Cropped Hoodie

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch bereits einen Cropped Hoodie, allerdings ohne Kapuze, von nude-collective gezeigt. Natürlich hatte dieser schwarze Kurzpulli einen Vorgänger, da ich ja für mein Skyd-Projekt sicher gehen musste, dass alles gut passt.

Vernäht habe ich für diesen Cropped Hoodie den unglaublich kuscheligen Sherpa lime von Lillestoff. Auch den Sherpa hatte ich bereits schon vernäht und zwar in Jeansschwarz zum Kurzmantel Lara. Ich bin total begeistert von der Qualität. Dieser Stoff ist super warm, aber lässt sich dennoch ganz einfach verarbeiten.

Kombiniert habe ich diese Knallerfarbe mit schlichtem Schwarz. Für die Bündchen nahm ich schwarze Grobstrickbündchen. Die finde ich besonders passend für meinen sportlichen Winterlook. Die Meterware Grobstrickbündchen habe ich bei Stoffkids geshoppt.

Optisch mag ich diese Art Bündchen, aber die Verarbeitung finde ich etwas anstrengend. Der Stoff bröckelt ziemlich aus und überall hinterlässt er vom Anschnitt weg bis zum Vernähen seine Spuren. Außerdem ist er auch noch ziemlich dick. In Verbindung mit dem Sherpa hatte ich Sorge, dass das Vernähen schwierig werden könnte, vor allem in den Kreuzungsbereichen. Aber es hat alles gut geklappt.

Die schwarze Breitkordel hatte ich noch vorrätig. Da ich keine passenden Kordelenden hatte, habe ich mir welche aus grauem Snap-Pap gebastelt. Auf Ösen bei der Kapuze habe ich verzichtet und stattdessen einfach schwarze Knopflöcher genäht. Der Aufnäher/Patch ist ebenfalls ein Fundus aus meinem Vorrat. Den hatte ich mir vergangenen Sommer aus Italien mitgebracht. Dort bekommt man so tolle Dinge in vielen Boutiquen. Ähnliches findet ihr aber sicherlich auch bei Wunderpop.

Ich muss ehrlich gestehen, obwohl ich recht gerne Ski fahre, bin ich dennoch kein Freund vom kalten Winter. Aber mit diesem Teil freue ich mich jetzt schon auf Schnee & Co.

Habt ihr euch auch schon solche Kuschelteile genäht? Ich habe da noch so einiges in Planung, aber das ist eine andere Geschichte. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, bis bald, eure Janine.

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Sherpa Sweat lime von Lillestoff – wurde mich von Lillestoff gratis zur Verfügung – auch bei Biostoffe.at erhältlich!

Bündchen: Grobstrickbündchen in Schwarz – bei Stoffkids.at geshoppt

Schnittmuster: Copped Hoodie von nude-collective

-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Fotos von:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl

Verlinkt bei:

cia_blogheader_940-schatten

Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper

Als ich letzte Woche in meinem Beitrag Nike meets Kuschelsweat schrieb, dass ich mir bestimmt bald noch ein Sweatkleid Nike, allerdings mit geradem Rockteil nähen wolle, wusste ich noch nicht, dass das tatsächlich schon so bald sein wird. Aber als ich diesen Steppstoff von Lillestoff bekam, war mir klar, dass wird meine nächste Nike. Und hier ist sie nun – meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Dreiecke Stepper

Ich muss gestehen, dass ich derartige Stoffe noch nicht allzu oft vernäht hatte. Stepper dieser Art waren für mich noch große Unbekannte. Dennoch genügte ein Griff in diesen weich wattierten, zu 100 % aus Biobaumwolle bestehenden Steppstoff und ich war mir sicher, dass eine Verarbeitung keine Probleme darstellen würde. Obwohl dieser Stoff kein Elastan, wie beispielsweise Jersey beinhaltet, ist er sehr dehnbar.

Besonders gelungen finde ich das Design von Susalabim mit diesen wundervoll schraffierten Dreiecken in verschiedenen Farbnuancen. Da ich auch die linke Seite des Steppstoffes sehr schön finde, entschied ich mich diese cremefärbige Seite, z.B. durch Negativsäume mit ins Spiel zu bringen.

Nike Nr. 2

Meine zweite Nike ist eigentlich komplett gleich wie meine erste, lediglich beim Rockteil handelt es sich um die gerade Variante. Ich habe sie auch wieder in Gr. 32 und auch wieder in der schmalen Variante genäht. Aber wie schon in meinem Blogpost Nike meets Kuschelsweat erwähnt, ist das eigentlich für festere bzw. dickere Materialien nicht ganz richtig, nur für mich passt es so ganz genau.

Ebenso entschied ich mich auch wieder sämtliche Nähte in Schwarz zu covern, was auch dieses Mal sehr gut funktionierte. Um die Covernähte auf den  Negativsäumen sauber zu platzieren, braucht man etwas Geduld. Zuerst steppt man alle Säume mit der Nähmaschine knappkantig auf der Außenseite ab. Ganz ordentlich und am besten natürlich mit einer passenden Farbe. Anschließend näht man mit der Coverlock von der linken Seite genau auf der zuvor abgesteppten Naht. Wirklich sehr genaues Arbeiten ist hier erforderlich und ich muss gestehen, dass ich bei der einen oder anderen Naht schon mehrmals Anlauf nehmen musste, um sie ordentlich hinzubekommen. Dennoch der Aufwand hat sich absolut gelohnt.

Kleine hübsche Details, wie Kordelband, Ösen mit und mein Label aus SnapPap aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly komplettieren den lässigen Look. Ich muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, denn meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch absolut bequem und super gemütlich. Somit perfekt für unseren bevorstehenden Skiurlaub.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Die Weihnachtsferien sind ja schon bald vorbei und nächste Woche geht auch hier wieder der Alltag los. Aber bis dahin chill ich noch ein bisschen in meiner  Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Alles Liebe! Eure Janine ❤️

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Dreiecke Stepper (Design von Susalabim) – Dieser Stoff erscheint am 07.01.2017 bei Lillestoff und wurde mir gratis zum Vernähen zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster: Nike von Fadenkäfer

Zubehör, wie z.B. Kordelband, Ösen, SnapPap sind aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 06.01.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***