für Hummelschn dieses entzückende Schnittchen Probe nähen. Hier meine damaligen Bilder – ein Rangafly mit kurzen Ärmeln IMG_2789 IMG_2790

und eines mit 3/4-Ärmeln, da der Herbst ja schneller da ist, als man glaubt. Weiterlesen