Smilla und die Pusteblumen

Manchmal brauchen Dinge einfach etwas mehr Zeit als ursprünglich geplant, weil das Leben ein Spielverderber ist. Manchmal, da nimmt eine Sache erst verspätet Fahrt auf, weil der Wind ungünstig blies. Ja, und manchmal versteckt sich die Sonne ewig hinter den Wolken! Und dann irgendwann ganz unerwartet kommt sie aus dem dichten Nebel hervor und lächelt uns entgegen, als ob es niemals anders gewesen wäre. Und da kommt Smilla von Susi’s Kreation ins Spiel! Hatte Smilla doch einen recht langen und holprigen Weg bis zur Veröffentlichung hinter sich gebracht, aber jetzt wird sie ihrem Namen vollkommen gerecht! Ist doch die Bedeutung von Smilla: Lächeln. 🙂 Und so strahlt die wundervolle und wandelbare Smilla in die weite Nähwelt. Als Kleid schmeichelt sie gekonnt den weiblichen Rundungen, aber auch als Longshirt oder Tunika macht sie von Gr. 32 bis 50 eine gute Figur. Ein echter Hingucker ist der Einsatz im Frontbereich, der ein traumhaftes Dekolleté zaubert. Smilla kann mit zwei unterschiedlich starken Wasserfallausschnitten oder mit normalem Ausschnitt genäht werden. Lange oder kurze Bündchen, Puff- oder normale Ärmel – Smilla ist unglaublich vielseitig und passt sich genau den Wünschen an.

Bei dem von mir ausgesuchten Jersey von Lillestoff wusste ich gleich, dass ich diesen oder keinen für meine Smilla haben möchte. Okay, er ist zwar grau, aber dennoch keineswegs langweilig, denn die vielen kleinen, schwarzen Pusteblumen sorgen für viel Unterhaltung auf dem grauen Hintergrund. 😉 Und da ich ja ein richtiger Fan von Pusteblumen bin und außerdem meine Plotterkenntnisse wieder etwas auffrischen wollte, habe ich meiner Smilla noch zusätzlich jede Menge größere und kleiner Pusteblumen in Neonpink verpasst. Vielleicht kann sich noch einer an dieses Instagram-Bild von mir erinnern.

Pusteblume entgittern

Nachdem ich ja sämtliche Pusteblumen zum Plotten so platzsparend wie möglich auf meiner Folie arrangiert hatte, war das Entgittern eine echte Herausforderung. 😛 Sorge bereitete mir auch das Aufbügeln/Pressen dieser vielen kleinen Plotts, da so enorm kleine und dünne Teile oftmals schwierig zum Fixieren sind.  Aber es hat alles bestens geklappt und wie ich finde, kann sich das Ergebnis sehen lassen. Diese Pusteblumen sind übrigens von Kerstin Bremer. Da mir von ihr bereits die Stickdatei Pusteblumen Doodle sehr gut gefiel (Beitrag dazu hier) und ich wusste, dass es auch eine Pusteblumen-Plotterdatei von ihr gibt, konnte ich mir langes Herumsuchen ersparen. 😉

IMG_8057IMG_8060

IMG_8058 IMG_8059

Wie man erkennen kann, hat mein Smilla-Kleid einen kleinen Wasserfallausschnitt und normale Ärmel bekommen, denn mit allzu großen Wasserfallausschnitten und Puffärmeln kann ich mich nicht anfreunden. Aber das ist ja das Schöne an diesem Schnitt! Jede/r kann sich seine persönliche Lieblingssmilla zusammenstellen, wie er möchte! Und dann lächelst bestimmt auch du! <3

IMG_8061IMG_8063

Dem ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen! Ich schicke euch noch ein Küsschen! <3 Habt einen schönen Donnerstag!! Eure Jafi

IMG_8062

 

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster Smilla von Susi’s Kreation – hier und hier erhältlich

Stoff: Jersey Pusteblume von Lillestoff  – hier bei meinem Lieblingsstoffgeschäft Tommy& Lilly gekauft!

Plotter-Datei: Set Pusteblume von Kerstin Bremer

Fotos: DIY-Fotostudio Press the Button in Graz

Verlinkt bei  Rums

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

Verlinkt bei ich näh bio

Verlinkt bei Linkpart.jpg

Verlinkt bei PL TM http://plotterliebe.blogspot.co.at/

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

 

 

0 Gedanken zu „Smilla und die Pusteblumen

  1. Süß mit den pinken Pusteblumen. Eine feine Idee.Ein echter Hingucker zu dem sonst schon chicen Kleid! Letztens hab ich auch gerad Pusteblumen geplottet. Ich glaub, die kommen dieses Jahr ganz groß raus- damit bist Du dann ein Trendsetter.
    Lieber Gruß Jenny

  2. Ein schönes Kleid. Mit den passenden Strümpfen zusammen kommen die Pusteblumen gleich noch besser raus. Du solltest es auf jeden Fall mit Gürtel tragen.
    Ich muss gestehen, dass das vorne ein Miniwasserfall sein soll, darauf wär ich nicht gekommen. Ich hab auf UBootkragen getippt der vorne etwas zu weit ist.

    • Lieben Dank! <3 Der Ausschnitt würde besser fallen, wenn ich Viskosejersey oder Strick etc. verwendet hätte. Aber das wiederum hätte mir als Kleid nicht zugesagt. Im SM ist u.a. auch noch ein größerer Wasserfallausschnitt enthalten. Ja, stimmt, einen Gürtel brauche ich für das Kleid. 😉 LG Janine

  3. Pingback: Stoffkartentausch März 2016 | made with Blümchen

  4. Pingback: Lady Ophelia III. meets Pusteblumen IV. | jafi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.