Herbstliche Elara

Ja, ich bin – zumindest was langärmlige Oberteile betrifft – bereit für den Herbst! Eigentlich hatte ich die Ausarbeitung des Schnittmusters Elara von Lasari bereits schon im Februar mit langen Ärmeln begonnen. Allerdings kam dann so viel dazwischen, dass dieses Projekt vorerst liegen blieb, ohne dass ich daran dachte, mir dieses Shirt mit kurzen Ärmeln zu nähen! Da aber angesichts der fallenden Temperaturen Shirts mit langen Ärmeln wieder hoch im Kurs stehen, habe ich kurzer Hand dieses Projekt wieder aufgegriffen und nun fertiggestellt 🙂

Ich muss sagen, dieses Schnittmuster hat mich nicht enttäuscht. Die figurnahe Passform und der asymmetrischen Ausschnitt sitzen perfekt. Aber am meisten gefällt mir jedoch die schräge Teilung mit dem eingenähten Streifen im Vorderteil. Das macht dieses Shirt zu einem richtigen Hingucker. Lediglich die leicht angehauchten Puffärmel trafen eher nicht meinen Geschmack, da dieses Schnittmuster doch eher eine sportliche Ausstrahlung auf mich ausübt. Das habe ich dann auch dementsprechend abgeändert, und jetzt bin ich vollauf zufrieden damit!

Foto Elara 4

Genäht habe ich mein Shirt aus unifärbigen Baumwoll-Jerseys in Mint und Rauchblau von Swafing. Lediglich den vorderen (Ausschnitt-)Streifen habe ich mir vom Rock “ausgeborgt”.  🙂  Im Rückenbereich befindet sich dann noch eine so genannte Negativapplikation. Solche Applis sah ich schon des Öfteren, und da ich mir sehr gut vorstellen konnte, wie das funktioniert, probierte ich es einfach aus. Es hat auch super geklappt! Es ist wirklich ganz simpel, aber ich finde den Effekt einfach toll. Hier eine kleine Zusammenfassung über die Entstehung:

Zuerst habe ich mein Motiv (in meinem Fall ein Herz) mittig auf dem Rückenteil, und zwar auf der linken Seite (Innenseite), des Shirts platziert, mit Stecknadeln festgesteckt und anschließend mit der Nähmaschine mit einem einfachen Geradstich rundherum knappkantig festgesteppt. Danach habe ich mir parallele Linien mit einem weißen Buntstift im Abstand von 1 cm gezogen. Nun wurden diese Linien von mir ebenfalls mit einem einfachen Geradstich sauber abgesteppt.

Foto Elara 7

Hier ist zu sehen, wie ich die vorgezeichneten Linien absteppe.

Foto Elara 8

So sieht es fertig aufgenäht von der linken Seite (Innenseite) aus.

Anschließend habe ich die obere Stoffschicht (Außenseite) zwischen den abgesteppten Linien ganz vorsichtig mit einem Nahtauftrenner angehoben und eingeritzt, sodass ich nun mit der Schere die Zwischenräume bequem aufschneiden konnte. Wer das nachmachen möchte, bitte unbedingt darauf achten, dass wirklich nur die obere Stoffschicht aufgeschnitten wird – die darunterliegende Stoffschicht darf nicht beschädigt werden!
Foto Elara 10Foto Elara 11

Foto Elara 12

So sieht es nach dem Aufschneiden aller Zwischenräume aus und fertig ist auch schon die Negativapplikation.

Wie man anhand dieses Fotos deutlich erkennen kann, rollen sich die so entstandenen Streifen nach dem Waschen noch ganz wunderbar ein. Dadurch kommt der Effekt noch besser zur Geltung.
Foto Elara 9

Das Schnittmuster vom Rock ist mein eigenes und hat eine weite A-Linie. Gesäumt habe ich mit einem Rollsaum in Mint. Der Hauptstoff vom Rock ist ebenfalls von Swafing und heißt “Picadilly Flowers in Pink”, welchen ich, so wie auch die Bauwoll-Jerseys vom Shirt, in meinem Lieblingsstoffgeschäft Tommy & Lilly gekauft habe. Ich mag es einfach, die Stoffe vor Ort zu streicheln, bevor ich sie mit zu mir nach Hause nehme. 😉
Beim Rock möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass ich ihn noch mit einem ganz dünnen und besonders glatten Polyester-Jersey unterfuttert habe. Hat den Vorteil, dass der Rock nicht nur an kälteren Tagen tragbar ist, sondern auch nicht auf der Strumpfhose, Leggins etc. kleben bleibt.

So, hier nun aber die Fotos von meinem kompletten herbstlichen Outfit!

Foto Elara 2 neu 1Foto Elara 3Foto Elara 5 Foto Elara 1

Foto Elara 6

Detailfoto vom Unterrock

Ich bin ganz happy damit und hoffe, dass es euch auch so gut gefällt wie mir.
Habt noch einen schönen Tag! Alles Liebe eure jafi <3

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster Shirt: Elara von Lasari

Stoff: unifärbige BW-Jerseys in Mint und Rauchblau, BW-Jersey Picadilly Flowers in Pink – alle von Swafing –  hier in meinem Lieblingsstoffgeschäft bei Tommy & Lilly gekauft

Verlinkt bei RUMS

Verlinkt mit Herzensangelegenheiten von nellemies design

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

**** Ich mache gerne Werbung von Dingen, die mich überzeugt haben! ***

 

19 Gedanken zu „Herbstliche Elara

  1. Der Pulli (und das gesamte Outfit) stehen dir echt super gut, da hab ich ja auch mal wieder einen Schnitt für mich gefunden 😀 Super mit dem Streifen vom Rock, gefällt mir sehr gut <3

    LG
    Carina

  2. Das ist eine wunderschöne Herbstkombi geworden! Der Schnitt ist tatsächlich ein Hingucker und mit der Wahl der Stoffe ist dein Outfit ganz bezaubernd geworden.
    Ich wollte mich soeben bei dir als neue Leserin anmelden, schließlich folge ich deinen Werken schon still und heimlich seit einiger Zeit. Ist es möglich, mich bei dir über Google anzumelden (wohl eher nicht), oder geht’s nur über Email und Facebook?
    Wie auch immer, ich werde weiterlesen 🙂
    lg, Nicole

    • Oh, vielen lieben Dank – so ein netter Kommentar! ❤️ Du kannst meinen Blog mit deiner E-Mailadresse quasi abonnieren, wobei mir deine Mailadresse nicht bekannt gegeben wird. Die Zustellung eines neuen Blogbeitrages wird über WordPress veranlasst, sobald ich einen neues Betrag veröffentliche. Nochmals lieben Dank! GlG Janine

  3. Pingback: Elara meets Astrokatze | jafi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.