Mit Norsk vår und Ethnoliebe in den Frühling starten

Wolljersey Norsk vår

Heute gibt es eine ordentliche Portion Sonne von mir mit Wolljersey in Senf! Jetzt werden sich bestimmt einige von euch fragen: „Aber steht Wolljersey nicht eigentlich im Widerspruch zu Frühling oder Sommer?“ Ich kann das ganz klar mit „Nein!“ beantworten. Dieser Wolljersey ist so herrlich angenehm zu tragen und leichte Strickware für Frühling/Sommer ist ja schon seit Jahren ein Dauerbrenner. Also absolut kein Widerspruch – mit Norsk vår und Ethnoliebe in den Frühling starten.

Ganz abgesehen von der Farbe Senf mag ich besonders dieses tolle Design Norsk vår. Es wurde von Katrin Riedl alias et voilà für Lillestoff entworfen, wobei es sich um ihr Debütdesign handelt. Und ich muss sagen, es ist wirklich großartig geworden! Bereits am vergangenen Wochenende sind schon mehrere Farben und Muster dieses Rapportstoffes (ein Rapport ist ca. 0,80 m lang) in den Lillestoff-Shop eingezogen und am kommenden Samstag werden Senf, Rauchblau und Dunkelgrau/Petrol diese Kollektion noch komplettieren.

Ja, so ein nordischer Frühling, der kann schon was! Dennoch was wäre der schönste Stoff ohne das passende Schnittmuster? Als ich diesen Stoff das erste Mal sah, wusste ich sofort, was ich mir daraus nähen wollte. Es handelt sich zwar zugegebenermaßen um ein recht sommerliches Kleidchen, aber mit schönen Stiefeln und passender Jacke ist es durchaus auch schon im Frühling tragbar.

Ethnoliebe

Kenner unter euch werden das Schnittmuster sofort erkannt haben! Es ist die Ethnoliebe von Jojolino. Bereits vergangenen Spätsommer hatte ich mir schon eine Ethnoliebe aus dem grandiosen Diamonds genäht und war begeistert von diesem Schnitt.

Ursprünglich wollte ich die Fransen aus einfärbigem Baumwolljersey gestalten, aber nach näherer Betrachtung fand ich es viel besser, einfach aus dem gemusterten Teil des Norsk vår die Fransen zuzuschneiden. Da der Stoff ja zu 90 % aus Biobaumwolljersey besteht, drehen sich die Fransen, sobald man daran zieht oder sie etwas mit Dampf aus dem Bügeleisen befeuchtet, genau so schön ein, wie jene aus 100 % Baumwolljersey.

Den Rockteil habe ich auch dieses Mal wieder mit einem dehnbaren Futterstoff unterfüttert. Ergänzend kam dieses Mal nur noch der Tunnelzug mit Durchzugsband dazu, was das Kleid deutlich sportlicher wirken lässt.

Mit diesem sonnigen Teilchen verabschiede ich mich nun für heute und wünsche euch einen ganz tollen Frühlingsbeginn!! Alles Liebe! ❤️ Janine

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Ethnoliebe als Kleid von jojolinohier erhältlich

Stoff: Wolljersey Norsk vår in Senf – Design von Katrin Riedl alias et voilà – wurde mir von Lillestoff gratis zur Verfügung gestellt und erscheint am 18.03.2017

Fotos: Logo GerlFotogeschichten Gerl“ powered by T&L Stoffgeschichten

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

ich näh bio

biostoff-logo-inkparty-selbermachen-macht-gluecklich

Lieblinks-Collage (ab 17.03.2017)

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

18 Gedanken zu „Mit Norsk vår und Ethnoliebe in den Frühling starten

  1. Ich dachte auch zuerst Wolljersey und Frühling vertragen sich nicht aber du hast mich eines Besseren belehrt. Ich finde die Farbe gelb steht dir ausgesprochen gut, ist mir bei früheren Werken von dir auch schon aufgefallen.
    Liebe Grüße Karin

    • Liebe Tanja! Vielen lieben Dank für deinen so lieben Kommentar! ❤️ Und wenn du Lust auf Sommer bekommen hast, dann hab‘ ich wohl alles richtig gemacht! 😉 GlG Janine

    • Liebe Katrin! Herzlichen Dank für deine netten Worte! ❤️ Ja, das stimmt! Senf kann man wirklich zu jeder Jahreszeit tragen! GlG Janine

  2. Ich bin ein bisschen verliebt – das ist kleidgewordene gute Laune! Schnitt und Stoff passen einfach perfekt zusammen 🙂
    Der Schnitt ist sehr hübsch; leider habe ich einen G-Cup und möchte den nicht auch noch durch Fransen betonen, aber ich kann ja einfach noch ein bisschen das Kleid an dir angucken 😀

    Hab einen sonnigen Tag! In dem Kleid ist das ja quasi schon vorprogrammiert 🙂

    • Oh, das freut mich aber sehr, dass die gute, sonnige Laune meines Kleides dich angesteckt hat. 😊 Ich danke dir vielmals für deine so lieben Worte! GlG Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *