Joya-Liva

Warum so spät?!

Heute, nun endlich, zeige ich euch ein paar schöne Bilder von meiner Joya-Liva, die bereits schon im Januar entstanden sind. Warum so spät? Aus “unerklärlichen” Gründen fanden diese Bilder bis heute nicht den Weg auf meinen Blog. Quatsch, natürlich sind diese Gründe erklärbar und vielleicht kommen sie euch ja auch bekannt vor.

Grund Nr. 1

Genäht hatte ich mir diese Joya-Liva im Zuge des Designnähens für das lässige Kleiderschnittmuster Liva von Rosa P. und eigentlich wollte ich auch dieses Kleid rasch zeigen. Nun ist es aber so, dass ich es schon seit Längerem höchstens einmal pro Woche schaffe einen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Auch, wenn ich es mir jede Woche vornehme, wenigstens noch einen Blogpost zusätzlich zu schreiben, so schaffe ich das aufgrund meines Arbeitspensums, meines sportlichen Engagements und natürlich meiner Leidenschaft zum Nähen einfach nicht.

Grund Nr. 2

Die Zeit verging und es wurde Frühling. Viele tolle, neue Stoffe von Lillestoff erschienen und wollten natürlich auch zeitnah vorgestellt werden. Und irgendwann entsprach meine Joya-Liva nicht mehr der Jahreszeit. Also wartete ich den Sommer ab – ganz nach dem Motto: Der nächste Winter/Herbst kommt bestimmt!

Aber jetzt … Jammern auf hohem Niveau

Jetzt endlich finde ich die Fotos passend zu den Temperaturen. Obwohl wir hier in Graz im Oktober einen wunderbaren Herbsommer hatten, ist es vor allem morgens mit ca. 4 Grad schon recht frisch. Ich muss mir allerdings eingestehen, dass mir die Fotos heute gar nicht mehr so gut gefallen.

Es ist schon unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und wie man sich verändert. Im letzten Winter war ich gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe und irgendwie bin ich der Meinung, dass man mir das auf den Bildern im Vergleich zu aktuellen Fotos auch ansieht.

Summerjeans Joya

Bei diesem traumhaften Stoff handelt es sich um einen meiner absoluten Lieblinge – nämlich um Summerjeans. Bedruckt wurde er mit dem riesem Diamantendesign Joya von Antonia Montaño Milchmonster. Dieser Summerjeans ist so schön und ich hatte Glück, so unglaublich großes Glück, denn ich habe ihn von meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly zu Weihnachten geschenkt bekommen. Wohl eines meiner schönsten Weihnachtsgeschenke!

Mir ist sogar noch etwas Stoff übrig geblieben. Daraus hab ich mir dann noch einen tollen Rock genäht, aber das ist wieder eine andere Geschichte …

Ich wünsche euch einen herrlichen Donnerstag! Bei uns ist ja Nationalfeiertag und wir wollen den Tag im Freien genießen.

Alles Liebe und bis bald, eure Janine!

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Kleid Liva – Design von Rosa P. für Lillestoff – hier erhältlich

Stoff:  Summerjeans Joya – hat es bei Lillestoff gegeben und war ein wunderbares Weihnachtsgeschenk von meiner allerliebsten Monika von Tommy & Lilly!

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 27.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

Autumn Glory meets Madrid

Modal Autumn Glory

Heute zeige ich euch einen ganz besonderen Stoff von Lillestoff. Es handelt sich um den Modal Autumn Glory. Dieses wundervolle Design wurde von der grandiosen Sandra Paradiek alias Miss Patty entworfen, wobei Autumn Glory nur eines von vielen fantastischen Designs ihrer Autumn-Kollektion ist.

Diese Farben und Formen sind wirklich so richtig herrlich herbstlich und einfach wunderschön! Als Kombifarbe entschied ich mich für leuchtendes Orange. Und zwar, weil genau dieses kräftige Orange ganz dezent in Autum Glory enthalten ist. Außerdem bin ich schon im Besitz dieser blickdichten Strumpfhose in genau dieser Farbe. Wie perfekt!

Mein Kleid

Mein Maxikleid besteht wieder aus einem Schnittmustermix. Vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Beitrag “Zartesso ist perfekt für Madrid” erinnern. Dort habe ich euch ja schon das Schnittmuster Madrid von Die wilde Matrossel vorgestellt. Als Oberteil meines Maxikleides diente mir wieder dieses tolle Shirt, wobei ich mich dieses Mal für die kürzeste Variante entschied. Auch bei den Ärmeln kamen die kürzeren Varianten zum Einsatz. Beim Halsausschnitt verzichtete ich dieses Mal auf den Beleg und fasste ihn mit einem schmalen Bündchen ein.

Das Rockteil des Kleides ist wieder das von mir selbst erstellte Schnittmuster eines Maxirocks, den ich mir schon einige Male genäht hatte. Großgemusterte Stoffe eignen sich halt perfekt für Maxiröcke, wie ihr beispielsweise beim Mandalatattoo oder Schwanensee sehen könnt.

Alle Säume sind wieder Rollsäume. Das geht ratz-fatz und mit einer kräftigen Farbe kann man damit auch noch sehr tolle Effekte erzielen. Ein weiterer schöner Effekt ist die Raffung im vorderen Bereich des Maxirocks. Dafür steppte ich mit größter Stichlänge einfach eine ca. 20 cm lange, gerade Naht von unten nach oben, wobei ich die ersten 5 cm nicht mitnähte. Diese Naht wird nicht verriegelt, dadurch lässt sich der Stoff perfekt zusammenziehen bzw. raffen. Anschließend müssen die Enden der Naht ordentlich verknotet und vernäht werden. Sehr simple, sehr effektvoll!

Jetzt musste ich beide Teile nur noch mit einem Bündchen verbinden und fertig war mein traumhaft schönes Autumn-Glory-Kleid.

Wir haben ja schon seit Längerem einen traumhaft schönen Herbstsommer mit Temperaturen um die 25 Grad. Sehr ungewöhnlich für 19. Oktober, aber entschädigt uns für den furchtbar nass-kalten September. So verbringen wir viel Zeit im Freien und genießen diese schönen, wenn auch schon recht kurzen Tage.

Ich wünsche euch auch noch ein paar chillige Sonnenstunden! Habt es fein! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Oberteil/Shirt: Madrid von Die wilde Matrossel
Schnittmuster Unterteil = Maxirock: eigenes Schnittmuster

Stoff: Modal Autumn Glory von Lillestoff, Design: Miss Patty – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist demnächst seit letzten Samstag im Lillestoff-Shop erhältlich!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 20.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

Zartesso ist perfekt für Madrid

Madrid

Ich erzähle euch heute nicht von meinem letzten Urlaub, wenn ich von Madrid spreche. Nein, vielmehr handelt es sich bei Madrid um ein Schnittmuster, das mir schon den ganzen Sommer im Kopf herumschwirrte. Aber irgendwie war die Zeit noch nicht gekommen, irgendwie sollte es noch nicht sein! Bis ich diesen herrlichen Stoff in meinen Händen hielt und jetzt war es klar, Zartesso ist perfekt für Madrid. Also los!

Madrid ist ein wundervolles Schnittmuster von der Die wilde Matrossel. Es handelt sich um eine Bluse bzw. um ein Shirt, welches in unterschiedlichen Versionen und Längen genäht werden kann. Ich entschied mich für die dritte Variante, welche in der vorderen Mitte diese hübsche Rüsche beinhaltet. Die Flügelärmel wollte ich unbedingt im Lagenlook haben. So habe ich die Schnittmuster für den längsten und zweitlängsten Ärmel verwendet. Die Optik mit den längeren Ärmel finde ich sehr passend für den Herbst.

Hat man erst mal alle zugeschnittenen Teile mit dem Rollsaum versehen, geht das Nähen recht schnell von der Hand. Das E-Book ist in gewohnter Matrossel-Manier umfangreich bebildert und bestens erklärt. Ebenso behinhaltet es auch eine A0-Datei zum Ausdrucken, aber auch die A4-Dateien sind übersichtlich nach Schnittmusterteilen sortiert. Alles in allem ein gelungenes Teil, bei dem ich nur eine einzige Sache vermisse – eine Schnittmustererweiterung für lange Ärmel. Ich könnte mir gut Trompetenärmel dazu vorstellen. Aber auch eng anliegende Ärmel mit einem weiten Rüschenbündchen ausgestattet, sehe ich vor meinem geistigen Auge.

Auch, wenn es auf den ersten Blick so aussieht, es handelt sich bei meinem Outfit um keinen Jumper. Hose und Bluse sind Einzelteile, die aber zusammengetragen in Verbindung mit dem Gürtel einen recht lässigen Overall-Effekt erziehlen. Die Hose ist ein Schnittmuster, das ich schon vor vielen Jahren für mich als Freizeithose kreiert hatte. Aber bislang hatte dieses Schnittmuster keine Seitennähte und demnach natürlich auch keine Taschen, was ich jetzt aber für eine bessere Optik nachholte.

Modal Zartesso

Ja, was habe ich mich gefreut, als ich diesen traumhaft schönen Modal von Lillestoff bekam. Und so vernäht sieht Zartesso nochmal so toll aus. Ein wirklich gelungenes Design von der wunderbaren Susanne Ida Schiegl alias raxn.

Ich weiß gar nicht, was mir mehr gefällt! Dieser herrlich dunkle Hintergrund oder diese zarten Blätter in Taupe. Passend zum Zartesso wird es auch noch Modal Uni Schwarz und Uni Taupe geben. Aber ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden bis all diese wundervollen Modalstoffe im Lillestoff-Shop erhältlich sein werden.

So, lieber Herbst! Jetzt kannst du mal zeigen, was du kannst! Ich bin bereit! Nun ja, zumindest outfitmäßig, denn leider plagen mich Halsschmerzen …

Habt noch einen schönen, herbstlichen Donnertag, ihr Lieben! Alles Liebe und bis bald! Eure Janine

Kurz zusammengefasst

Schnittmuster Bluse/Shirt: Madrid von Die wilde Matrossel
Schnittmuster Hose: eigenes Schnittmuster

Stoff: Modal Zartesso von Lillestoff, Design: Raxn – wurde mir zum Designnähen von Lillestoff  gratis zur Verfügung gestellt und ist demnächst im Lillestoff-Shop erhältlich!

Fotos: Logo Gerl„Fotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei

Rums

cia_blogheader_940-schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 06.10.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***