Schwanensee

Sommerjersey Schwanensee

Als ich bei Lillestoff den Sommerjersey Schwanensee das erste Mal sah, war ich total begeistert! Dieses Design von Susalabim finde ich grandios. Schwanensee ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen tragbar, die Farben sind gediegen, aber dennoch nicht langweilig und ein absolutes Highlight ist dieser dezente Golddruck. Aber keine Angst, er flittert nicht ab. Ich habe den Stoff mittlerweile schon zwei Mal gewaschen und es ist alles noch dort, wo es hingehört.

Maximale Rocklänge

Beim Anblick des Stoffes wusste ich gleich, dass dieses tolle Design so richtig schön zur Geltung kommt, wenn man ihm Raum dafür lässt. Also kamen eigentlich nur Maxikleider oder -röcke in Frage. Da ich schon mehrere Maxikleider habe, entschied ich mich für einen Maxirock.

Das Schnittmuster dazu habe ich mir selbst erstellt. Die größte Herausforderung bestand darin, den Stoff möglichst gut auszunutzen. Ich ging davon aus, dass für mich eine maximale Schrittweite von ca. 1,40 m ausreichend sein müsste. Somit konnte ich den Stoff getrost in der Mitte halbieren und daraus in A-Linie Vorder- und Rückteil meines Maxirocks zuschneiden.

Um dem Ganzen einen besseren Halt zu geben, habe ich das Bündchen in der vorderen Mitte mit Snappap, Ösen und einem Bindeband ausgestattet. Das sieht nicht nur sehr schön aus, sondern lässt den Rock auch dort sitzen, wo er auch hingehört. Es ist ja nicht auszuschließen, dass das Gewicht des Stoffes möglicherweise den fertigen Rock zu sehr nach unten zieht, aber so ist frau auf der sicheren Seite.

Schwanenkönig

Beim Anblick des Sommerjersey Schwanensee fiel mir auf Anhieb sofort ein ganz spezielles Lied ein, das ich aus meiner Kindheit kannte. Dieser Song ist von Karat und heißt Schwanenkönig. Er stammt aus dem Jahr 1980, also wirklich schon ein etwas älteres Semester, aber noch immer so unglaublich gut! Ich lass euch mal den Text und einen Link von Youtube zum Reinhören da:

Es neigte ein Schwanenkönig
seinen Hals auf das Wasser hinab.
Sein Gefieder war weiß wie am ersten Tag,
rein wie Sirenenton.
Und im Glitzern der Morgensonne
sieht er in den Spiegel der Wellen hinein,
und mit brechenden Augen weiß er:
Das wird sein Abschied sein.

Wenn ein Schwan singt, schweigen die Tiere.
Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere.
Und sie raunen sich leise zu, raunen sich leise zu:
Es ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.

Und es began der Schwanenkönig
zu singen sein erstes Lied,
unter der Trauerweide,
wo er sein Leben geliebt.
Und er singt in den schönsten Tönen,
die man je auf Erden gehört,
von der Schönheit dieser Erde,
die ihn unsterblich betört.
Und es singt der Schwanenkönig
seinen ganzen letzten Tag,
bis sich die Abendsonne
still ins Dunkelrot flieht.
Lautlos die Trauerweide
senkt ihre Blätter wie Lanzen hinab.
Leiser und leiser die Töne,
bis das letzte Licht im Gesang verglüht.

Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere.
Wenn ein Schwan singt, schweigen die Tiere.
Und sie neigen sich tief hinab, raunen sich leise zu:
Es ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.

Oh, großer Seufzer! Jedes Mal, wenn ich diesen Song höre, bin ich ganz hin und weg! Mit ein paar Tränen in den Augen, zurückversetzt in meine schöne Kindheit, singe ich dann leise mit: „Er ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.“ Ja, bei diesem Song merke ich nicht nur, wie schnell die Zeit vergangen ist, sondern auch, dass ich wohl doch manches Mal zu nah am Wasser gebaut bin.

So, jetzt aber schnell weg mit dem Tränen und ab mit meinem Blogpost zu Rums. Ich bin heute echt schon spät dran!

An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz besonders bei meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly bedanken, die diese wundervollen Fotos gemacht hat. Danke, meine Süße! Bist ein Schatz!

Habt noch einen schonen Tag! Alles Liebe! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Stoff: Sommerjersey Schwanensee (Design: Susalabim) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist in Kürze auch bei Tommy & Lilly erhältlich!

Schnittmuster: eigenes

Fotos: Monika Gerl von Tommy & Lilly

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 28.07.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper

Als ich letzte Woche in meinem Beitrag Nike meets Kuschelsweat schrieb, dass ich mir bestimmt bald noch ein Sweatkleid Nike, allerdings mit geradem Rockteil nähen wolle, wusste ich noch nicht, dass das tatsächlich schon so bald sein wird. Aber als ich diesen Steppstoff von Lillestoff bekam, war mir klar, dass wird meine nächste Nike. Und hier ist sie nun – meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Dreiecke Stepper

Ich muss gestehen, dass ich derartige Stoffe noch nicht allzu oft vernäht hatte. Stepper dieser Art waren für mich noch große Unbekannte. Dennoch genügte ein Griff in diesen weich wattierten, zu 100 % aus Biobaumwolle bestehenden Steppstoff und ich war mir sicher, dass eine Verarbeitung keine Probleme darstellen würde. Obwohl dieser Stoff kein Elastan, wie beispielsweise Jersey beinhaltet, ist er sehr dehnbar.

Besonders gelungen finde ich das Design von Susalabim mit diesen wundervoll schraffierten Dreiecken in verschiedenen Farbnuancen. Da ich auch die linke Seite des Steppstoffes sehr schön finde, entschied ich mich diese cremefärbige Seite, z.B. durch Negativsäume mit ins Spiel zu bringen.

Nike Nr. 2

Meine zweite Nike ist eigentlich komplett gleich wie meine erste, lediglich beim Rockteil handelt es sich um die gerade Variante. Ich habe sie auch wieder in Gr. 32 und auch wieder in der schmalen Variante genäht. Aber wie schon in meinem Blogpost Nike meets Kuschelsweat erwähnt, ist das eigentlich für festere bzw. dickere Materialien nicht ganz richtig, nur für mich passt es so ganz genau.

Ebenso entschied ich mich auch wieder sämtliche Nähte in Schwarz zu covern, was auch dieses Mal sehr gut funktionierte. Um die Covernähte auf den  Negativsäumen sauber zu platzieren, braucht man etwas Geduld. Zuerst steppt man alle Säume mit der Nähmaschine knappkantig auf der Außenseite ab. Ganz ordentlich und am besten natürlich mit einer passenden Farbe. Anschließend näht man mit der Coverlock von der linken Seite genau auf der zuvor abgesteppten Naht. Wirklich sehr genaues Arbeiten ist hier erforderlich und ich muss gestehen, dass ich bei der einen oder anderen Naht schon mehrmals Anlauf nehmen musste, um sie ordentlich hinzubekommen. Dennoch der Aufwand hat sich absolut gelohnt.

Kleine hübsche Details, wie Kordelband, Ösen mit und mein Label aus SnapPap aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly komplettieren den lässigen Look. Ich muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, denn meine Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch absolut bequem und super gemütlich. Somit perfekt für unseren bevorstehenden Skiurlaub.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Die Weihnachtsferien sind ja schon bald vorbei und nächste Woche geht auch hier wieder der Alltag los. Aber bis dahin chill ich noch ein bisschen in meiner  Nike Nr. 2 aus Dreiecke Stepper.

Alles Liebe! Eure Janine ❤️

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Dreiecke Stepper (Design von Susalabim) – Dieser Stoff erscheint am 07.01.2017 bei Lillestoff und wurde mir gratis zum Vernähen zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster: Nike von Fadenkäfer

Zubehör, wie z.B. Kordelband, Ösen, SnapPap sind aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 06.01.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

Nike meets Kuschelsweat

Das Schnittmuster

Als ich das erste Mal dieses Schnittmuster Nike von Fadenkäfer sah, war ich sofort begeistert und es war klar, dass ich mir dieses Kleid früher oder später nähen werde. Einen passenden Stoff hatte ich allerdings nicht wirklich vorrätig, denn ich wollte dieses Kleid unbedingt aus einem gut wärmenden Sweat nähen.  Um so mehr freute ich mich als bei mir von Lillestoff dieser wunderbare Kuschelsweat ankam und so entstand das Sweatkleid zum heutigen Titel Nike meets Kuschelsweat.

Nun aber zurück zum Schnittmuster. Ich habe mir meine Nike als Ballonkleid mit aufgesetzten Taschen und Schalkragen genäht. Das Schnittmuster beinhaltet auch noch eine gerade Rock-Variante, die ich eventuell das nächste Mal ausprobieren möchte.

Was ich allerdings übersah war, dass es vom Schnittmuster zwei Varianten gibt, nämlich eine weite und eine schmale Version. Das kommt davon, wenn man sich die Anleitung nicht richtig durchliest … hüstl, hüstl! 🙈 Ich nahm einfach die schmale Variante, da ich davon ausging, das „schmal“ für mich schon richtig ist! Jaaaa, nur hatte der Begriff „schmal“ nix mit der Passform im eigentlichen Sinne zu tun, sondern betraf die Wahl des Stoffes. Die „schmale“ Version ist für Baumwolljersey, also dünnere Stoffe gedacht und die „weite“ für Sweat bzw. etwas dickere Stoffe. Aber, was soll ich sagen, ich hatte Glück, denn meine Nike aus diesem tollen senfgelb-melierten Kuschelsweat passt mir trotzdem ganz wunderbar. ❤️

Was mir noch besonders gut gefällt ist, dass das Schnittmuster einerseits nach Größen (Gr. 32-44 und Gr. 46-58) sortiert ist und andererseits, dass es die Auswahl zwischen A4 und A0 gibt. Ich bin ein großer Freund von A0-Dateien, da diese für mich nicht nur enorm arbeitssparend sind, sondern betrachte ich es auch als wesentlich ökologischer mir das Schnittmuster auf A0 auszudrucken, als unendlich viele A4-Blätter mit Plastikklebeband oder Ähnlichem zusammenzukleben.

Die Stoffe

Wie bereits eingangs erwähnt, kommt dieser unvergleichlich kuschelige Sweat aus dem Hause Lillestoff und passt natürlich ganz wunderbar zu meiner Nike. Er hat eine flauschig angeraute Innenseite und lässt sich hervorragend verarbeiten. Das Kleid trägt sich ganz fantastisch, ist superwarm, bequem und schick zugleich. Für die Innenseite des Schalkragens nahm ich schwarzen Baumwolljersey, der mit dem melierten Senfgelb wirklich sehr gut harmoniert.

Das dazu passende Bündchen, welches mir Lillestoff ebenfalls beigelegt hatte, fasziniert mich ganz besonders, da es absolut die gleiche Optik wie der Kuschelsweat hat. Einfach toll! 😍

Das ganze Paket runden Ösen mit SnapPap, Kordeln und schwarze Covernähte ab, wobei hier meine Coverlock trotz des dicken Sweats vor allem bei den Nahtkreuzungen sehr gute Arbeit geleistet hat.

So, heute habe ich wirklich viele wunderbare Bilder für euch. Ich wünsche euch noch einen ganz angenehmen Mittwoch, den letzten in diesem Jahr. Für morgen habe ich einen ganz besonderen Beitrag für euch geplant. Ich werde euch etwas zeigen, das ich schon vor längerem genäht habe, allerdings hat es dieses Teil noch immer nicht auf meinen Blog geschafft. Nun ja, ich hoffe, dass es morgen soweit sein wird. Ich drück mir mal die Daumen dafür!

Ich wünsche euch noch einen schönen Mittwoch. Bis morgen! Alles Liebe eure Janine ❤️

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Kuschelsweat in Senfgelb-meliert – erschien am 21.12.2016 und wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Bündchenstoff: Bündchen/Cuff, glatt/smooth senfgelb-meliert – wurde mir ebenfalls von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Schnittmuster: Nike von Fadenkäfer

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

logo-versuch3 quadrat

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 30.12.2016)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***