Schwanensee

Sommerjersey Schwanensee

Als ich bei Lillestoff den Sommerjersey Schwanensee das erste Mal sah, war ich total begeistert! Dieses Design von Susalabim finde ich grandios. Schwanensee ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen tragbar, die Farben sind gediegen, aber dennoch nicht langweilig und ein absolutes Highlight ist dieser dezente Golddruck. Aber keine Angst, er flittert nicht ab. Ich habe den Stoff mittlerweile schon zwei Mal gewaschen und es ist alles noch dort, wo es hingehört.

Maximale Rocklänge

Beim Anblick des Stoffes wusste ich gleich, dass dieses tolle Design so richtig schön zur Geltung kommt, wenn man ihm Raum dafür lässt. Also kamen eigentlich nur Maxikleider oder -röcke in Frage. Da ich schon mehrere Maxikleider habe, entschied ich mich für einen Maxirock.

Das Schnittmuster dazu habe ich mir selbst erstellt. Die größte Herausforderung bestand darin, den Stoff möglichst gut auszunutzen. Ich ging davon aus, dass für mich eine maximale Schrittweite von ca. 1,40 m ausreichend sein müsste. Somit konnte ich den Stoff getrost in der Mitte halbieren und daraus in A-Linie Vorder- und Rückteil meines Maxirocks zuschneiden.

Um dem Ganzen einen besseren Halt zu geben, habe ich das Bündchen in der vorderen Mitte mit Snappap, Ösen und einem Bindeband ausgestattet. Das sieht nicht nur sehr schön aus, sondern lässt den Rock auch dort sitzen, wo er auch hingehört. Es ist ja nicht auszuschließen, dass das Gewicht des Stoffes möglicherweise den fertigen Rock zu sehr nach unten zieht, aber so ist frau auf der sicheren Seite.

Schwanenkönig

Beim Anblick des Sommerjersey Schwanensee fiel mir auf Anhieb sofort ein ganz spezielles Lied ein, das ich aus meiner Kindheit kannte. Dieser Song ist von Karat und heißt Schwanenkönig. Er stammt aus dem Jahr 1980, also wirklich schon ein etwas älteres Semester, aber noch immer so unglaublich gut! Ich lass euch mal den Text und einen Link von Youtube zum Reinhören da:

Es neigte ein Schwanenkönig
seinen Hals auf das Wasser hinab.
Sein Gefieder war weiß wie am ersten Tag,
rein wie Sirenenton.
Und im Glitzern der Morgensonne
sieht er in den Spiegel der Wellen hinein,
und mit brechenden Augen weiß er:
Das wird sein Abschied sein.

Wenn ein Schwan singt, schweigen die Tiere.
Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere.
Und sie raunen sich leise zu, raunen sich leise zu:
Es ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.

Und es began der Schwanenkönig
zu singen sein erstes Lied,
unter der Trauerweide,
wo er sein Leben geliebt.
Und er singt in den schönsten Tönen,
die man je auf Erden gehört,
von der Schönheit dieser Erde,
die ihn unsterblich betört.
Und es singt der Schwanenkönig
seinen ganzen letzten Tag,
bis sich die Abendsonne
still ins Dunkelrot flieht.
Lautlos die Trauerweide
senkt ihre Blätter wie Lanzen hinab.
Leiser und leiser die Töne,
bis das letzte Licht im Gesang verglüht.

Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere.
Wenn ein Schwan singt, schweigen die Tiere.
Und sie neigen sich tief hinab, raunen sich leise zu:
Es ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.

Oh, großer Seufzer! Jedes Mal, wenn ich diesen Song höre, bin ich ganz hin und weg! Mit ein paar Tränen in den Augen, zurückversetzt in meine schöne Kindheit, singe ich dann leise mit: „Er ist ein Schwanenkönig, der in Liebe stirbt.“ Ja, bei diesem Song merke ich nicht nur, wie schnell die Zeit vergangen ist, sondern auch, dass ich wohl doch manches Mal zu nah am Wasser gebaut bin.

So, jetzt aber schnell weg mit dem Tränen und ab mit meinem Blogpost zu Rums. Ich bin heute echt schon spät dran!

An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz besonders bei meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly bedanken, die diese wundervollen Fotos gemacht hat. Danke, meine Süße! Bist ein Schatz!

Habt noch einen schonen Tag! Alles Liebe! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Stoff: Sommerjersey Schwanensee (Design: Susalabim) – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist in Kürze auch bei Tommy & Lilly erhältlich!

Schnittmuster: eigenes

Fotos: Monika Gerl von Tommy & Lilly

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 28.07.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

Blitzschnelles Bürooutfit

Gibt es ein blitzschnelles Bürooutfit zum Selbernähen?

Ja, das gibt es! Für dieses hier habe ich definitiv nur ca. 2 h gebraucht. Ein schnelles Shirt, ein flotter Rock und fertig! Wobei ich natürlich sagen muss, dass ich auf aufwendige Covernähte etc. verzichtet habe. Wohl auch deshalb, da diese tollen Modalstoffe für sich selbst sprechen. Aber darauf komme ich noch später zurück.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach dem bzw. den Schnittmuster(n). Es handelt sich hier um Teile aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P. Schon etliche Male habe ich mir ja dieses Kleid (siehe hier) genäht und genau aus Teilen davon besteht mein Bürooutfit.

Für das Shirt nahm ich das vordere Carmenobereil und verlängerte es nach unten hin. Diesen Vorgang wiederholte ich auch beim Rückenteil, wobei ich darauf achtete, dass die beiden Teile im Ärmelbereich genau aufeinander trafen. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob die Taillierung nicht zu eng ist, aber es passte einfach alles ganz wunderbar. Und ich war sehr froh, das endlich ausprobiert zu haben.

Zugegeben, das Shirt dauerte wegen der Säume und des Tunnelausschnittes etwas länger, aber der rasante Nähteil war jedenfalls der Rock. Für den Rock schnitt ich mir den A-Linienrock einmal aus dem dunkelblauen Modal und einmal aus dehnbarem Futterstoff zu. Jetzt musste ich nur noch beide Rockteile seitlich zusammennähen und mit dem Bauchbündchen verbinden. Fertig!

Naja, fast fertig! Ich musste noch säumen. Den Futterrock säumte ich gleich mit einer normalen Overlocknaht, den Oberrock hingegen mit einem Rollsaum, natürlich auch mit meiner Overlock. Dass ich den kompletten Rock mit der Overlock genäht hatte, ersparte mir viel Zeit und so saß der Rock in rekordverdächtigen 30 Minuten fix und fertig auf meinen Hüften!

Modal-Liebe

Aber wie so oft ist das beste Schnittmuster nichts wert, wenn nicht der richtige Stoff griffbereit ist. In meinem Fall hatte ich wieder großes Glück, denn Lillestoff überließ mir den herrlichen Modal Crespira in Rosé. Das Design ist von der lieben Susanne Ida Schiegl, besser bekannt unter dem Namen Raxn. Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei, ein Besuch ist allemal lohnenswert. Übrigens gibt es das Crespira-Design noch in der Farbe Mint, was ich auch sehr schön finde.

Der dunkelblaue Modal hingegen dient Crespira als Kombistoff. Mein Rock ist daher nicht ganz zufällig der perfekte Begleiter zu meinem Crespira-Carmenshirt. Diesen dunkelblauen Modal hatte ich mir schon vor einiger Zeit aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly mitgenommen und schon bald werden diese tollen Stoffe dort auch erhältlich sein.

Das nächste blitzschnelle Bürooutfit steht schon in den Startlöchern, aber das ist wieder eine andere Geschichte!

Ich wünsche euch noch einen wunderbar sommerlichen Donnerstag! Habt es fein, ihr Lieben!
Alles Liebe! Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe:
Modal Crespira rosé designt by raxn –  wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist seit 01.07.2017 im Lillestoff-Shop erhältlich!
Modal in Dunkelblau – habe ich vor ein paar Wochen aus meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly mitgenommen!

Beide wundervollen Stoffe sind demnächst auch bei Tommy & Lilly erhältlich!

Schnittmuster: Teile aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P.

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

Lieblinks-Collage (ab 07.07.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Ilmava meets Pfingstrose

Ilmava

Ilmava ist der neueste Schnittmusterstreich von Lillestoff, der zwei ganz hervorrangende Eigenschaften miteinander vereineint: Zum einen sieht Ilmava unglaublich elegant und schick aus und zum anderen ist dieses Kleid herrlich schnell genäht.

Dieses Schnittmuster beinhaltet die Gr. 32 – 54 und besteht defakto nur aus 2 Schnittmusterteilen. Und genau das ist der Grund, warum Ilmava absolut auch für NähanfängerInnen oder GelegenheitsnäherInnen perfekt geeignet ist.

In der Mitte wird einfachen zwischen dem Ober- und Unterteil ein Tunnel genäht, durch den dann ein Gummiband auf die perfekte Taillenbreite durchgezogen wird. Eine ganz simple Geschichte, aber sehr wirkungsvoll!

Ganz besonders gut eignen sich für Ilmava weich fließende Stoffe, wie z.B. Modal. Und genau da sind wir jetzt beim nächsten Thema angelangt – Ilmava meets Pfingstrose.

Modal Pfingstrose

Dieser wundervolle Stoff ist ein echter Hingucker und wurde von Nestgezwitscher für Lillestoff entworfen. Ein ganz vortreffliches Design, das ich sehr mag. Modal ist ja momentan zu meinem absoluten Stoffliebling avanciert, da er sich nicht nur sehr gut verarbeiten lässt, sondern auch einen besonders hohen Tragekomfort besitzt.

Da meine Pfingstrose für ein Maxikleid nicht ganz ausreichte, habe ich Vorder- und Rückenteil so geteilt, dass ich aus den Resten des Pfingstrose-Modals noch die seitlichen Ärmelteile zuschneiden konnte. Den  dadurch entstanden, größeren Mittelteil habe ich durch Modal Pfingstrose Kombi ergänzt.

Ja, diese beiden Stoffe mag ich sehr und gerade erst vor wenigen Stunden habe ich ihn bei der allerliebten Monika von Tommy & Lilly nochmals nachgekauft, denn ich habe da so eine Idee. Nur das ist wiederum eine andere Geschichte …

Heute werde ich wieder zu Rums gehen, allerdings nicht wie sonst bereits kurz nach Mitternacht, sondern dieses Mal gehe ich kurz vor Mittenacht mit meinem Beitrag zu Rums. Es wird dann also ein so genannter „Late-Night-Rums“. Das ist für mich eine völlig neue Erfahrung – mal die Erste von hinten zu sein!

Ich wünsche euch noch einen schönen Freitag! Habt es fein, ihr Lieben, und bis bald!
Alles Liebe Janine

Kurz zusammengefasst

Stoffe : Modal Pfingstrose und Pfingstrose Kombi –  wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist derzeit noch in meinem Lieblingsladen Tommy & Lilly erhältlich!

Schnittmuster: Maxikleid Ilmava – erscheint am 01.07.2017 bei Lillestoffschnittmuster und wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

Lieblinks-Collage (ab 30.06.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***