Leoflowers bringen den Frühling

-Werbung-

Au weh! Schon seit einem Monat ist hier kein neuer Beitrag mehr online gegangen. Schande über mein Haupt! Aber im Moment benötigt ein spezielles Projekt meine volle Aufmerksamkeit und dementsprechend wenig Zeit findet sich daher zum Schreiben.

Allerdings habe ich mich schon sehr auf die neue Vorbestellungsrunde von Lillestoff gefreut. Davon möchte ich euch heute einen der Stoffe zeigen, den ich bereits schon während meines Kurzaufenthaltes in Hannover Ende Februar vernähen durfte.

Es handelt sich um Leoflowers, ein Design von enememeins, das auf Modalsweat gedruckt wurde. Ja, ihr habt richtig gelesen: Modalsweat. Ein großartiges Material, das sich nicht nur ganz hervorragend verarbeiten lässt, sondern das sich auch durch seinen hohen Tragkomfort auszeichnet. Darum hoffe ich sehr, dass noch viele schöne Designs auf Modalsweat verewigt werden.


Das Design wird es in verschiedenen Farben geben, und jede Farbe finde ich einfach großartig. Hier seht ihr die Leoflowers in Grün. Dieser Farbton macht richtig gute Laune auf den Frühling.

Genäht habe ich mir die Nieke von Fadenkäfer. Dieses Kleid hatte ich schon länger nicht mehr genäht, aber das Schnittmuster passt perfekt zu diesem Stoff. Ich habe mich für die Ballonrockversion entschieden, da diese Variante so herrlich bequem ist und einfach gut zu mir passt.

Im Moment plagt mich eine fiese Erkältung. Darum bin ich schon froh, wenn es endlich wieder wärmer wird. Ich hoffe euch geht’s gut und ihr müsst euch nicht mit Ähnlichem herumschlagen.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende. Bis bald! Eure Janine

Kurz zusammengefasst:

Stoff: Modalsweat Leoflowers, Design enemenemeins – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und befindet sich gerade in der Vorbestellung.

Schnittmuster: Nieke von Fadenkäfer

Fotos:

Logo Gerl
Fotos: Fotogeschichten Gerl
biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage

Next Generation – Geometric in Grau

Viele von euch fragten mich nach dem Eisblumen-Blogpost, welches Kleid ich zu meinem Mantel trug. Und viele von euch erkannten das Schnittmuster auch sofort, denn dieses Kleid/Shirt ist ja momentan in aller Munde – die Lady Ophelia von mialuna! Schon als ich die ersten Probenähergebnisse auf Facebook sah, wusste ich, dass dieser Schnitt genau meins ist. Ich hatte ja schon einige Schnitte von mialuna für mich genäht, wie z.B. die Lady Mariella, Lady Shiva, Lady Pepe, und eines hatten alle diese Schnittmuster gemeinsam: Sie passten mir wie angegossen! Die Lady Ophelia ließ allerdings einige Zeit auf sich warten, aber kaum war sie online, hielt ich eine gute Stunde später auch schon das erste Shirt in meinen Händen. Somit war klar, das Kleid war der nächste Schritt zu meiner Glückseeligkeit!! <3

IMG_8183

Aber ein noch viel größeres Glücksgefühl bekam ich, als mir die liebe Natascha von Naev … designt! den Biojersey Geometric in Grau von Lillestoff zum Probevernähen zur Verfügung stellte! <3  Was für eine Freude! Nachdem mir das senfgelbe Schwalbenkleid zur Eisblume so gut passte, wusste ich, dass ich mir mein nächstes Ophelia-Kleid aus genau diesem Geometric nähen werde.  Kombiniert und ergänzt habe ich die Ärmel aus türkisem Baumwolljersey, da auch genau diese Farbe aus dem grauen Geometric hervorblitzt. Um einen Gürteleffekt zu bekommen, trennte ich vom unteren Ende der beiden Oberteile einen 5 cm breiten Streifen parallel zur unteren Schnittmusterkante ab und schnitt ihn auch aus dem türkisen Jersey plus Nahtzugaben zu. Anschließend nähte ich diese Streifen an die jeweiligen Oberteile wieder an. Da ich meine Kleider und Röcke meistens unterfüttere, nähe ich bei Kleidern mit Rockunterteilung zuerst das komplette Oberteil fertig. Erst dann verbinde ich die beiden fertiggenähten Röcke (Ober- und Futterrock) mit dem Oberteil. Ein paar hellgraue Kampsnaps im Ausschnitt- und Gürtelbereich komplettierten mir das Outfit.

IMG_8184IMG_8185IMG_8186

Weiterlesen