Ich mach mal Frühling mit Capone von UNIKATze

Dieser Taillenrock, namens Capone, von UNIKATze schlich sich in mein Herz, wie kaum ein anderes Probenähprojekt, und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Ich liebe Röcke!
  2. Der Rock wird aus fester Webware genäht! (Ich steh’ zwar auch voll auf Jersey, aber die aller schönsten und vielseitigsten Stoffdesigns sind im festen Webwarenbereich anzutreffen! <3 )
  3. Der Rock kann so unendlich variantenreich sein, was auf Punkt 2. zurückzuführen ist!
  4. Ich habe für diesen Rock ein Tutorial für einen Futterrock geschrieben! 😀

Ja, ich bin sehr verliebt in Capone 😉 und obwohl eigentlich erst Anfang Februar am Kalender steht, nehme ich heute mal das zwischenzeitig sehr warme Wetter mit Temperaturen über 15° C zum Anlass, mit meinem ersten Capone so richtig auf Frühling zu machen! Der wunderschöne Stoff dazu stammt aus der Elisabeth-Serie von Tula Pink. Der lag schon seit einiger Zeit bei mir und wartete ganz geduldig darauf, seiner endgültigen Bestimmung zugeführt zu werden.

IMG_8005IMG_8009IMG_8008

Im E-Book Capone werden keine Größen angegeben, sondern bezieht sich das Schnittmuster ausschließlich auf den Taillenumfang. Das Schnittmuster beginnt mit Taillenumfang 62 cm und endet mit 97 cm. Die Taillenweite von Capone entsteht durch Legung von Falten, wobei hierfür 2 Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Der Rock wird seitlich mit einem verdeckten Reißverschluss geschlossen. Auch die Wunschlänge kann ganz individuell gewählt werden. Das E-Book erklärt einfach und verständlich die Entstehung von Capone und im Nu ist der Rock genäht! <3

Mein “Elisabeth”-Capone ist nach der 1. Faltenvariante entstanden. Für den oberen Abschluss habe ich mich für ein etwas breiteres Bündchen mit einem Überstand und Druckknopf zum Schließen entschlossen. Da sich der dünne Baumwollstoff  etwas weitete, habe ich hier ein passend breites Gummiband eingezogen. Der Saum wurde von mir kurzer Hand mit glänzendem Satinschrägband eingefasst. Uuuund noch etwas ganz Wesentliches – ich habe meinen Capone mit einem Futter ausgestattet! Der Vorteil des Unterfütterns von Röcken liegt klar auf der Hand: Es erhöht den Tragekomfort, wärmt im Winter bzw. an kälteren Tagen und bleibt nicht auf der Strumpfhose kleben. Genau aus diesem Grund gibt es von mir hierfür im E-Book auch ein Tutorial, das ganz simpel erklärt, wie ein Futterrock für Capone genäht werden kann. 😀

IMG_8007 IMG_8006 IMG_8010IMG_8011

Damit das Outfit noch den letzten Schliff bekam, musste noch ein passendes Shirt her. Dafür nahm ich wieder mein absolutes Lieblingsschnittmuster für kurzärmlige Shirts Holly(day) von Selbermacher 123. Damit es richtig gut zum Capone passt, habe ich es lediglich in der Taille etwas enger genäht.

Ich hoffe, ich konnte schon ein bisschen Frühlingsluft verbreiten – wenn auch nur optisch! <3

Habt noch einen schönen Donnerstag! Eure Jafi

 

Kurz zusammengefasst:

Schnittmuster: Taillenrock Capone von UNIKATze – hier erhältlich
Tutorial für Futterrock Capone von Jafi – hier zu finden
Stoff Rock: Elisabeth von Tula Pink – bei Tommy & Lilly gekauft

Schnittmuster: Shirt Holly(day) von Selbermacher 123 – hier erhältlich
Stoff Shirt: Baumwolljersey – bei Tommy & Lilly gekauft

Fotos: DIY-Fotostudio Press the Button in Graz

Verlinkt bei CIA_Blogheader_940-Schatten

Verlinkt bei  Rums

 

*** Ich mache gerne Werbung für Dinge, die mich überzeugt haben! ***

0 Gedanken zu „Ich mach mal Frühling mit Capone von UNIKATze

  1. Ein klasse Rock. Und das Muster erst. Und der maigrüne Abschluss. Toll kombiniert. Bitte bitte trage ihn jetzt schon oft, der Frühlich kommt dann ganz bestimmt schneller. LG Mandy

    • Vielen Dank für deine lieben Wort!! <3 Ja, Lust dazu hätte ich schon ihn jetzt schon zu tragen, allerdings ist es mittlerweile schon wieder ziemlich kalt geworden. Wird wohl ein Weilchen dauern mit dem Frühling. 😉 LG Janine

  2. Wunderschöne Farben, die Dich leuchten lassen und den Frühling herbeisehnen. Herrlich. Gefällt mir sehr gut. Macht mir Lust auf einen Rock, wo ich doch der immer-am-liebsten Jeans/Hose-Typ bin…

  3. Den Stoff von Tula Pink finde ich schonmal total grandios für den Rock und die Faltenlegung ist super schön! Wunderbar finde ich auch, dass du ein orangefarbenes Shirt dazu gewählt hast. 100 Punkte für das Frühlingsoutfit 🙂
    LG
    Frau H.

  4. Nein, normalerweise bin ich kein Freund von diesen Stoffen als Kleidung. Aber Deiner löst bei mir ein absolutes “Haben-Wollen” aus. Wirklich wunderschön.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  5. Ein super schöner Rock. Deine Bilder sehen super aus. Ich kannte den Schnitt gar nicht. Den muss ich mir aber definitiv merken.
    Lg
    Kristina

  6. Wow! Wow! Wow!

    Ein wunderschönes Outfit hast Du Dir da genäht,
    und die Farben machen so richtig Lust auf Frühling!

    Steht Dir wunderbar!
    Viel Freude beim Tragen
    wünscht
    Katja

  7. WOW!!! dieser Rock ist so unglaublich schön geworden. Der Stoff ist ein Traum, die Faltenlegung, sogar der herausblitzende Unterrock!

    Dazu sind das sehr schöne Fotos geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.