Irene

Beim Durchsehen meiner Fotos ist mir aufgefallen, dass ich Bilder von Kleidern vom letzten Sommer habe, die es nicht mehr auf meinen Blog schafften. Wie es manchmal so ist, vergeht die Zeit so schnell und schwupps ist der Sommer vorbei. Aber die Bilder von dieser Irene wären doch viel zu schade, um auf der Festplatte zu verstauben.

Das Schnittmuster Irene ist von République du Chiffon und grundsätzlich für Webware ausgelegt. Es handelt sich hier um ein französisches Label, auf das ich durch die lieben Mädels aus der Lillestoff-Designgruppe aufmerksam geworden bin. Zwar kann ich nur wenig französisch, aber aufgrund der guten Bebilderung hatte ich trotzdem keine Probleme mit dem Nähen.

Das Besondere an diesem Kleid ist eigentlich das Rückenteil, das mit Bindebändern zusammengebunden wird. Leider hat mich der dadurch entstehende Knoten beim Anlehnen ziemlich gestört. Darum habe ich das Rückenteil etwas abgeändert.

Die Form der Rückenteile habe ich beibehalten. Lediglich die Bindebänder habe ich entfernt. Dort wo eigentlich der Knoten sitzt, habe ich die Teile einfach zusammengenäht. Eine kleine Schlaufe dient als Zierde und verdeckt diese mittlere Naht. In der Taille habe ich ein passend breites Gummiband eingefädelt, damit dieser Teil auch gut sitzt.

Genäht habe ich mir diese Irene aus Modal. Das Design ist so herrlich sommerlich und nennt sich, na, wer hätt’s gedacht, Walfisch. Ich finde es ganz bezaubernd! Außerdem geht dieses Design für Groß und Klein.

So, und nun wünsche ich euch einen wunderschönen Sommertag, ihr Lieben! Bis bald!

-Werbung-

Schnittmuster: Irene von République du Chiffon mit geändertem Rückenteil

Stoff: Modal Walfisch, Design: Tante Gisi, wurde mir von Lillestoff gratis zum Designnähen zur Verfügung gestellt

Verlinkt bei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.