Maxima meets Die Stoffschwester

Oh ja, dieses Probenähen hat wirklich etwas länger als üblich gedauert, bis das Raglankleid “Maxima” von Fadenkäfer das Licht der Welt erblickte! Aber es wurde an der Maxima solange gefeilt und geschraubt, bis Carolin von Fadenkäfer und wir (das Probenähteam) uns sich sicher sein konnten, dass dieses Schnittmuster eine optimale Mischung ist, die jeder Frau gerecht werden sollte. Also Ende gut, alles gut und so kann ich euch nun die Maxima etwas genauer vorstellen:

Das E-Book beinhaltet 4 verschiedene Nähvarianten und 2 verschiedene Halsausschnitte und kann in den Größen 32 bis 58 (!), mit kurzen, 3/4  und/oder langen Ärmeln genäht werden. Ebenso beinhaltet dieses E-Book ein Tutorial für eine Stillvariante der Maxima. Das finde ich richtig großartig. Auch unbedingt erwähnenswert ist, dass dieses Schnittmuster zusätzlich auch als A0-Datei erhältlich ist. So kann der Schnitt ganz bequem auf einem Plan-Plotter (z.B. Copyshop) ausgedruckt werden. Das spart nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch Papier und Plastik vom Klebeband.

Warum heißt nun die Überschrift des heutigen Blogthemas “Maxima meets Die Stoffschwester“? Ganz einfach, weil alle Stoffe, die ich für meine Maxima’s verwendet habe, von ebendort sind! Wobei ich eines ganz, ganz groß hervorheben möchte: Der hochrote Bambusjersey, welchen ich hier für eines der beiden Kleider verwendet habe, war eine besondere Gabe von Die Stoffschwester! Ich habe ihn im Zuge der Aktion “Vorzeigeschwester April 2015” zum Probevernähen erhalten, wofür ich mich auch noch auf diesem Wege herzlich bei der lieben Candice von Die Stoffschwester bedanken möchte. Nun, da sich das Probenähen der Maxima unerwarteterweise leider deutlich über den April hinausgezogen hatte, räumte sie mir eine Fristverlängerung der von mir zur Verfügung gestellten Fotos bis zur Veröffentlichung der Maxima ein. Auch dafür möchte ich mich nochmals herzlich bedanken!

Zum Bambusjersey kann ich sagen, dass er schon etwas ganz Besonderes ist! Er ist weich und geschmeidig, trägt sich ganz wunderbar auf der Haut und ist von vortrefflicher Qualität. Lediglich bei der Verarbeitung des Bambusjerseys ist aufgrund der Feinheit des Stoffes ein wenig Fingerspitzengefühl erforderlich.

So und hier kommen nun die langersehnten Bilder meiner Maxima mit dem hochroten Bambusjersey von Die Stoffschwester. Bei dieser Variante habe ich das Rockteil quasi “gedoppelt” und zweimal zugeschnitten, wobei das obere Rockteil um ca. 8 cm kürzer zugeschnitten wurde. Alle Säume wurden von mir mit einem Rollsaum versäubert. Das gibt dem Kleid einen verspielten Touch und lässt sich hervorragend mit dem Stoff vereinbaren. Und jetzt … Let’s swing!!

IMG_6318IMG_6307IMG_6319IMG_6320

Zu diesen Fotos kann ich nur eines sagen: Let’s dance!! <3

IMG_6301 IMG_6302 IMG_6303IMG_6304

Die 2. Variante meiner Maxima habe ich aus den wundervollen Bingoflamingo-Stoffen, designed by enemenemeins von Pamela Hiltl für Lillestoff, in Verbindung mit dem dazugehörigen Kombistoff im Chevron-Design gefertigt. Eine sicherlich etwas verspieltere und buntere Variante, aber ich mag diese Stoffe total und finde sie auch frauentauglich. Ich hatte den Bingoflamingo schon Ende Januar 2015 direkt vor Ort bei Die Stoffschwester gekauft, aber ich konnte ihn erst jetzt seiner endgültigen Bestimmung zuführen.

IMG_5981 IMG_5982 IMG_5983 IMG_5984

Puh, heute gab es wirklich viel zu berichten und eine Menge Fotos zum Herzeigen! In diesem Sinne wünsche ich euch allen schöne Pfingsten.

Eure jafi

Kurz zusammengefasst:
Schnittmuster: Maxima von Fadenkäfer

Stoffe Kleid 1: Bambusjersey hochrot von Die Stoffschwester, Kombistoff: schwarzer BW-Jersey
Soffe Kleid 2:  Bingoflamingo enemenemeins/Pamela Hiltl für Lillestoff – ebenfalls bei Die Stoffschwester erworben

Verlinkt bei OutNow (http://link-it-by-outnow.blogspot.de/)

Verlinkt bei RUMS
Verlinkt bei Ich näh Bio

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

**** Dieser Beitrag beinhaltet Werbung ***

 

13 Gedanken zu „Maxima meets Die Stoffschwester

  1. Mensch, Jafi, deine zwei Varianten gefallen mir richtig gut. Wobei mich das zweite total begeistert. Zwar sind es “gewagte” Stoffe, aber in dieser stilvollen Zusammensetzung wirkt es nahezu elegant. Sehr, sehr schön.
    Frohe Feiertage und bis bald,
    Peggy

  2. Ich mag die Schwäne nicht, steh’ dafür aber total auf rot und somit ist Nummer 1 mein absoluter Favorit. Sieht absolut klasse und edel aus und steht Dir hervorragend!

    Liebe Grüße
    Lilo

  3. ich trag ja auch eher wenig rot, steht mir einfach nicht, aber dein rotes kleid sieht soooo schön aus. und das andere mit dem flamigos macht mir sofort gute laune. alles liebe claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *