Vestis (lat.) – Kleid oder “Passt perfekt über die Feiertage”

Also echt jetzt – ich muss mich bei euch entschuldigen! Habe ich doch schon so lange nichts mehr von mir hören lassen. Aber ich hatte in den vergangenen Tagen ziemlich viel um Ohren, wie so viele von euch vor Weihnachten. Es erwarteten mich einige Weihnachtsfeiern, Einkaufsbummel, Adventmarktbesuche, Treffen mit lieben Freunden und Bekannten. Außerdem wurde noch gebastelt, gewerkelt, geputzt und auch ein bisschen genäht. Ach, ich war so beschäftigt, dass ich tagelang nicht online war! Dieses Jahr widmete ich ganz bewusst meine Zeit all diesen Dingen und natürlich auch meiner Familie. Denn Zeit schenken ist augenblicklich wohl das kostbarste aller meiner Geschenke! Und wenn ich so viel arbeiten muss, wie es in den letzten Wochen der Fall war, dann merke ich, wie wichtig so etwas ist.

So, nun aber zum eigentlichen Thema des heutigen Tages! Ja, heute?! Genau – heute am Heiligen Abend möchte ich euch mit Vestis von Elfriede und Fridolin bekannt machen:
“Vestis ist ein schlichtes Basic-Kleid, welches durch den hochtaillierten Schnitt und die ausgestellte Form lästige Problemzonen (wie z.B. Bauch) sehr gut kaschiert. Es ist schnell und einfach genäht und in den Einzelgrößen 32-48 verfügbar. Du kannst Vestis sogar als Tunika nähen. Eine entsprechende Länge ist im Schnittmuster ebenfalls enthalten. In der Anleitung findest du darüber hinaus viele verschiedene Möglichkeiten den Halsausschnitt zu nähen.”

Das ist der Auszug aus der Produktbeschreibung von Elfriede und Fridolin zum Kleid Vestis. Dem sei nur noch hinzugefügt, dass dieses Schnittmuster auch über Eingriffstaschen und kurze Ärmel verfügt. 😀 Ansonsten ist hier mit wenigen Worten alles knackig auf den Punkt gebracht, was man wissen muss! <3

Mein Vestis habe ich aus dem wunderschönen in Grau und Senfgelb gehaltenen Imprint von Art Gallery Fabrics in Kombination mit einem kräftigen Petrol genäht. Mmh, irgendwie mutiert Senfgelb so langsam aber sicher zur stilsicheren Lieblingsfarbe für Herbst und Winter. Ich mag es wirklich sehr, allerdings nur in Kombi mit anderen aussagekräftigen Farbtönen. Da dieser Stoff relativ dünn ist, komme ich um ein Unterkleid nicht herum. Zu diesem schönen Winterkleid hätte ohnehin besser Sweat oder ein Strickstoff gepasst. Nun ja, manchmal lässt man sich von einem schönen Stoff so hinreißen, so dass alles andere dann zweitrangig wird. Beim nächsten Mal kommt hier definitiv ein wärmerer Stoff zum Einsatz. Am Halsausschnitt meines Kleides befindet sich ein Kapuzenloop, welcher nach dem Tutorial von Goldkrönchen entstanden ist. Super kuschelig und warm – genau das Richtige für die kalte Jahreszeit!

IMG_7867IMG_7869 IMG_7868

 

Beim unteren Abschluss habe ich jedoch nicht das vorgesehene Bündchen verwendet, sondern einfach einen langen Streifen in der gleichen Breite, wie das fertige Bündchen, zugeschnitten, gekäuselt und wie einen Volant an das Kleid angenäht. Das gefiel mir so für diesen feinen Imprint-Stoff wesentlich besser.

IMG_7870IMG_7871

So fröhliche und beschwingte Weihnachten, wie auf den folgenden Fotos, wünsche ich euch allen von ganzem Herzen!

IMG_7874 IMG_7873 IMG_7872

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster Kleid: Vestis von Elfriede und Fridolin – hier erhältlich

Tutorial für Kapuzenloop von Goldkrönchen – hier zu finden

Stoff: Imprint (by Katharina Roccella for Art Gallery Fabrics) bei Tommy & Lilly gekauft

Fotos: DIY-Fotostudio Say Cheeze in Graz

Verlinkt bei  Rums

Verlinkt bei OutNow

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

0 Gedanken zu „Vestis (lat.) – Kleid oder “Passt perfekt über die Feiertage”

  1. Ich bete an… ALLES!
    Die Schultern, die Kapuze – Kragen(Bergpaß), der untere Teil(Strumpf) des Kleides! DANKE! Ich habe einen jersey Hübschen und jetzt, ich kenne das, was ich machen werde! DANKE! (Noch!) guter Feste dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.